• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

"Ploppen" unter dem linken Rippenbogen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Ploppen" unter dem linken Rippenbogen

    Hallo zusammen,

    ob es überhaupt hier reingehört, weiß ich nicht. Aber mangels anderer Ansatzpunkte frage ich einfach mal in die Runde:

    Ich hab schon länger unter dem linken Rippenbogen eine Art "Ploppen". als würde da etwas hinter rutschen und wieder nach vorn ploppen. Man kann das Ploppen auch mit der Hand provozieren, indem man leicht unter den linken Rippenbogen in den Bauch drückt und wieder loslässt. Normalerweise tut das auch nicht weh, aber es macht eben "plopp". Gelegentlich habe ich an genau dieser Stelle auch ein Gefühl, als wäre tatsächlich etwas eingeklemmt.

    Kann es sein, dass dieses Ploppen und diese gelegentlichen leichten Druckgefühle vom Darm kommen?

    Im Stehen ist das Ploppen schwerer zu provozieren, im Sitzen sehr gut, liegend auch. Es tut nicht weh, aber man merkt deutlich, dass sich da irgendwas verschieben lässt und das Knacken auslöst.

    Weiterhin ist noch zu Erwähnen, dass ich alle zwei bis drei Tage normalen Stuhlgang und diesbezüglich keinerlei Beschwerden habe.

    Oder befinden sich unter dem linken Rippenbogen andere Organe die dieses Phänomen auslösen könnten?

    Wer kennt so was oder hatte schon einmal solche oder ähnliche Beschwerden?

    Viele Grüße,

    Deltaluxe :-)


  • Re: "Ploppen" unter dem linken Rippenbogen

    Seien Sie mir bitte nicht böse-aber sonst haben Sie keine Probleme? Was sollte man sich denn darunter aus der Ferne vorstellen? Vielleicht sollten Sie sich nicht so sehr mit irgendwelchen abstrusen Körpergeräuschen befassen, es geht Ihnen doch gut?! .Dann "ploppt" es eben(was immer man sich auch darunter vorstellen soll) na und?? LG J.

    Kommentar


    • Re: "Ploppen" unter dem linken Rippenbogen

      johlina1960 eben nicht. Es ploppt nicht mal eben so. Es ist einfacher gesagt. Ich leide auch unter anderem drunter. Ich war auch bei einigen ärzten. Es STÖRT einen und belastet einen. Es wäre viel lieber, wenn man eher auf die suche der ursache geht. Mit sämtlichen informationsaustäuschen. Es ist wirklich so, dass es einen sehr belastet. Ich weiß es selbst von mir. Egal was es sein kann psysche/muskelär/organisch. Der sinn dabei ist, information auszutauschen und ggf. auf den fund näher zu kommen. Mich würds wissen, ob sie sportlich aktiv sind? Vllt. Muskelär?
      haben sie stress? Vllt. Psychisch?

      waren sie denn schon bei einem arzt wegen dem ploppen?

      ich war bei ärzten und die meinten, es könnte stressbedingt sein: falsche atmung etc. Oder beim orthopäden: muskelär. Aber zum richtigen ergebnis bin ich bisher nicht gekommen. Hab mich nur damit angefreundet. Wäre mal gut zu wissen, wenn du mal zum arzt gehst, was der arzt dazu sagt.

      LG

      Kommentar


      • Re: "Ploppen" unter dem linken Rippenbogen

        AQUOTE=Conci;n2656832]johlina1960 eben nicht. Es ploppt nicht mal eben so. Es ist einfacher gesagt. Ich leide auch unter anderem drunter. Ich war auch bei einigen ärzten. Es STÖRT einen und belastet einen. Es wäre viel lieber, wenn man eher auf die suche der ursache geht.
        ich war bei ärzten und die meinten, es könnte stressbedingt sein: falsche atmung etc. Oder beim orthopäden: muskelär. Aber zum richtigen ergebnis bin ich bisher nicht gekommen. Hab mich nur damit angefreundet. Wäre mal gut zu wissen, wenn du mal zum arzt gehst, was der arzt dazu sagt.

