• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Engegefühl im Hals

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Engegefühl im Hals

    Hallo, ich habe seit ca. 2 Wochen ab und zu ein Engegefühl im Hals. Es ist auch nicht immer da, meistens fängt es abends an.
    Es ist als wäre ein Kloß im Hals, manchmal wie ob es zuschnürrt.

    Ich habe keine Probleme bei atmen oder schlucken! im Gegenteil, trinken hilft kurzzeitig gegen das Engegefühl. Und ich habe irgendwie dann auch zähen Schleim.

    Was kann das sein?
    Danke!

  • Re: Engegefühl im Hals


    [quote Sheldon]Hallo, ich habe seit ca. 2 Wochen ab und zu ein Engegefühl im Hals. Es ist auch nicht immer da, meistens fängt es abends an.
    Es ist als wäre ein Kloß im Hals, manchmal wie ob es zuschnürrt.

    Ich habe keine Probleme bei atmen oder schlucken! im Gegenteil, trinken hilft kurzzeitig gegen das Engegefühl. Und ich habe irgendwie dann auch zähen Schleim.

    Was kann das sein?
    Danke![/quote]

    Hallo, das kann das Internet nicht beantworten. Gehen sie zu ihren Hausarzt, er kann sie untersuchen und ihre Frage beantworten, was sie haben.

    Kommentar


    • Re: Engegefühl im Hals


      Hallo,
      ein Engefühl im Hals, kann verschiedene Ursachen haben. Dabei könnte es sich um Schilddrüsenerkrankung handeln ( eventuell lassen Sie einen Ultraschall machen), aber auch eine Störung der Säureproduktion im Magen, oder ein Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre, oder eine Infektion der Bronchien kann solche Beschwerden verursachen.
      Sollte das Engegefühl sich in den nächsten Tagen nicht bessern, suchen Sie einen Arzt auf.
      Alles Gute

      Kommentar


      • Re: Engegefühl im Hals


        Hallo,
        ein Engegefühl kann auch nervlich bedingt sein und nach sehr viel Stress auftreten, das würde erklären, warum es nur abends im Ruhezustand zu spüren ist.
        Auf jeden Fall sollten Sie es vom Arzt abklären lassen.
        Alles Gute und gute Besserung.
        LG Chris

        Kommentar



        • Re: Engegefühl im Hals


          Hatte gestern den ganzen Tag den "Kloß im Hals", heute merke ich noch nichts, dafür schmerzt heute der Nacken, war heute morgen ganz steif.

          Kann es sein das es auch Muskelverspannungen sein können?

          (Die letzten Wochen waren schon etwas stressiger, habe gestern ne Klausur geschrieben und die nächsten Wochen noch einige vor mir.)

          Kommentar


          • Re: Engegefühl im Hals


            Genau, Sie haben Recht. Verspannungen der Halswirbelsäule können auch zu einem Klosgefühl führen. Am besten, Sie klären das mit einem Orthopäden, der kann dann auch gleich die Ursache für das Problem mit der HWS feststellen. Sollte dieser nichts finden, sollte man weitere Untersuchungen machen, um die Ursache festzustellen. Grundsätzlich ist es aber so, dass auch Stess zu den genannten Symptomen führen kann. Das ist aber vom Internet schlecht zu beurteilen, das muss ein Arzt vor Ort sagen.

            Kommentar


            • Hallo Alle zusammen


              Hallo. Ich bin 21 Jahre alt und habe mich nach langen Überlegungen dazu entschlossen im Google.de doch mal "Engegefühl im Hals" einzugeben. Normalerweise zwinge ich mich dazu, das nicht zutun, da ich immer 1000 schlimme sachen lese, und bereue es jedesmal, mich so verrückt gemacht zu haben.

              Es schleicht jetzt laut meinem Freund seit einem Jahr ca bei mir ein, ich habe ein tierisches Engegefühl im Hals.Wenn mich jemand fragt seit wann es genau ist, kann ich nicht antworten. Ich weiß es nicht.

              Angefangen hat das meiner Meinung nach mit der Diagnose "leichte Schilddrüsen Unterfunktion" und den L-Tyroxin 75microgramm, die ich seitdem nehme.
              Ich hatte mit solchen sachen nie etwas zutun in meinem Leben. War jetzt bei 3 verschiedenen HAUSärzten, die mir jeweils mit einem stäbchen in den Hals geschaut haben, und nichts feststellen konnten, und bei einem speziellen arzt der einen Ultraschall von meiner schilddrüse gemacht hat.

              Jetzt zuletzt sagte er sogar, meine Knötchen wären super zurück gegangen. Das Engegefühl jedoch bleibt. Und es begleitet mich jeden Tag 24 Stunden. Mein erster Gedanke morgens ist "und, ist es weg?..", und dann ist es wieder da...

              Da ich wie gesagt vorher nicht gegooglet habe, und auch bis vor 2 wochen bei keinem arzt war deswegen, habe ich es mit mir selber ausgemacht.
              Zu dem Engegefühl kommt irgendwie eine dauerhafte "verschleimtheit", die mich sehr oft in richtige Panik verfallen ließ. Ich hatte oft richtige todesangst weil ich mich so sehr hineingesteigert habe.

