• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ständig am Frieren...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ständig am Frieren...

    Hallo!

    Ich weiß, mein "Problem" ist im Gegensatz zu vielen anderen hier im Forum vergleichsweise klein, aber es macht mir mittlerweile so zu schaffen, dass ich hier gern um Rat fragen möchte.

    Kurz und gut: Ich friere - und das ständig und fast immer ... sobald es draußen etwas kälter ist und vor allem der Wind weht. Ich kann mich noch so warm anziehen und einpacken, am Ende habe ich fast den ganzen Tag Gänsehaut und fühl mich nur wohl, wenn ich abends, in meine dicke Wolldecke gehüllt, auf der Couch liege. Mein Blutdruck ist normal und auch das Blutbild hat nichts Auffälliges ergeben, deshalb suche ich nach Möglichkeiten, wie ich meinen "Wärmepegel" etwas hinaufsetzen bzw. konstant halten könnte, um den nächsten Herbst/Winter (oder wie das Wetter derzeit bei uns aussieht, wohl auch Sommer) ohne Frostbeulen zu überstehen :-/

    Wärmflasche, heißes Fußbad und all so was hab ich schon ausprobiert. Bringt kurzzeitig einen Nutzen, aber hält leider nicht lange an. Vor allem im Oberkörperbereich ist mir ständig kalt - also wenn irgendjemand dafür Tipps hat, würde er/sie mir damit ungemein helfen!

    Vielen Dank & liebe Grüße!


  • Re: Ständig am Frieren...


    Hast du es schon mal mit Saunagängen oder Infrarotkabinen-Anwendungen versucht? Die sorgen für eine richtig gute Durchwärmung und und können - regelmäßig angewendet - dein Problem sicher verbessern.
    Ansonsten: Bewegung machen! Beim Staubsaugen wird mir zu Hause sogar im Winter so warm, dass ich die Terrassentür weit aufmachen muss!

    Ich würde auch noch eine zweite Meinung von einem anderen Arzt einholen. Gerade die Tatsache, dass dir nur im Oberkörperbereich kalt ist und nicht in den Extremitäten (vor allem in den Zehen/ Händen), ist schon etwas ungewöhnlich.

    Kommentar


    • Re: Ständig am Frieren...


      Hallo!

      Bitte entschuldige, dass ich jetzt erst antworte - war ziemlich viel los in letzter Zeit. Obwohl es heute wettertechnisch schon wieder ganz schlimm war und ich teilweise sogar mit Jacke im Büro gesessen bin, um nicht zu frieren, gings die letzten Tage ja Gott sei Dank zumindest teilweise Richtung Sommer.

      Vielen Dank für deinen Tipp jedenfalls mit der Infrarotkabine! Sauna kann ich leider gar nicht gehen, weil ich die große Hitze kreislaufmäßig nicht vertrage, aber wenn das stimmt, was Google sagt, sind Infrarotkabinen bei weitem nicht so heiß, also wäre das schon was für mich. Nur leider haben wir zuhause nicht den nötigen Platz, um so eine Kabine unterzubringen - vom finanziellen Aspekt mal ganz abgesehen. Ich werd mich deshalb mal schlau machen, ob man solche Kabinen auch irgendwo testen bzw. benutzen kann (müsste es doch in Thermen zum Beispiel geben, oder?). Und wenn jemand noch einen anderen Tipp für mich hat, wie ich so nasskalte Tage wie den heutigen auch in Zukunft ohne Frostbeulen überstehe, freue ich mich sehr darüber!

      Ach ja, wegen dem Arzt: ich hab in den kommenden Wochen einen Termin zur Gesundenuntersuchung, wo nochmal alles genau unter die Lupe genommen wird. Außerdem lasse ich ein großes Blutbild machen, um ja nichts zu übersehen. Man kann ja nie wissen ...

      Danke & LG

      Kommentar


      • Re: Ständig am Frieren...


        Infrarotkabinen werden wirklich nicht so heiss wie Saunen.
        Gerade die Niederinfrarotkabinen von zum Beispiel Physiotherm nicht.
        Diese funktionieren nach dem Prinzip dass die Umgebungstemperatur gerade so hoch ist dass ein unbekleideter Körper weder Energie aufwenden muss um sich aufzuwärmen noch um sich abzukühlen.
        Und in dieser Thermoneutralzone zu Schwitzen reicht es wenn dem Körper im Rückenbereich Infrarotwärme zugeführt wird die sich dann im ganzen Körper verteilt.
        Dadurch wird die Körpertemperatur minimal erhöht und man beginnt zu Schwitzen.

