• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erkältung, die sich über einen Monat hinzieht

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erkältung, die sich über einen Monat hinzieht

    Hallo,

    ich bin ratlos und langsam verzweifelt.
    Angefangen hat es vor ca 5 Wochen mit Ohrenschmerzen, weshalb ich den HNO aufsuchte.
    Er fand nichts im Ohr, verschrieb mir etwas homöopathisches und ein AB, welches ich mir holen sollte, wenn es nicht besser würde.
    Ich musste es nehmen, da nichts besser wurde.
    Leider habe ich jetzt einen Fehler gemacht, statt 3 Tabletten nahm ich jeden Tag nur zwei.
    Ich weiß nicht, inwieweit das einen Einfluss auf den Verlauf genommen hat, da ja meistens Viren die Erkältung auslösen.
    Ich habe jedoch, trotz Fieber, keinen Tag Pause gemacht.
    Ich bin alleinerziehend und wir wohnen leider momentan sehr abgelegen, so dass wir 1 Stunde zusammen mit Bus und Bahn fahren müssen, damit die Kinder an ihrer Schule sind.
    Ich habe sie also trotz Fieber bringen müssen und habe weiterhin die Vorlesungen (studiere noch...) an der Uni besucht.
    Zu diesem Zeitpunkt merkte ich "nur" dass mir immer kalt war, ich hatte aber leider kein Fieber gemessen, dachte auch nicht an Fieber.

    Irgendwann kamen dann Halsschmerzen dazu, dann Husten.
    Das ganze zog sich jedoch völlig untypisch über Wochen....
    Nun bin ich seit 1 Woche in ärztlicher Behandlung, Diagnose: Viraler Infekt, Bronchitis.
    Blut wurde auch abgenommen.
    Therapie: Inhalationen mit einer Erkältungssalbe, Antibiotikum erneut.

    Ich huste seit einer Woche teilweise bis zum Erbrechen.
    Ich huste tags ich huste nachts.
    Ich habe 2 Kinder und kann es mir nicht mehr erlauben krank zu sein.


    Was habe ich?
    Muss dazu sagen, leide sehr unter Stress und teilweise auch noch unter der Trennung vom Mann bzw dem notwendig gewordenen Umzug in eine andere Stadt.
    Kann das alles daran liegen?

    Habe Angst, Leukämie oder so zu haben, ich schwitze auch nachts sehr....

    Falls jmd eine Idee hat, bitte schreibt mir...

    LG
    C.

  • Re: Erkältung, die sich über einen Monat hinzieht

    Ich bin kein Arzt, aber dein Verdacht, dass deine Beschwerden mit deinem Stress, dem Umzug und der Trennung zu tun haben, würde ich auf jeden Fall auch vermuten. Sicherlich hast du dir irgendwo einen Infekt zugezogen. Da du diesen jedoch nicht richtig behandelt hast, dir keine Ruhe und Auszeit gegönnt hast, ist dieser nur noch schlimmer geworden (unterstützt natürlich von dem Dauerstress als Alleinerziehende, Studium, Umzug, etc.). Auch wenn du dir keine Pause erlauben kannst (und das kann ich sehr gut nachvollziehen), befürchte ich fast, dass du keine andere Wahl hast, um wieder gesund zu werden. Du machst es dadurch nur noch schlimmer.

    Trotzdem wünsche ich dir natürlich gute Besserung (vielleicht kannst du dir ja zu Weihnachten ne Auszeit nehmen)!

    Kommentar


    • Re: Erkältung, die sich über einen Monat hinzieht

      Hallo,

      Dein Fall klinmgt nach klassischer Verschleppung. Durch die falsche Einnahme der AB konnten reste der Bakterien überleben, die jetzt dein soweiso noch immungeschwächtes System lang aber sicher zurückerobern. DU haste eine klassische superinfektion. Du solltest die neuen Antibiotika jetzt richtig einnehmen und deinen Körper schonen, denn der hat ja auch noch mit den Viren zu tun.

      Hochachtungsvoll,
      Dr. FJayzen

      Kommentar