• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ischiasschmerz mit 23?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ischiasschmerz mit 23?

    hallo. ich bin 23 bald 24 jahre alt. und ich habe schon seit langer zeit immer mal wieder probleme mit dem ischias-nerv. meist kommt es so 1-2 mal im halben jahr für 2-3 tage. dabei merke ich beim laufen dass ich links am gesäß schmerzen habe und diese zum oberschenkel ausstrahlen. zwar sind die schmerzen erträglich aber dennoch mache ich mir sorgen. ist es normal das in diesem alter zu haben? und was kann ich dagegen tun?


  • Re: Ischiasschmerz mit 23?

    Ja,das kommt vor!Auch in diesem Alter.Ich selber habe dieses Problem seit gut einer Woche.Ich behandle mit Diclofenac (Tabletten),wirken entzündungshemmend und schmerzstillend zugleich.Außerdem können Wärmeanwendungen wie Kirschkernkissen,Rotlicht,Wärmepflaster ect.hilfreich sein.Auch entsprechende Salben kann man zusätzlich anwenden.Meist vergehen diese Beschwerden wieder von ganz alleine nach ein paar Tagen.In manchen Fällen jedoch könnte auch ein Bandscheibenvorfall oder eine Verengung in der Wirbelsäule ursächlich sein.Dann können Taubheitsgefühle und sogar Lähmungserscheinungen dazukommen. Meistens jedoch ist das Ganze zwar unangenehm,aber meist harmlos und nicht von langer Dauer.Gute Besserung,johlina

    Kommentar


    • Re: Ischiasschmerz mit 23?

      danke für die antwort. bei mir sind die schmerzen auch nicht wie beschrieben die ganze zeit sondern nur beim laufen. zudem ziehen die schmerzen nicht bis zum knie oder gar den zehen sondern nur im oberen bereich des beins. so stark dass ich bewegung meide etc sind sie auch nicht. aber wie gesagt hatte ich das glaube ich schonmal vor 3-4 jahren und auch letzten sommer für eine weile. jetzt war ich über ein halbes jahr beschwerdefrei und heute kam es wieder. soll ich erstmal abwarten?

      Kommentar


      • Re: Ischiasschmerz mit 23?

        Selbstverständlich! Außer den von mir genannten Möglichkeiten kann auch ein Arzt nicht viel tun.Fast jeder Mensch hat solche Probleme im Laufe seines Lebens irgendwann einmal(oder auch öfters)Erst wenn die Schmerzen unerträglich werden,wenn Gefühlsstörungen ,Kribbeln ,Taubheit dazukommen sollte man das mit einem MRT oder CT abklären lassen.Röntgenaufnahmen bringen nichts,da sieht man keine Bandscheiben.Also,Geduld,Geduld.Ich mach mir heute noch eine Moorpackung als Auflage(mein 8.Tag).Ansonsten muß man das "aussitzen",wobei Bewegung besser ist als rumliegen.Aber nur moderat,z.B. Nordic Walking.Alles Gute!johlina

        Kommentar



        • Re: Ischiasschmerz mit 23?

          ok danke dir !

          Kommentar