• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schweißbildung nur auf Stirn

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schweißbildung nur auf Stirn

    Wenn ich mich im Sommer bei Temperaturen über 25°C in die Sonne begebe, dann merke ich wie ich mich aufheize und dann auf der Stirn anfange zu Schwitzen. Der Körper oder Hinterkopf schwitzt überhaupt nicht.
    Auch wenn ich mich in überheizten Räumen bewege, dann entsteht bei mir eine Art Wärmestau, der Körper bleibt extrem trocken und über die Stirn findet dann scheinbar die Wärmeregulierung in Form von Schweißbildung zur Abkühlung statt.
    Mein Körper bleibt also sehr sehr trocken und schwitzen tue ich nahezu ausschließlich auf der Stirn.
    Scheinbar trocknet meine Haut am Körper bei warmen temperaturen eher aus. Schweißbildung und somit Kühlung nur über Stirnhaut möglich.

    Das nerft mich sehr. Wenn mein Körper auf dieser relativ großen Oberfläche schwitzen würde, dann würde ich somit Kühlung erfahren, die Wärme loswerden und nicht auf der relativ kleinen Stirnfläche im Gesicht schwitzen.

    Wenn ich mich bei warmen Temperaturen im Freien bewege, kann es vorkommen, dass ich nicht auf der Stirn schwitze. Wenn leichter Wind weht, dann trocknet dieser den Schweiß quasi schnell ab oder er führt vorher die Wärme entsprechend gut ab und ich komme gar nicht ins schwitzen. Begebe ich mich anschließend aber in einen normalwarmen Raum, wo nun die Luftbewegung von außen fehlt, fängt es bei mir auf der Stirn an zu "kochen". Der restliche Körper bleibt wieder sehr sehr trocken.

    Ich möchte also erreichen, dass mein Körper schwitzt. Er soll zuerst anfangen, die Wärme durch Schweißbildung abzuführen und dann sollte erst das Schwitzen auf der Stirn losgehen.

    Irgendwie hat sich das bei mir so eingependelt, dass wenn es mir Warm wird, die Stien schwitzt und weit, weit nachgelagert, der Körper.

    Waschen tu ich meinen Oberkörper eigentlich nur mit Wasser und seltener mit gängigen Duschlotionen. Trockne ihn also nicht aus.
    Wenn ich Body Feuchtigkeitskreme verwende, habe ich durch die Anfeuchtung der Haut ein angenehmeres Körpergefühl.
    Die Lotion ziehen aber recht schnell ein und das wars dann aber auch.
    Wasser trinke ich ca. 3 Liter am tag. Muss aber auch sehr viel Pinkeln. Wasser einlagerungen im Körper sind bei mir kein Thema.
    Habe eher wenig Körperfett und bin eher schlank.

    Wenn ich z.B. im Sommer bei 28°C Radfahren bin, dann brauche ich abends nicht weggehen, da mein Körper sich durch das Radfahren aufgeheizt hat und die aufgestaute "Hitze" dann nach dem Radfahren und Duschen, über den Stirnbereich abgibt. Körper ist wiedermal trocken.

    Mein Problem ist also, dass mein Körper nur sehr schwer und wenn, nur leicht schwitzt.
    Schweißflecken auf Tshirt Brust oder Rückenbereich gab es bei mir noch nie. Nichtmal bei körperlicher Anstrengung bei über 30°C.
    Flecken bekommt mein Shirt nur, wenn ich es mir an die Stirn führ um diese abzutrocknen.

    Wie kann ich meinen Körper zum Schwitzen erziehen beziehungsweise meine Stirn trocken bekommen. Wenn der Körper dann schwitzt, soll mir das recht sein.