• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schilddrüse und Tabletten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schilddrüse und Tabletten

    Hallo,

    ich wende mich mal wieder an Sie, weil ich im Moment nicht weiter weiss. Bei mir wurde vor einigen Monaten eine Schilddrüsen-Unterfunktion festgestellt. TSH war damals bei 6,7. Ich hab dann Tabletten bekommen, ich sollte mit L-Thyrox 100mg beginnen, das ging gar nicht. Ich wurde total aggressiv, bin sofort ausgeflippt, innerlich total aufgewühlt. Dann meinte mein Arzt, wir fahren alles komplett runter und fangen ganz langsam an. Ich nahm zuerst 25mg, Tabletten hab ich vertragen. TSH dann auf 5,2. Dann sollte ich 50mg nehmen, nach einigen Tagen gings dann wieder ganz gut mit den Tabletten. TSH war dann auf 3,7 runter. Mir gings echt super. Ich hatte das Gefühl, ich komm aus meinem psychischen Loch raus, alles war super und ich fing wieder an zu leben. Da der Wert auf unter 2,5 gedrückt werden soll, muss ich jetzt einen Tag 75mg nehmen, ein Tag 50 mg immer so im Wechsel. Das ziehe ich jetzt zwei Wochen durch. Aber sowohl mein Mann als auch ich "gehen am Stock". Ich flippe sofort aus, wir streiten jeden Tag wegen Kleinigkeiten. Mir gehts mit dieser Dosis einfach nicht gut. Warum wird auf dieser Dosis bestanden, wenn es mir offensichtlich damit schlechter geht. Ich bin am überlegen, ob ich wieder auf die 50mg runter gehe und schaue was passiert.
    Was meinen Sie dazu?

    LG putput


  • Re: Schilddrüse und Tabletten


    Natuerlich solltest du sofort wieder auf die 50 mg gehen, das scheint ja die optimale Dosis zu sein. Deinen Arzt solltest du beim naechsten Besuch darueber informieren.
    Der Arzt ist nicht dein Chef, sondern nur dein Berater.

    Kommentar


    • Re: Schilddrüse und Tabletten


      Hi,
      mal ein paar fragen:
      bist du beim internisten oder beim endokrinologen in behandlung?
      wie oft wurden bluttests gemacht,um deine werte zu checken unter l-thyroxin?
      in welchen abständen werden sie wiederholt?
      welche werte wurden genommen? nur TSH? das wäre schlecht!
      wichtig sind nämlich auch die freien werte FT3 und FT4.

      so wie sich das bei dir liest, ist der nächste bluttest fällig. und viejito hat recht mit seiner aussage.
      man kann ja die werte auch langsam regulieren, wenn du dich mit der hohen l-thyroxin- dosis so schlecht fühlst. dir soll es ja gut gehen, das ist der sinn der sache. sag deinem arzt, wie es dir geht.
      dein tsh ist noch zu hoch, aber tendenziell fallend, also geht die behandlung in die richtige richtung.

      alles gute
      crash

      Kommentar


      • Re: Schilddrüse und Tabletten


        Kann @crash nur zustimmen. Allein eine Behandlung nach TSH-basal ist mittelalterlich! Wichtig sind wie geschrieben das freie ft3 und 4 ung eventuell mal eine Antikörperbestimmung. Alles andere ist ein Blindflug!
        Das makabere an der Sache ist, dass es sogar ausgewiesene Fachärzte gibt die aus Kostengründen nur das TSH bestimmen. Doch woher soll ein Patient wissen was korrekt ist bzw. welche Werte bestimmt werden sollten? Medikamente ins Blaue hinein können gefährlich sein. Und das man sich nicht besonders fühlt merkst du ja. Bewährt hat sich übrigens die Kombi von Favistan und L-Thyrox. Es scheint wie wenn man da gegenteilig therapiert, aber man stabilisiert mit Favistan das TSH und reguliert mit L-Thyrox die anderen Werte.

        LG
        LaSa

        Kommentar



        • zum Verständnis


          Ich habe da eine Übersicht gefunden, die klar und deutlich darstellt was es mit TSH und ft3/4 auf sich hat

          hier mal der Link:
          http://www.med4you.at/physiologie/thyreoidea_phys.htm

          Schön gemacht. Sollte sich das Bild nicht öffnen und Fehler 505 kommen, dann bitte den Link neu laden. ich denke der Server ist ab und an überlastet.

          LG
          LaSa

          Kommentar


          • Re: Schilddrüse und Tabletten


            Hallo,

            sorry war ein paar Tage nicht online.

            Bestimmt werden immer T3, T4 und TSH aber besprochen wird immer nur der TSH-Wert. Bin jetzt mit der Dosis wieder bei 50mg und mir gehts wieder besser, keine Ausraster mehr seitdem. Ich werde mal bei dieser Dosis bleiben und schauen was die nächste Blutabnahme macht.

            Vielen Dank. LG putput

            Kommentar


            • Re: Schilddrüse und Tabletten


              Na dann ist doch alles wieder in Ordnung und der Doc hats richtig bestimmt. Leider sind die von mir geschriebenen Zeilen nicht einmal so selten, und alles wird nur über TSH basal bestimmt.

              Schönes WE!
              LaSa

              Kommentar