• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wenn die eine einzige Apotheke das Medikament nicht hat...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wenn die eine einzige Apotheke das Medikament nicht hat...

    Hi!

    Wir haben hier im Ort EINE Apotheke und die hat nicht immer alles vorrätig. Mich nervt das ungemein. Ich fahre dahin, will nur meinen Wisch vom Doc einlösen, mir gehts eh schon dreckig, sonst wär ich ja nicht beim Arzt und dann muss die Apotheke immer noch mal das Medikament bestellen, damit es am Abend da ist. Wenn es mir so gut ginge, dass ich so oft aus dem Haus spazieren wollen würde, dann könnte ich auch zur Arbeit gehen.

    Wenn man krank ist, will man nur am Sofa seine Krokodildokus ansehen. ich werd verrückt.

    Online Apotheken sind für mich irgendwie auch noch nicht die Lösung. Ich verstehe auch noch nicht so genau, wie das funktionieren soll mit den Rezepten. Kann es mir höchstens vorstellen, wenn man sowas wie Paracetamol bestellen muss oder so.

    Aber alles andere? Dauert ja auch lange.... Wo sind die Vorteile dabei? Die scheinen ja gerade aus dem Onlineboden zu schießen wie Unkraut!


  • Re: Wenn die eine einzige Apotheke das Medikament nicht hat...

    Es ist heutzutage gängige Praxis dass Apotheken nicht alle Medikamente auf Lager haben.Zuviel Verfall müßte bei den ohnehin knappen Kalkulationen(eben durch die Online-Konkurrenz)eingeplant werden.Das mit den Rezepten bei Online-Apotheken funktioniert ganz einfach: Rezept mit in den Umschlag stecken und ab die Post.Das Rezept kommt mit der bestellten Ware wieder zurück( für Privatpatienten die das ja abgestempelt einreichen müssen)In dem Fall geht aber eine Bestellung per mouseklick nicht,aber jede Versandapotheke hat ja Freiumschläge und mit Rezept sind die Versandkosten gratis.Aber auch hier müssen Sie 2-3 Tage Wartezeit einkalkulieren.LG Johlina

    Kommentar


    • Re: Wenn die eine einzige Apotheke das Medikament nicht hat...

      Online Apotheken nutze ich nur für Paracetamol oder Aspirin.... Für Rezepte habe ich das noch nie ausprobiert.
      Oder eben für Hautcremes, ich nutze immer eine von Avene und die ist im Handel meistens super teuer. Ich bin schon bereit, mehr auszugeben, aber auch nicht viel zu viel.
      Ich hab letztens einen Artikel gelesen, in dem dieser "Trend" erklärt und erläutert wurde. Die Vorteile sind anscheinend vor allem der Preis, die Bequemlichkeit und Anonymität... Nur die Beratung im Laden bleibt natürlich aus.
      Das mit den rezeptpflichtigen Medikamenten wurde auch kritisiert, weil es ziemlich umständlich ist (finde ich auch). aber das weiß man ja u.U. wenn man dort bestellt. Quelle ist diese hier: http://www.investmentbanking-news.de...acie-billmann/
      Ich hoffe, man denkt sich irgendwann noch mal ein besseres Prinzip aus. Aber ich finde das bei den "freien" Medis gar nicht schlecht, wenn man Preise vergleichen kann.

      Kommentar


      • Re: Wenn die eine einzige Apotheke das Medikament nicht hat...

        ... Nur die Beratung im Laden bleibt natürlich aus.
        .
        Falsch!
        Jeder Anbieter hat in der Regel eine kostenfreie telefonische Beratung! Und bei Rezepten kommt ein Zettel mit den Wechselwirkungen mit-ich finde die Beratungen der online-Apotheken besser als die der Apotheken vor Ort wo auch nicht immer so qualifiziert beraten wird!(Wurde getestet!)LG J.

        Kommentar