• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nicht abgeschwollene Lymphknoten nach Pfeifferschen Drüsenfieber?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nicht abgeschwollene Lymphknoten nach Pfeifferschen Drüsenfieber?

    Hallo,

    ca. Mitte des Jahres gegen Mai-Juni wurde bei mir das Pfeiffersche Drüsenfieber festgestellt.
    Ich hatte die üblichen Symptome (Abgeschlagenheit, Mandelentzündung, geschwollene Augen & Lymphknoten etc.)
    Am Hals auf der linken Seite befanden sich einige leicht bewegliche angeschwollene Lymphknoten, die man sogar bei Schieflage des Kopfes erkennen konnte.

    Mittlerweile ist einige Zeit vergangen, mir geht es natürlich wieder gut, aber einige der Lymphknoten sind zwar leicht abgeschwollen, aber immer noch zu ertasten. Vor allem als ich letztens erkältet war, konnte ich sie wieder deutlicher spüren.
    Ansonsten habe ich keine Schmerzen oder ähnliches, ich wundere mich lediglich wieso sie nach einigen Monaten immer noch angeschwollen sind.

    Ist das gewöhnlich nach Pfeifferschem Drüsenfieber?

    Lillyfo

  • Re: Nicht abgeschwollene Lymphknoten nach Pfeifferschen Drüsenfieber?

    Das ist durchaus nicht ungewöhnlich.Dabei handelt es sich meist um "reaktive Lymphknoten" die vernarbt sind und niemals mehr zur ursprünglichen Größe zurückkehren.Solange kein rasantes Wachstum erfolgt müssen Sie sich keine Sorgen machen.LG J.

    Kommentar


    • Re: Nicht abgeschwollene Lymphknoten nach Pfeifferschen Drüsenfieber?

      Nachtrag: Da es sich hier um ein Forum handelt und niemand sich ein reales Bild von den Geschehnissen machen kann(Sichtkontrolle,körperliche Untersuchung usw.) sollte trotzdem immer der behandelnde Arzt der erste Ansprechpartner bei solchen Fragen sein.Hier sollte man sich eigentlich nicht wegen einer Diagnose sondern zum Austausch mit mit anderen betroffenen Usern oder Allgemeinfragen informieren können.Bei Zweifeln immer beim Arzt absichern lassen.Ein Forum kann eine körperliche Untersuchung durch einen Mediziner nicht ersetzen!LG J.

      Kommentar


      • Re: Nicht abgeschwollene Lymphknoten nach Pfeifferschen Drüsenfieber?

        Hallo,

        also ich denke auch, dass es sinnvoll wäre, nochmal zum Arzt zu gehen und alles durchchecken zu lassen. Aber als ich Pfeiffersches Drüsenfieber hatte, hat es bei mir auch etwas gedauert, bis alles wieder abgeschwollen war. Allerdings keine Monate, sondern nur ein paar Wochen. Dafür hielt die Abgeschlagenheit mehrere Monate an, sodass sich mein Körper erst ein halbes Jahr später komplett erholt hatte.

        Kommentar