• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst um HIV Infektion im Alltag

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst um HIV Infektion im Alltag

    Hallo.
    Ich habe mich nun schon über die Gefahren einer Infektion über die Benutzung einer öffentlichen Toilette informiert, und machte mir Gedanken , ob man sich durch das Klowasser, wenn dies an Schleimhäute gelangt, anstecken könne. Beruhigenderweise ist dies ja nicht der Fall, durch die Verdünnung.
    Dennoch macht mir etwas andere Gedanken. Nachdem ich letztens eine Toilette benutzen musste, welche ich öfter benutzte, und bei der nach jedem toilettengang putzfrauen die Klobrillen reinigen.
    Da ich im Zeitdruck war und alle anderen Toiletten besetzt waren , war ich gezwungen die letzte zu nehmen und dort war die Klobrille jedoch nass. Ich muss dazu sagen es war eine reine FRAUENtoilette. Ich schloss das auf Putzwasser zurück, und wischte es mit einem Feuchttuch von mir sauber.. Muss ich mir somit keine Gedanken mehr im Bezug auf eine HIV Infektion machen? Falls dort ansteckende Viren zu finden waren, sind diese mit dem Feuchttuch weg, da es ja dann eher ölig wird, anstatt trocken.?