        Das Prinzip ist ein ganz anderes als in der Sauna, wo die Umgebungsluft superheiß ist und der Körper als Abwehrreaktion zu Schwitzen beginnt um eben die Körpertemperatur konstant zu halten. Saunieren entfaltet den gesunden Effekt ja auch nur mit Kneipp Gängen zwischen den Sauna Gängen.

        Wenn dein Kreislauf also zum schwächeln neigt, würde ich eher zur Infrarotkabine raten.

        Generell ist es aber nicht "normal" dauernd zu frieren und einen miserablen Kreislauf zu haben. Hat man schon mal deine Schilddrüsenwerte angeschaut und sind die noch im Rahmen?
        Auch bei einer leichten Unterfunktion kann es bei manchen Menschen schon zu Symptomen kommen..

        Kommentar



        • Re: Ständig am Frieren...


          Hallo!

          Irgendwie schräg, einen Beitrag zum Thema "Frieren" zu schreiben, wenn einem gerade der Schweiß den Rücken runterläuft :-) Nein, im Ernst: Ich sag DANKE für die ausführlichen und sehr informativen Ausführungen zum Thema Infrarotkabine. Klingt alles wirklich ganz toll und ich hab mir auch schon ein paar Seiten dazu angeschaut, aber wie gesagt: selbst wenn ich wollte, würden wir so eine Kabine beim besten Willen nirgends unterbringen...

          Ich kann mir zwar gut vorstellen, dass ich mit so was keine Probleme mehr hätte, den Herbst und Winter (oder eben auch teilweise Sommer, wie er vor Kurzem erst noch war) zu überstehen, aber es ist zumindest derzeit leider einfach nicht möglich.

          Aber was ich auf der Seite von der Firma, die du genannt hast, noch gefunden habe, sind so Liegen, die auch wärmen sollen. Kennt die jemand? Kann mir das nicht so richtig vorstellen: liegt man da auch nackt drauf? So was steht doch bei den meisten Leuten im Wohnzimmer, oder nicht? Wäre dann ein etwas seltsamer Anblick, oder nicht? :-) So ein Sessel wäre jedenfalls ein Traum - fernsehen und dabei nicht zittern (vorausgesetzt, es hat draußen ohnehin nicht gerade 40 Grad) ...mmmmmhhh

          Kommentar


          • Re: Ständig am Frieren...


            Mit den Liegen meinst du die SenRelax oder die Diva Relax?
            Das sind ja beides Wärmeliegen, aber keine identen

            Die SenRelax hat im Rückenbereich einen Infrarotstrahler verbaut der eben mittels Infrarotwärme den Körper über den Rücken erwärmt.
            Dass dem Körper die richtige Menge an Wärme zugeführt wird, dafür sorgt die Sensocare Technologie die die Temperatur berührungslos misst und eben die Wärmezufuhr automatisch anpasst.
            Soweit ich weiss kann man die SenRelax sowohl bekleidet als auch unbekleidet nutzen.

            Die Diva Relax ist auch eine Wärmeliege, aber ohne Infrarotstrahler, dafür mit verschiedenen Wärmezonen.
            Eine Diva Relax habe ich schon mal probegelegen und fand die sehr angenehm.
            Hübsch zum ansehen sind die auch, ich wüsste nicht was dagegen sprechen sollte sich so eine ins Wohnzimmer zu stellen.
            Wobei man diese Liegen eigentlich auf Bedarf auch selbst verrücken kann.
            Im Gegensatz zu den Infrarotkabinen.

            Aber ehrlich, wenn es dich bei den Temperaturen draussen fröstelt, dann ab zum Arzt!
            Ich hab zwar grad auch Gänsehaut, aber nur weil der Film den ich gucke gerade so mega unheimlich ist

            Kommentar


            • Re: Ständig am Frieren...


              besteht Untergewicht?

              Kommentar



              • Re: Ständig am Frieren...


                HALLO

                Du solltest 5-7 Tage deine Körpertemperatur vor dem Aufstehen morgens messen.
                Wenn sie niedriger als 36,6-36,8 heißt das wahrscheinlich Schilddrüsenunterfunktion.
                Ist sie höher als 36,8- Schilddrüsenüberfunktion.
                Ob du eine Schilddrüsenunterfunktion hast kann es nur Radiologe feststellen- kein Hausarzt.

                Kommentar


                • Re: Ständig am Frieren...


                  Sorry dass ich hier korrigierend einsteige, aber das was du schreibst ist *so* nicht hundertprozentig richtig.
                  Beim Basaltemperatur messen gibt es noch mehr Dinge zu beachten als nur vor dem Aufstehen zu messen

                  Wenn ich zum Beispiel spät ins Bett gehe und kurz schlafe, dann ist meine Basaltemperatur höher als wenn ich zu meiner normalen zu Bett geh Uhrzeit ins Bett gehe und ausreichend lange durchschlafe ohne aufzuwachen.

