• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stundenlanges Erbrechen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stundenlanges Erbrechen

    Hallo an alle!

    Es geht hierbei um meinen Freund, der seit seiner Kindheit an stundenlangem Erbrechen leidet.
    Es läuft so ab, dass er manchmal aus dem Nichts oder auch in Folge einer Erkältung Übelkeit verspürt. Er nimmt dann meistens nur noch Tee zu sich bis er sich übergibt. Die ersten Male kommt dann natürlich alles, was noch im Magen ist. Ca. im 15 Min. Takt übergibt er sich und würgt. Das geht dann so weiter über Stunden. Nichts, was er dann zu sich nimmt, bleibt drin.
    Egal, ob er Zäpfchen nimmt, Spritzen vom Arzt bekommt oder sogar im Krankenhaus Mittel gegen das Brechen - nichts hilft.
    Das zieht sich dann 12 Stunden hin oder sogar länger
    In einer Magenspiegelung letztes Jahr hat man nichts gefunden.

    Kennt jemand dieses Bild oder kennt sogar eine Lösung? Ich hoffe so sehr, dass uns jemand helfen kann!

    LG!


  • Re: Stundenlanges Erbrechen


    eine möglichkeit ist die viel zu oft unterschätzte psyche

    möglich sind aber auch unverträglichkeiten
    da könnte es helfen über einen langen zeit raum alles aufzudschreiben was man isst oder trinkt, manchmal tretten unverträglichkeiten auch 72std nach dem verzehr auf

    Kommentar


    • Re: Stundenlanges Erbrechen


      Übelkeit und Erbrechen können verschiedenste Ursachen haben. Nicht nur der Magen kann die Ursache sein, sondern auch andere Organe wie Galle, Bauspeicheldrüse oder sogar das Gehirn.
      Aus dieser Sicht müsste man ihn mal komplett durchchecken woher das kommen könnte. Zudem dies Erscheinung ja urplötzlich auftreten.
      Interessant wäre zu wissen was die Klinik gegeben hat. Meist wird dort aber auch nur das MCP gespritzt.

      Viel Erfolg und Glück!
      LaSa

      Kommentar


      • Re: Stundenlanges Erbrechen


        kenn ich nur zu gut, im rahmen der jahrelangen suche wurde u.a. morbus crohn diagnostiziert, kann sein muss aber nicht
        zu verstärkten auslösern zählen alkohol und medikamente u.a. mal drauf achten ob es im sommer wenn es schwül heiß ist verstärkt auftritt...
        negativen stress vermeiden
        inzwischen tritt es so stark nur noch 2-3x im jahr auf die anderen male geben sich ziemlich rasch wieder aber eine 100% lösung wird es wohl nicht geben da hier meist mehrere faktoren zusammenspielen

        Kommentar



        • Re: Stundenlanges Erbrechen


          [quote jean_poule]eine möglichkeit ist die viel zu oft unterschätzte psyche

          möglich sind aber auch unverträglichkeiten
          da könnte es helfen über einen langen zeit raum alles aufzuschreiben was man isst oder trinkt, manchmal tretten unverträglichkeiten auch 72std nach dem verzehr auf[/quote]

          Das sehe ich auch so.
          Unverträglichkeiten kommen sehr häufig vor.
          Gerade wenn es seit der Kindheit auftaucht, scheint die Ursache systematisch aufzutreten.
          Das bedeutet entweder eine Funktionsstörung des Körpers oder etwas Externes wie Nahrungsmittel.

          Vielleicht ist es auch psychosmatisch bedingt.
          Dann solltet ihr mal prüfen, in welchem Zusammenhang das Brechen auftritt.

          Viele Grüße
          Ranidal

          Kommentar