• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unerkannte Schilddrüsenunterfunktion?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unerkannte Schilddrüsenunterfunktion?

    Hallo liebe Mitglieder,
    Das ist das erste Mal dass ich mich in einem Forum anmelde.
    Ich hoffe dass ich hier richtig bin.
    Ich versuche meine Geschichte zu verkürzen
    Es fing in der Pubertät an, dass ich einen breiteren Hals bekam und auch psychisch sehr gereizt war .Daraufhin ging ich mit meiner Mutter (sie hat eine Schilddrüsenunterfunktion und nimmt seid ihrem 18.Lebensjahr L Thyroxin 125)zu meinem damaligen Arzt und ließ die Drüse samt Blutwerten testen. Es wurde nichts festgestellt.
    Mit 24 Jahren ,nachdem die Symptome nicht aufhörten ließ ich erneut testen, und wieder ohne Befund.
    Beschwerden wie Gewichtszunahme, Depressionen waren allgegenwärtig.
    Nun bin ich 28 und jetzt folgt der Hammer :ich wog kurz vor meiner Schwangerschaft 69 kg auf 1.74m Körpergröße. Ich hatte nach wie vor den verdickten Hals und dickere Arme. In der Schwangerschaft nahm ich trotz guter,sehr guter Ernährung ab!mein Halses wurde dünner, Arme und Beine etc.Ich machte natürlich keinerlei Sport.
    In der letzten Woche der Schwangerschaft lagerte ich ur ziemlich Wasser ein und Ausgangsgewicht waren 78 KG.
    Nach der Geburt der Kleinen nahm ich binnen weniger Tagen so viel ab,trotz gleicher Ernährung und hatte nach nur 1 Woche nach Geburt bis auf 1 KG mein vorschwangerschaftsgewicht.
    Nichts änderte sich an meinen Essgewohnheiten im Gegenteil, ich aß weniger und nach 6 Wochen nach Geburt fing ich auch an Sport zu treiben. Nun werde ich immer dicker, bin depressiv, habe einen sehr dicken Hals und alle Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion.
    Ich bekomme regelrechte Dellen an Armen und Beinen.
    Jetzt habe ich ein Gewicht erreicht wie zuletzt in der Schwangerschaft.
    Letzte Woche bin ich darauf hin zu einem anderen Hausarzt um die Schilddrüse erneut zu testen. Heute habe ich nur kurz die Blutwerte erfahren (Abschlussgespräch inkl.Sonographie erfolgt kommenden Dienstag )und lt Praxis sind die schonmal alle im Normbereich.
    Bin schon arg verzweifelt da ich das im Gefühl habe dass die Drüse nicht mehr sauber arbeitet.
    Ich nehme in 3 Tagen 1 KG zu,esse an den meisten Tagen 2 Bananen und ein Toast, da ich seit der Schwangerschaft kaum Appetit verspüre.
    Meine Symptome :
    Starke Gewichtszunahme seit Entbindung (03/2016)
    Depression
    Müdigkeit
    Antriebslosigkeit
    Angeschwollener Unterhals
    Sehr dicker Unterbauch auch schon vor der Schwangerschaft
    Gereiztheit etc
    Zudem muss ich noch sagen dass ich vor Jahren eine Fehlgeburt erlitt und meine letzte Schwangerschaft endete vor 14 Wochen apruppt mit einer vorzeitigen Plazentaablösung und in Folge dessen einer Notsectio.
    Ich entschuldige mich sehr für den langen Text würde mich aber freuen,wenn irgendjemand antwortet
    Ganz liebe Grüsse


  • Re: Unerkannte Schilddrüsenunterfunktion?

    Würde schnell zum Arzt gehen !
    Die Userin war schon beim Arzt und hat Blutwerte und Ultraschall bereits hinter sich...
    Eine Frage: Sammeln Sie Beiträge?Ist nicht böse gemeint,aber schon etwas augenfällig solche Antworten.LG johlina

    Kommentar


    • Re: Unerkannte Schilddrüsenunterfunktion?

      Hallo,vielen Dank für die Antwort
      Genau, ich war diesbezüglich schon des Öfteren beim Arzt.
      Gerade eben war ich bei meinem Hausarzt und es wurde leider nur der TSH-WERT ausgewertet,der in der Norm lag.
      Ich habe soeben einen Termin bei einem Radiologen gemacht,der auch die anderen Werte mit bestimmt

      Kommentar


      • Re: Unerkannte Schilddrüsenunterfunktion?

        Hallo,vielen Dank für die Antwort
        Genau, ich war diesbezüglich schon des Öfteren beim Arzt.
        Gerade eben war ich bei meinem Hausarzt und es wurde leider nur der TSH-Wert ausgewertet,der in der Norm lag.
        Ich habe soeben einen Termin bei einem Radiologen gemacht,der auch die anderen Werte mit bestimmt
        Hallo,

        mich würde interessieren, was dabei herausgekommen ist?
        Bei mir wird nämlich auch nur der TSH-Wert bestimmt und ich habe denselben Verdacht, dass das nicht reicht.
        Vielen Dank schonmal!

        Kommentar