• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

diverse Symptome , Ferritinwert doch zu niedrig

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • diverse Symptome , Ferritinwert doch zu niedrig

    Hallo zusammen, ich kämpfe mit diversen Symptome, wie Schwindel, Herzrasen ( hoher Puls), Kopfschmerzen , Haarausfall ( wenn ich mit den Fingern durch die Haare gehe oder Bürste sind immer jede Menge Haare dabei ) antriebslos, niedergeschlagen, längst Rillen auf den Fingernägel, Unruhe in den Beinen, Usw.
    Jetzt überlege ich ob mein Ferritin Wert doch zu niedrig ist.
    Eisen - 33 - 193 mein Wert 136
    Ferritin 13 - 150 mein Wert 41,9

    Der Doc meinte ist alles ok. Habe schon des öfteren gelesen das der Ferritin Wert ruhig bei 70 sein kann.Was meint ihr man ist ja immer verunsichert weil jeder Arzt es anders sieht. Meine Schilddrüse ist ok.

  • Re: diverse Symptome , Ferritinwert doch zu niedrig

    Hallo Tina!
    Ich würde mal eher den Vitamin D Wert überprüfen lassen! Du wirst staunen...
    Gruß suleikah

    Kommentar


    • Re: diverse Symptome , Ferritinwert doch zu niedrig

      Hallo suleika, ich habe einen Vitamin D Mangel der ist soweit ich mich erinnere bei 27. Nur ich kann diese Vitamin D Tabletten nicht vertragen trotz Magnesium. Ich bekomme da solche Kopfschmerzen . Egal wie hoch die Dosis ist. und von welcher Firma die Tabletten sind.Hastvdubzu Vitamin D vielleicht einen Tipp.

      Kommentar


      • Re: diverse Symptome , Ferritinwert doch zu niedrig

        Naja,wenn du da Probleme hast....hab ich aber ehrlich gesagt noch nie gehört bis jetzt!Ein Wert von 27 ist zwar zu niedrig,aber wir haben Patienten die nur 5 oder so haben.Meist ist er im Frühjahr im totalem Tiefstand!Es gibt aber auch nicht wenige Patienten die das ganze Jahr über darunter leiden.das kann verschiedene Ursachen haben:Manche Menschen lagern es nicht so gut ein oder kommen zu wenig in die Sonne und wenn dann benutzen sie Sonnencreme mit hohen LSF.Anzustreben wäre ein Wert von mind. 40.Verschreibungspflichtig sind Dekristol die einen Gehalt von 20.000 pro Miniweichkapsel haben.Davon nimmt man dann in der Regel mind.8 Wochen lang je zwei Stück pro Woche.Danach muß der Wert erneut überprüft werden.Du könntest es auch mal mit Vigantoletten 1000 I.E.probieren,die vertragen schon Säuglinge(in der Dosis 500 I.E.).Jetzt wo der Sommer naht,solltest du täglich mind. 15-30 Minuten OHNE Sonnenschutz im Freien verbringen!Keine Angst-davon bekommt man keinen Hautkrebs.Leider ist es nicht möglich mit der Ernährung den Tagesbedarf zu decken.Magnesium zu Vitamin D bringt nicht viel..eher schon Vitamin K1 zur besseren Verwertung.
        Gruß suleikah

        Kommentar



        • Re: diverse Symptome , Ferritinwert doch zu niedrig

          Hallo zusammen, ich leide an den selben bzw. ähnlichen Symptomen wie die Tina69 oben beschrieben hat. Angefangen hat es mit einem sehr starken Haarausfall, welcher über mehrere Wochen anhielt. Zum diesem Zeitpunkt hat mir dieser Zustand noch gar keine Sorgen bereitet, da ich gedacht habe, dass es eine Phase sei die sicher normal ist. Dieser starke Haarausfall hat mit der Zeit dann etwas nachgelassen, dennoch verliere ich immernoch mehr Haare als es normalerweise sein sollten, denke ich. Eine Stelle am Kopf, etwas über der Schläfe, wird immer kahler. Ich habe dort nur noch diese "Babyhaare". Anfangs wurde ich mit den Sorgen, die ich mir irgendwann machte, belächelt. Inzwischen fällt es meiner Familie und meinen Freunden immer mehr auf und sprechen mich darauf an. Meine Frisörin färbt mir deshalb schon nicht mehr meine Haare. Wenn ich einen Zopf trage, haben meine Haare ca. einen Durchmesser von einem 10-Cent-Stück.
          Im Laufe der letzten Monate haben sich bei mir weitere Symptome entwickelt. Dazu gehören Abgeschlagenheit, Nervosität, starke Müdikeit, höherer Puls (den ich aber auch schon eine Weile habe- zwischen 90 und 105), Lustlosigkeit, Konzentrationsstörungen. Ich konnte außerdem beobachten, dass ich in den letzten Wochen oft schlecht schlafe und den ganzen Tag über nicht richtig wach werde. Normalerweise gehe ich mehrmals die Woche zum Sport und bin auch sonst jemand, der eher aktiv ist. Im Moment schaffe ich all das gar nicht mehr. Ich bin mittlerweile schon verzweifelt, ich mache mir einen Plan für die Tage/Woche und kann diesen überhaupt nicht einhalten. Das ärgert mich total und dennoch komme ich in dieser Hinsicht nicht weiter. Das wiederum deprimiert mich.

          Mein Hautarzt hat ein paar Werte meines Blutes bestimmen lassen, um so vielleicht die Ursache des Haarausfalles herausfinden zu können.
          Der Ferritinwert liegt laut diesem Befund unter 15 also <15 ug/l angegeben ist als Referenzbereich 23-110. Laut ihrer Aussage kommt auf jeden Fall davon der Haarausfall. Ich solle bitte umgehend mit den Blutwerten zu meiner Hausärztin, weil sie mir nichts verschreiben darf. Meine Hausärztin hat absolut keinen Handlungsbedarf gesehen. Sie ist eh der Meinung, dass ich aufgrund meines Alters (24), schlanke Figur und der sportlichen Aktivität nichts haben könne. Daraufhin habe ich den Arzt gewechselt. Dieser schrieb mir Ferro Sanol auf. Dies vertrage ich leider nicht, da ich schon ohne diese Kapseln oft Verdauungsschwierigkeiten habe. Nun ist mein Arzt zur Zeit im Urlaub und ich weiß nicht weiter. Diese Woche bin ich krank geschrieben und ich wollte mich in dieser Woche erholen. Leider wird es nicht besser..eher im Gegenteil.

          Ich habe mich hier angemeldet, weil ich nicht weiter weiß und hoffe nun daher auf einen Rat von euch. Vielleicht kennt sich jemand mit Blutwerten aus oder hatte bzw. hat ähnliche Probleme und kann mir ein paar Tipps geben. Sorry für den langen Text.
          Liebe Grüße

          Ps: Ich hoffe, dieser Text gehört hier rein, kenne mich hier noch nicht so aus.

          Kommentar