• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verschiedene Beschwerden -keine eindeutigen Diagnosen - Eigenverdacht -

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verschiedene Beschwerden -keine eindeutigen Diagnosen - Eigenverdacht -

    Hallo,

    ich habe einige Beschwerden wo man mir nicht richtig helfen kann oder will. Zu mir ich bin Männlich und 29 Jahre alt,
    Ich habe mir gedacht das ich meine Probleme aufschreibe, wie lange sie bestehen und was unternommen wurde

    Folgendes Liegt vor:

    Haut/Schuppen
    schon immer leichte Schuppen am kopf- seit ca.
    13 Jahren also mit 16 auch im Gesicht sehr Schuppige und Trockene Haut.

    7 Hautärzte haben sich daran versucht,
    Folgende Diagnosen habe ich bekommen:

    3x Seborrhoisches Ekzem
    3x Neurodermitis
    1x wurde mir gesagt ich solle mir einen Anderen Hautarzt suchen man wüsste nicht was es ist.

    eine Gewebe Probe hat ergeben das es schwer zu definieren ist könnte aber eine einfache Neurodermitis sein.

    keine einzige Salbe brachte Linderung, es wurden Pilz-mittel, für beide Diagnosen Salben und Sämtliche Anti Schuppen Shampoos probiert kein einziges brachte Besserung.

    Desweiteren habe ich seit gut einem Jahr 3 Ei Große Braune Flecken im Bereich der linken Achsel Richtung Rücken bekommen, bekommen die das Jucken anfangen sobald man Sie berührt auch das ist unbekannt was das ist.

    Magen / Darm

    Früher konnte ich essen und Trinken was ich wollte ich reagierte nur auf Tomaten mit einem leichten Ausschlag um die Mundwinkel.

    Seit gut 6 Jahren habe ich unerklärliche Magenschmerzen und Durchfälle
    Man schickte mich zum Internisten für einen Lactose, Fructose und Sorbitintolleranz test.

    Das Ergebnis des Atem Tests ist wie folgt.

    Lactose - keine Reaktion
    Fructose - keine Reaktion
    Sorbit - 3 Stunden nach dem Test Durchfall

    schön und Gut ich habe alle Sorbitol haltigen Lebensmittel so gut es geht gestrichen das Problem blieb bestehen.
    Vor ein Paar Wochen noch mal bei einem Anderen arzt Selber Test

    Folgendes Ergebnis:

    Lactose - keine Reaktion
    Fructose - Durchfall nach ca. 3 Stunden zuhause
    Sorbit - keine Reaktion

    jetzt kommt das was mir ein wenig spanisch vorkommt.

    Ich kann Früchte essen was ich will es passiert gar nichts, Sorbitol haltige Lebensmittel und Getränke funktionieren auch.
    Dann habe ich das alles wieder weg gelassen um ein Ergebnis zu bekommen.

    Ich habe dieses Wochen ende ein 2x2 cm großes (Lactose freies) Stück Emmentaler gegessen. Eine Halbe Stunde später habe ich übelste Bauschmerzen, Übelkeit erleben dürfen und dann Wässrigen Durchfall ca. 2 Stunden lang und dann war es plötzlich weg ohne vorwarnung genau so schnell wie es gekommen ist. Trinke ich 2 Tassen Milch bekomme ich noch während des Verzehrs einen Zwickenden Magen.

    Hessischen Handkäse mit Milch schimmel hingegen funktioniert ohne Probleme, LC1 Jogurt nicht aber normaler Joghurt schon.

    Diese Symptome sind allerdings auch nicht immer es gibt Zeiten da kann ich durchaus Emmentaler essen.

    Zeit weiße habe ich so üble Verstopfung das ich Magenschmerzen wie bei einem Blinddarm Durchbruch habe. Ich war auch schon im Krankenhaus die dachten erst weil es wirklich Heftige war und auch noch Wochenende das ich Nierensteine Hätte was sich aber als Verstopfung herausstellte und mit einem Eilauf gegessen war.
    Gewichtszunahme und Appetit,

    ich habe auf meine 190 cm vor gut 8 Jahren noch 75kg gehalten ohne jegliche Probleme,
    Dann ist meine Stimmung immer gereizter gewesen und ich bin zum Psychiater der mir Citalopram verschrieb.


