• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lungenkrebsrisiko-Pack-Years

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lungenkrebsrisiko-Pack-Years

    Hallo liebe Ärzte und Mitglieder hier im Forum

    Ich habe einige Fragen zum Zigarettenkonsum: Natürlich weiß ich, dass es besser ist gar nicht zu rauchen. Ich persönlich habe früher nur an den Wochenenden zur Zigarette gegriffen, da waren es maximal 6 Stück, auch heute komme ich noch mehrere Wochen/Monate mit einer Schachtel aus. Falls ich mal Stress habe oder einfach wenn ich Lust darauf habe, rauche ich dann eine Zigarette, weil es mir (meinem Körper sicher nicht) in dem Moment gut tut! Und mir reicht diese eine dann für den Tag aus! Das kann mal eine Woche so gehen, oder ich rauche nach dieser einen 3 Wochen gar nicht mehr. Nun meine Frage. Früher habe ich eine kombinierte Pille eingenommen, doch selbst während dieser Einnahme, meinte mein Arzt, dass man allgemein medizinisch davon ausgeht, dass der Konsum von bis zu 5 Zigaretten am Tag quasi keine Folgeschäden mit sich bringen. Was hat es damit auf sich und ist hierbei das Lungenkrebsrisiko mit eingeschlossen? Ohnehin rauche ich wie erläutert pro Tag 1, maximal 2 Zigaretten! Am Wochenende werden es manchmal ein wenig mehr als 5 Stück. Bezüglich der Pack-Years könnte ich so einige Jahre fortfahren, denn ob 20 täglich oder über die Jahre konsumiert, sei hierbei ja egal. Sind diese Pack-Years aussagekräftig? Was hat es mit den "mit unter 5 giltst du quasi noch als Nichtraucher" auf sich. Ist meine eine Zigarette am Tag und gelegentlich mehr am Wochenende sehr schädlich? Ich bin froh, dass ich das mit der Menge unter Kontrolle habe, wie gesagt, ich komme auch lange Zeit ganz ohne aus, aber gönne es mir manchmal einfach gerne.
    Vielen Dank


  • Re: Lungenkrebsrisiko-Pack-Years

    Hallo girly!
    Ob jemand Lungenkrebs bekommt oder nicht,hängt von mehreren Faktoren ab!Das lässt sich nicht einfach so pauschalisieren nach dem Motto:Wenig geraucht,geringes Risiko!Es gibt Menschen bei denen über Jahrzehnte zwei Schachteln pro Tag keinen Lungenkrebs auslösen(aber es gibt ja noch sehr viele andere Krankheiten bedingt durch das Rauchen)und es gibt Menschen wo schon wenige Zigaretten über viele Jahre der Lunge schaden.Das liegt wohl viel mit in den Genen verankert,wem´s letztendlich trifft kann keiner vorhersagen.Es gibt auch Nichtraucher die dieser schlimmen Krankheit erliegen.Wie du dein Rauchverhalten beschreibst war das ähnlich bei mir gewesen.Mein Mann hat mich immer als "Genußraucher" bezeichnet.Trotzdem muß ich sagen das ich zum Glück seit 11 Jahren rauchfrei bin!(wenn man schon das seltene Glück hat und nicht süchtig ist,sollte man das auch nutzen.,es gibt noch andere Genüsse im Leben)Klar kann auch ich trotzdem krank werden,aber ich kann mir dann auch sagen das ich viel getan habe um das zu verhindern.Letztendlich gibts keinen" Freibrief "und jede Zigarette kann eine zuviel gewesen sein.....
    Gruß suleikah

    Kommentar