                  Nach dem Eisprung schellt die Basaltemperatur eh nach oben, was allerdings kein Zeichen für ne Schilddrüsenüberfunktion ist sondern nur eine Reaktion des Körpers auf den Hormonumschwung nach dem Eisprung. Genau das ist es nämlich wie die Symptothermale Zyklusbeobachtung funktioniert

                  Wenn du nun jemandem der keine Ahnung davon hat rätst einfach die Basaltemperatur zu messen, dann führt das vermutlich zu keinen zuverlässigen Ergebnis

                  In der ersten Zyklushälfte ist meine Basaltemperatur meistens in dem von dir als normal angegebenen Temperaturniveau, im Durchschnitt bei 36,65°C. Kurz vor dem Eisprung teilweise auch deutlich drunter (die tiefste Messung bisher war bei 36,45°C). Nach dem Eisprung ist meine Basaltemperatur meistens bei 37,00- 37,15°C.

                  Deiner Beschreibung nach müsste ich also sowohl eine Schilddrüsenunter- als auch Überfunktion haben. Habe ich aber nicht.

                  Womit du aber definitiv recht hast ist, dass Dauerfrösteln auch ein medizinisches Problem wie beispeilsweise ein Schilddrüsenproblem sein kann.
                  Ein Schilddrüsenproblem kann übrigens auch der Hausarzt identifizieren, zumindest ob die Werte so grob im Rahmen lieben.
                  Der Facharzt dafür wäre allerdings der Endokrinologe, also der Hormonarzt.
                  Radiologen sind die Ärzte Strahlendinge (wie Röntgen, MRT und so)

                  Du hast es sicher gut gemeint, aber der von dir geschriebene Post hat nicht wirklich Hand und Fuß

                  ella07, ist bei dir denn in der Zwischenzeit was rausgekommen?

                  Bzw hast du dich mal näher mit Infrarotkabinen oder den Wärmeliegen die du interessant fandest auseinandergesetzt?
                  Bei Physiotherm, also da wo du auf der Internetseite die Liegen gefunden hast, kannst du einen kostenlosen Beratungstermin und wenn es dich interessiert auch eine Probesitzung ausmachen!

                  Kommentar


                  • Re: Ständig am Frieren...


                    das ist nur pauschal, drum muss man zu Radiologe gehen.

                    Kommentar



                    • Re: Ständig am Frieren...


                      ja ok Endokrinologe, ich dachte Radiologe macht das auch. Der Hausarzt kann da wenig was sagen. Ich gehe trotzdem davon aus, dass mit deiner Schilddrüse was nicht stimmt. Es kann natürlich sein, dass deine Blutgefäße stark verkalkt sind, das komm übrigens auch, wenn die Schilddrüse nicht in Ordnung ist. Die sogenannten Test muss man vielleicht auch längere Zeit durchführen. Am besten nimmst du Überweisung zu Endokrinologe.

                      Kommentar


                      • Re: Ständig am Frieren...


                        Hätte ich gewusst, dass sich auf meinen Beitrag noch einmal Leute melden, hätte ich natürlich früher reingeschaut - bitte entschuldigt! Ich möchte mich für die vielen Ratschläge und Tipps sehr bedanken. Speziell die Sache mit der Schilddrüse hat mich auch sehr beschäftigt (meine Oma hatte damit große Probleme), weshalb ich auch diesbezüglich durchgecheckt wurde - jedoch (Gott sei Dank) ohne Ergebnis.

                        Mein Blutdruck ist konstant zu niedrig und ich sollte mehr Sport und regelmäßige Bewegung machen. Dass ich deutlich zu wenig trinke, war mir bewusst, allerdings nicht, dass dadurch auch viele Folgewirkungen entstehen können, die sich negativ auf den Organismus auswirken. Die Kurzfassung lautet also: es wurde nichts Gravierendes festgestellt, das das teilweise heftige Frieren erklärt, aber es gibt einige Faktoren, die das Ganze sicher in Kombination unterstützen.

                        Die Idee mit dem Wärmesessel fand mein Arzt übrigens gut, weshalb ich bereits eine Probesitzung auf einem nicht ganz so billigen aber dafür - hoffentlich - dauerhaft wärmenden Stuhl im Physiotherm Schauraum bei uns im 1. Bezirk gemacht habe. Bei den hohen Temperaturen war zwar nicht mal mir kalt, aber es hat wirklich gut getan. Wird also definitiv bald in unserem Wohnzimmer stehen! Danke noch einmal für eure Mühe - ihr habt mir sehr geholfen! Ich wünsche euch einen schönen Tag!

                        Kommentar