• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor dem MRT

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor dem MRT

    Hallo zusammen!

    Am Montag soll (im Rahmen eines stationären Aufethaltes) u.a. ein MRT von meiner BWS und der LWS gemacht werden.

    Ich war schon öfter wegen der HWS im MRT und habe da von mal zu mal mehr Probleme mit der engen Röhre bekommen. Zu Anfang hat mir das nie was ausgemacht, aber meine Platzangst darin ist immer schlimmer geworden. Ich habe zwar schon immer die Augen vorher zugemacht, damit ich nicht sehe, wie eng das ist und versuche mir angenehme Gedanken zu machen und mich selber zu beruhigen, aber trotzdem wurde es mir jedesmal beengter und mulmiger.

    Ich weiß zwar, wie die Untersuchung abläuft und dass mir da nichts passieren kann, weil ich die Notklingel habe und die Ärzte/Krankenschwestern mich auch sehen können, aber trotzdem... Sonst habe ich eigentlich keine Platzangst, aber diese Röhre fand ich bisher immer extrem eng. Und es ist auch immer so warm darin... Dagegen macht mir die Lautstärke noch am wenigsten aus.

    Zuletzt habe ich mir vorher schon immer ein Beruhigungsmittel geben lassen (ich glaube das hieß Tavor oder so), aber selbst damit habe ich beim letzten Mal (Aufnahmen vom Magen) eine richtige Panikattacke bekommen, mit Atemnot und Schweißausbrüchen, so dass ich aus dem MRT rausgeholt werden musste.

    Ich versuche jetzt schon, mir positive Gedanken zu machen bzw. erstmal noch gar nicht daran zu denken, aber ich weiß wirklich nicht, wie ich das am Montag durchstehen soll.

    Hat hier vielleicht jemand einen guten Tipp für mich, wie ich das vielleicht besser ertragen kann?

    Danke!


  • Re: Angst vor dem MRT


    Hallo,

    ja, Tavor ist ein gängiges Beruhigungsmittel. Vielleicht war die Dosierung in Ihrem Fall noch etwas zu niedrig? Ein gewisser Nachteil von Tavor ist aber die eher lange Wirkdauer. Es gibt auch Beruhigungsmittel, die viel kürzer wirken, z.B. Dormicum. Wenn Ihre Angst/Panik hauptsächlich erst **in** der Röhre auftritt (und nicht schon längere Zeit vorher), wäre so etwas vermutlich passender für Sie.

    Sprechen Sie das zuständige Personal möglichst bald auf eine solche "Sedierung" an. Vielleicht lässt es sich noch einrichten.

    (Tavor, Dormicum usw. sind alle rezeptpflichtig. Ohne Arzt geht da also nix...)

    Kommentar