• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Was ist mit mir los???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist mit mir los???

    Liebe Community,

    ich bin 18 Jahre, männlich, besuche aktuell die 12 Klasse eines Gymnasiums und würde gerne bei folgendem Problem Euren Rat einholen.

    Seit nun etwa 2 Jahren prägt mich ein Gefühl von Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Lustlosigkeit.

    Es kommt mir vor als ob diese Gefühle immer intensiver werden.

    Damals war ich noch sehr fleißiger Schüler, heute schaffe ich es kaum noch für eine Klausur zu lernen und wenn dann kommt es mir fast wie eine Qual vor. Ich kann mich weder in der Schule, noch zu Hause richtig konzentrieren, oft gehen mir immer andere Gedanken durch den Kopf die nichts mit der Sache zu tun haben. Beispielsweise müssen wir in der Schule einen Text lesen, auch wenn ich versuche mich dabei zu konzentrieren habe ich nach dem Lesen fast den kompletten Inhalt vergessen. Schlecht gelaunt bin ich in der Schule dennoch nicht, ich habe vergleichsweise zu anderen Mitschülern eher viel Humor und lache oft. Meine Noten sind auch ganz gut. Obwohl ich auch in der Schule immer etwas Müdigkeit verspürte fühle ich mich dort eigentlich ganz fit.

    Zu Hause aber gibt es oft Momente wo ich mich wie leer fühle und einfach mal 15 min auf dem Schreibtischstuhl sitze und nichts mache. Manchmal sitze ich auch einfach da und denke ewig nach. Ich habe nicht einmal mehr Lust auf solche Dinge wie Computerspiele. An Lernen ist oft garnicht zu denken, meistens flüchte ich mich dann in Dinge wie Videos bei denen man eben nicht wirklich was leisten muss. Vorallem Dinge bei denen Konzentration und psychische Anstrengung gefragt sind fallen mir immer schwerer zu bewältigen.

    Meine Lustlosigkeit spiegelt sich auch im Sport wieder. Vor ein paar Jahren war ich noch Hochleistungssportler und habe sehr viel trainiert, heute habe ich so gut wie keine Lust mehr auf Sport, gehe nicht mehr in den Verein und kann mich nur selten zum Sport treiben motivieren.

    Ich weiß nicht ob das auch mit diesen Symptomen zusammenhängt, aber ich kann seit etwa 2 Jahren nicht mehr weinen. Damals als beispielsweise eines meiner Haustiere gestorben ist oder ich ein trauriges Video gesehen hatte, habe ich immer intensiv geweint. Habe inzwischen mehrfach versucht mich zum Weinen zu bringen, aber ohne Erfolg. Irgendwie musste ich dann immer gähnen. Seit 2 Jahren habe ich keine richtige Träne mehr rausbekommen, ich gehe davon aus, dass ich nichtmal weinen müsste wenn jemand aus meine näherem Umfeld sterben würde.

    Was vielleicht auch noch helfen könnte ist, dass ich mich nicht mehr so gesund ernähre wie früher. Vielleicht fehlen mir bestimmte Nährstoffe welche mein Wohlbefinden beeinflussen?

    Jemand aus meiner Familie leidet unter Bluthochdruck, kann ich auch davon betroffen sein, sind das Symptome dafür?

    Bin ich depressiv?

    Würdet Ihr mir raten zum Arzt zu gehen und mal einen Bluttest zu machen?

    Vielen dank für Eure Hilfe!

    Gruß Fabi


  • Re: Was ist mit mir los???

    Also Bluthochdrucksymptome sind das ganz sicher nicht!Sowas hat man außerdem mit 18 nicht,höchstens wenn eine (chronische)Nierenerkrankung vorliegt.Ob Sie an Depressionen leiden kann man so pauschal aus der Beschreibung heraus nicht sagen...möglich wäre es,es gibt viele Formen.Trotzdem kann ein Arztbesuch nicht schaden.Auch ein Blutbild könnte Aufschluß geben...besorgen Sie sich doch mal aus der Apotheke B-Vitamine(Vitamin B-Komplex) und lassen Sie Ihren Vitamin D Spiegel überprüfen.Mit etwas Glück bessern sich Ihre Symptome.Ansonsten erzählen Sie das Ganze am besten Ihren Hausarzt um baldige Hilfe zu bekommen.Alles Gute,Johlina

    Kommentar