    Diese jedoch brachten einen gegenteiligen Effekt was sie bewirken sollten und ich nahm in 4 Wochen gute 40 kg zu und das ist kein Witz Appetit und Bewegung war wie Immer. Ich habe bis heute Wassereinlagerungen in den Beinen die Unerklärlich sind. Blutbild und Schilddrüse ist normal und ich bin Kern Gesund.

    Psyche:

    Die Medikamente wurden abgesetzt nach 6 Wochen einnahme. Ich versuchte abzuspecken aber kein Gramm geht runter ich halte auch dieses Gewicht bis heute was mich belastet.
    Momentan bei einem Anderen Psychiater auch dieser Arzt ist mit mir und meinem Verhalten und Problemen am Ende so das er selbst von einer Klinik eine Zweitmeinung einhohlt. Ich mache momentan eine Testung auf Asperger, ADHS, Hochsensibilität und Hochbegabung, Das ich einen Hang zu diesen Störungen, Begabungen haben Zeigte sich schon als Kind getestet wurde nichts. Allerdings ist auch die Psychologin mit ihren Test-Latein am Ende das sie mich das Letzte mal gefragt hat ob sie noch weiter mich begutachten darf und mir für ganz andere Sachen Fragebögen mit gegeben hat. Sie scheint total Ratlos zu sein da ich eine sehr gute Empathie Fähigkeit habe das ich sie während der Testung wo sie mir kein Feedback geben darf so überrumpelt habe das ich an kleinen Reaktionen erkannt habe ob ich etwas falsch oder richtig habe.

    Schlaf:

    Ich gehe immer so gegen 22-23 Uhr ins Bett und wache Völlig automatisch so Zwischen 6-8 Uhr auf. Morgens spüre ich jeden einzelnen Knochen und Muskel der Schmerzt, besonders im Nacken Bereich. Ausgeschlafen fühle ich mich dabei nicht ich komme richtig schwer aus dem Bett was früher nie der Fall war. Mehrere Ortohopäde haben so nichts gefunden und der letzte sagte zu seiner Helferin sie soll mir ein Krankengymnastik Rezept ausstellen und wenn es so nix ist dann soll wird es wohl ein HWS-Syndrom sein. Wirkung zeigte die Krankengymnastik nicht teilweise habe ich einen Ziehenden Schmerz über den Nacken in den Kopf der auf das Rechte Auge drückt.
    Ich merke richtig wie sich der Hals Muskelverkrampft und dann gehts auch schon los. Wenn ich mich nachts falsch bewege bekomme ich einen Wadenkrampf vom Feinsten.

    Magnesium Hilft dabei gar nichts im gegenteil ich bekomme sofort Durchfall anscheinend ist es zuviel Magnesium.

    Nach dem Aufstehen ist meine Nase total verschleimt und mit Blutiger Kruste verstopft.

    Mein Hausarzt ist schon so am ende mit dem Latein das ich einer meiner Krankmeldungen als ich wieder Durchfall hatte den Code für einen Simulanten stehen hatte. Seit dem Schäme ich mich überhaupt noch zum Arzt zu gehen und Rede mir immer ein das mir nichts fehlt ich bilde mir nur alles ein.

    Nur mittlerweile ist es halt so das ich nach der kleinsten Anstrengung so erschöpft bin das ich So müde werde das ich einschlafe.
    Ich bekomme nur die Hälfte mit bilde mir ein das ich gerufen werde auch wenn nichts ist. Ich habe seit einem Jahr keine Arbeit mehr und ehrlich gesagt trau ich mir immer weniger zu.

    Falls ich etw
    So jetzt möchte ich dann gerne eure Ehrlichen Meinungen hören Spinne ich oder ist wirklich etwas.

    Was jetzt mein Eigen verdacht ist wäre der das ich eine Amalgam Vergiftung haben könnte. Ich habe viele Amalgam Füllungen schon als Kind gehabt. Wie findet man das heraus bzw. wie spreche ich mit einem Arzt darüber ich hab so angst vor der Reaktion.