• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Deutlich fühlbare Delle im Unterarm, nach Sturz vor einer Woche

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Deutlich fühlbare Delle im Unterarm, nach Sturz vor einer Woche

    Hallo zusammen,

    vor einer Woche bin ich nach dem duschen ausgerutscht und mit dem rechten Unterarm auf der Badewanne (Kante) gelandet. Kurzzeitig sehr schmerzhaft aber nicht, dass ich dachte es wäre ernsthaft was passiert.

    Montag körperliche Arbeit, Di, Mi hatte ich frei. Bis dahin war ne leichte Schwellung fühlbar, der Schmerz, wie ein ordentlicher blauer Fleck (nur bei Berührung), den es aber nicht gab, nur etwas gelblich.

    Gestern und heute habe ich wieder gearbeitet.Scheiben (Glas) mit teilweise 40-90kg gewuchtet.
    Die Schwellung ging weg, Seit gestern Nachmittag aber etwas mehr Schmerzen und eine ca. 4cm lange, nen halben Finger breite Delle.
    Etwa 10 cm vom Handgelenk auf Höhe kleiner Finger, Ringfinger
    Beim Vergleich am anderen Arm befürchte ich jetzt, dass der Knochen doch mehr abgekriegt hat als ich dachte.

    Durch den Job ist die Unterarmmuskulatur recht ausgeprägt.
    1. Kann es sein, dass weiches Gewebe nach einer Woche noch eingedrückt ist und der Knochen nur geprellt ist?
    2. Kann es sein, dass das der Knochen angebrochen oder gar gebrochen ist und dennoch die Belastungen aushält?

    Auch ohne große Schmerzen, im Moment fühlt es sich vor Allem unter Belastung an, als stimmt was nicht

    Ich halte den Arm übers WE jetzt mal ruhig, wenn sich nichts bessert geh ich zum Arzt.

  • Re: Deutlich fühlbare Delle im Unterarm, nach Sturz vor einer Woche

    Hallo,
    tatsächlich wäre es besser, den Arm einmal Untersuchen und Röntgen zu lassen..
    Eine deftige Prellung kann nicht nur sehr unangenehm sein sondern auch ganz schön anschwellen...
    Ich denke, Gesundheit ist dann wichtiger als die Arbeit...
    Also, Untersuchen lassen und dann weiß man weiter...
    Gute Besserung,
    Nesty

    Kommentar