• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schädelhirntrauma

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schädelhirntrauma

    Hallo Zusammen,
    Ich hatte im November eine leichte Gehirnerschütterung erlitten durch einen Schlag mit Stock gegen meinen Kopf (daraus resultierend ein heftiges Monokelhämatom).

    Aufgrund bestehender, verstärkter Symptome (Erinnerungslücken, Dissoziation, Kopfschmerzen, Schwindel ) wurde ich letzte Woche bei meinem Neurologen vorstellig , der eben die Diagnose SHT stellte.
    Nun soll ich zum MRT Schädel zwecks Ausschluss einer Hirnblutung.

    Meine Frage : kann man da JETZT NOCH etwas feststellen ??? Nachdem das eigentliche Trauma schon bald 1 1/2 Monate her ist oder unterziehe ich mich da unnötig einem MRT-Schädel ??
    Muss ich mir Sorgen machen ??

    Kann man eine Blutung auch wirklich noch nachträglich feststellen ?? Und selbst wenn....was dann ?

    lieben Dank für Feedback.

    scubagirl

  • Re: Schädelhirntrauma


    Ein MRT des Schädels ( nach einem solchen Ereignis) ist m.M. nach nicht unnötig und sollte auch gemacht werden ( bei Ihnen bestehen Symptome, die man abklären sollte). In der MRT kann man die Gefäße genau darstellen. In einigen Fällen sind narbige Veränderungen zu sehen, in auf ein solches Ereignis hindeuten können. Besprechen Sie dies mit den Ärzten. Auch die weiteren Behandlungsschritte, können nicht vom Internet aus bestimmt werden, warten Sie das MRT ab.

    Alles Gute

    Kommentar