        LG [/QUOTE]

        Sie waren also bereits bei bei mehreren Ärzten und ich gehe schon stark davon aus dass diese auf der Suche nach der Ursache gewesen sind! Natürlich verstehe ich Ihr Bedürfnis nach einem Austausch mit Gleichgesinnten,jedoch wird die Zahl der Betroffenen nicht allzu hoch sein nehme ich an. Ich wollte mit meinem Beitrag eigentlich nur rüberbringen dass es immer Dinge gibt die medizinisch nicht erklärbar sind. Der Mensch ist keine Maschine und leidet eben an allen möglichen(und unmöglichen) Zipperlein. Wichtig ist doch das Sie nicht unter Schmerzen leiden und keine Lebensgefahr von diesem Symptomen ausgeht. Verstehen Sie mich nicht falsch aber viele chronische Schmerzpatienten wären froh nur an diesem "Ploppen " zu leiden! LG J.

        Kommentar



        • Re: "Ploppen" unter dem linken Rippenbogen

          Hallo zusammen und vielen Dank für die zahlreichen Informationen und Denkweisen über so einige gesundheitliche Beschwerden.

          Ich versuche noch einmal die Symptomatik etwas detaillierter zu Beschreiben.

          Bei einem Arzt war ich deswegen noch nicht. Vor zwei Wochen wäre eigentlich eine Darmspiegelung dran gewesen. Diese musste aber kurzfristig verschoben werden. Ich gehe davon aus, dass ich einen nächsten Termin für die Darmspiegelung im Januar bekomme.

          Dieses zum einen.

          Nun zu der Symptomatik.

          Im Stehen und eigentlich auch im Liegen habe ich keine "Beschwerden". Ausschließlich im Sitzen habe ich Beschwerden.

          Meine theoretische Erklärung für dieses Phänomen ist...

          Der Körper wird im Bereich des Bauches ein bisschen mehr gestaucht und die Organe müssen ein bisschen mehr zusammenrücken. Das hat zur Folge, dass aufgrund des Platzmangels die außen liegenden Organe nach außen driften und man ausschließlich im Sitzen die Möglichkeit hat, diese bei schlanker Figur mit den Händen oder Fingern zu "drücken" Es hört sich übertreibender an als es ist. Nur ich versuche es mal in meine Worte zu fassen.

          Nun stelle man sich vor ich sitze. Dann drücke ich leicht mit meinen Fingern am äußersten linken Rand unterhalb des Rippenbogens leicht in den Bauch-Bereich und dann "spürt" man diesen Plopp. Hören tut man Ihn nicht. Man spürt aber als ob man irgendwas nach innen schiebt und es dann wieder hervorkommt.

          Vielleicht konnte ich es hiermit ja noch ein bisschen detaillierter Beschreiben und man kann sich über etwaige Diagnosen oder Symptome austauschen.

          Vielen Dank und ein weiteren schönen Abend.

          MfG
          Deltaluxe

          Kommentar


          • Re: "Ploppen" unter dem linken Rippenbogen

            Na dann bin ich mal gespannt auf das Ergebnis deiner Darmspiegelung. Hoffe du gibst uns nach deiner Darmspiegelung eine Rückmeldung. Da ich auch eine Darmspiegelung in Betracht ziehe, was bei mir als einziges und letzteres übrig geblieben ist .

            LG

            Kommentar


            • Re: "Ploppen" unter dem linken Rippenbogen

              Hallo,

              ich habe das gleiche "Phänomen" nur auf der rechten Seite, ca. 1 Fingerbreit neben dem Schwertfortsatz. Dort gibt es einen Punkt den ich wie einen "Knackfrosch" (die knackenden Blechfrösche von früher) ploppen lassen kann. Wenn ich das bewusst mit den Fingern auslöse, spüre ich nur dieses Knacken, sowohl beim drücken als auch beim loslassen. Schmerzen habe ich dabei keine. Anders allerdings wenn sich der Bereich von alleine "verklemmt" (es fühlt sich zumindest an, als ob sich da etwas verklemmt), das löst einen ziemlich üblen "metallischen" Schmerz aus.

              Ich war bereits beim Orthopäden, der hat den Brustkorb geröntgt und auch beim Chiroproaktiker, allerdings konnten beide nichts feststellen bzw. helfen. Der Orthpäde meinte, es könnte ein Zwerchfellbruch sein, allerdings habe ich keinerlei Symptome eines Zwerchfellbruchs (Sodbrennen, Übeklkeit, Druckgefühl, usw.) Jetzt habe ich in 2 Monaten (!!!) einen CT-Termin und hoffe, das dann festgestellt werden kann was da los ist.

              Deltaluxe77 gab es bei Dir mittlerweile schon einen entsprechenden Befund der weitergeholfen hat? Steht fest was das Ploppen auslöst?

              Danke und Grüße!
              Markus

              Kommentar



              • Re: "Ploppen" unter dem linken Rippenbogen


                Hallo,

                ich habe genau das gleiche "Problem" allerdings auf der rechten Seite.

                Orthopäde, Internist und Magen/Darm Spiegelung ohne Befund

                Verteiler
                Was kam bei dir beim CT raus? Meine Ärzte wollen mich nicht überweisen.

                Kommentar


                • Re: "Ploppen" unter dem linken Rippenbogen

                  Hallo,

                  Ich habe das selbe komische Problem... (linke seite) zur info ich bin 18 Jahre alt und ca. 1,86m groß.
                  Mir ist aufgefallen dass die "Symptome" dann hervorkommen wenn mein Magen recht leer oder etwas voll ist, aber ob es vom Magen kommt weiß ich nicht, wäre schön zu wissen wie es euch geht? Achso und ja die Symptome treten eigentlich auch nur im Sitzen auf.

                  Kommentar


                  • Re: "Ploppen" unter dem linken Rippenbogen

                    Hallo.. Musste mich gleich mal anmelden
                    Ich kenne das selbe Phänomen. Rechts unterhalb des Rippenbogens. Besonders bei Völlegefühl habe ich den Eindruck etwas drückt von innen nach außen. (Alien Teil 99) Es ist auch ein permanenter Druck da.. Tut zwar nicht weh ist aber generell unangenehm. Wenn mann dann meistens im Sitzen oder Liegen drauf drück dann ploppt es. @Verteiler: meine Rede.. hab das auch mit den Blechknallfröschen verglichen.

                    MRT CT - Ultraschall - alles OK.. selbst wenn es von der Haltung etc. ausgehen sollte dann kann ich mir nur den Druck aber nicht das Geräusch erklären. Angeblich auch keine Gallensteine alles supppppper..

                    Trotzdem schlafe ich rechts mit einem Polster (Kopfkissen ) auf der Seite. Ist ja auch dann super für die Lendenwirbel wenn ich so schief liege aber ansonsten kannst du nicht wirklich einschlafen.

                    Also mit Gegendruck spüre ich dann nichts.
                    An Johlina1960. In einem Med Forum jemanden mittzuteilen dass er sich nicht so anstellen soll und ob er keine anderen Probleme hätte erwarte ich von einem Arzt (der keine Ahnung hat wie er auf die Patienten eingehen soll). Erst wenn man chronische Schmerzen oder auch dieses Druckgefühl Ploppen egal was einen bedrückt, etc. Jahrelang mit sich rumträgt weiß was sowas für jeden einzelnen bedeutet.

                    Eine Frage an die Gemeinde. Ich hatte immer Verstopfund und Durchfall abwechselnd. Jetzt Hämorrhoiden dadurch .... Gibts hier irgendwelche Parallelen. Wenn jemand das auch auf der Linken seite hat kann es ev. eine Darmschlinge sein wo sich was ansammelt ?

                    Bin schon kurz davor Sport zu betreiben für Bauchmuckis .. vielleicht hilft dass dann etwas *ggg*

                    Kommentar