              Meine Beziehung hat zwischenzeitlich sehr darunter gelitten, mein freund war und ist mit der Situation jedesmal überfordert und weiß nicht, wie er sich verhalten soll, von meinen Eltern ganz zu schweigen..... :-/

              Ich bin super darin, mich in sachen hineinzusteigern, und dachte wirklich oft : " So, gleich fällste um, und erstickst ganz langsam und quallvoll,es wird und kann dir keiner helfen".. Das ist so grausam.

              Wie gesagt, war ich jetzt in den letzten 2 wochen bei mehreren Ärzten, es konnte niemand etwas feststellen. Mein Hausarzt riet mir dazu, eine Therapie zu machen, und wies mich darauf hin, dass es eigentlich nur die Psyche sein kann.Aber ich bin der meinung, das kann nicht sein. ICH? Ich war immer ein charakterlich sehr starker mensch.. Es verändert sich zur zeit alles in mir, ich werde verrückt.

              So habe ich nachgedacht, was es sein könnte, dass mich so aus der Bahn geworfen hat, und habe nach gründen gesucht-... Ich bin im 2. Lehrjahr zur examinierten Altenpflegerin und habe schon einige schlimme dinge gesehen, ganz zu schweigen davon, was ich in der schule für fiese sachen lerne. Kurz: ich werde die Ausbildung jetzt abbrechen... Ich will es einfach wissen, woher diese furchbaren Panik attacken und diese Halsenge kommt, ich meine es also wirklich Ernst. Werde mir etwas neues suchen.

              Waren heute im Freibad, mein Freund, sein Sohn und ich.. und aufeinmal kam wieder diese Halsenge ...&mir fiel diesmal WIRKLICH das Atmen schwer. Ich habe wieder meine Panik attacke bekommen,..das volle programm, so sind wir auch schnell wieder nach hause gefahren.

              Ich werde morgen zum HNO gehn,(beim HNO war ich bisher nicht) , und hoffe er wird irgendwas feststellen, womit ich etwas anfangen kann, woran ich arbeiten kann. Vielleicht werde ich es danach noch bei Allergologen versuchen, ich will nichts unversucht lassen.

              Wenn es wirklich von meiner schilddrüse kommen sollte, wird es warscheinlich niemals wieder weggehen oder?
              Ich werde langsam wirklich depressiv, ich kenn mich selbst nicht wieder, und meine liebsten auch nicht.

              Was macht ihr, wenn ihr eine Enge attacke bekommt?
              Wann tritt es bei euch auf? Ich wundere mich, dass es bei mir auch wie heute zB im Freibad kommt, wo eigentlich alles gut ist..
              Anscheinend hat es nichts mit Stress zutun oder,..wie ist es bei euch und wie verhaltet ihr euch? Und ist es bei euch wetterabhängig? kann mich nicht daran erinnern, es im winter auch so stark gehabt zu haben.

              Nehme seit heute LASEA Tabletten.. Lavedelöl gegen Angstzustände und Panikattacken.. Ich hoffe, dass mir das helfen kann, damit umzugehen, dass es irgendwann alles verschwinden lässt. ich will wieder ohne diese ständige Angst leben, ich weine mittlerweile jeden Tag, und habe so Angst davor, den schritt zu machen und zum Psychologen zu gehen.

              Mein freund sagte, wenn das alles von der schilddrüse kommt, soll ich sie mir rausnehmen lassen, wenn der arzt es auch für richtig hält. Hat da jemand erfahrungen mit?

              Sorry für den langen text, das ist mein erstes forum, in das ich schreibe. Hoffe ich bekomme antworten, die mir helfen können.

              LG Sandra. :-)

              Kommentar



              • Re: Hallo Alle zusammen


                hallo Sandra,

                was ist denn nun die aktuelle diagnose bzgl. deiner schilddrüsenfunktionsstörung?

                warst du damit mal beim facharzt (endokrinologen)?

                grtz, crash

                Kommentar


                • Re: Hallo Alle zusammen


                  War in einer praxis für nuklearmedzizim und radiologie... da wurde ein ultraschall gemacht und meine werte wurden alle genau getestet.lt.dem arzt sollte ich auf 88microgramm erhöhen, mein hausarzt sagte aber ich soll bei 75 bleiben.., der andere wolle nur geld machen.... ob es an den paar microgramm liegen kann..... ich bin so unsicher...

                  Kommentar


                  • Re: Engegefühl im Hals


                    Hi Sandra,

                    den unterschied zwischen 88 und 75 microgramm würdest du schon merken!

                    wie sind denn deine werte, magst du die mal hier reinstellen? bitte mit referenzwert, da von labor zu labor unterschiedlich.

                    relevant sind: FT4, FT3 und TSH

                    viele grüße
                    crash

                    Kommentar



                    • Re: Engegefühl im Hals


                      Schreibe ich dir montag :-)

                      Kommentar


                      • Re: Engegefühl im Hals


                        TSH 0,48
                        T3 1,92
                        Freies T4 1,88

                        Referenzbereiche sind
                        TSH sollte zw. 0,27 und 4,20 sein,
                        T3 zw 0,8 und 2,0
                        Und der t4 sollte zw 0,93 und 1,70 sein.

                        Alles irgendwie Grenzwertig... :-/ mh..

                        Kommentar


                        • Re: Engegefühl im Hals


                          hi Sandra,

                          T4 ist zu hoch, T3 ist an der obergrenze, TSH in der norm. sind das die werte, anhand derer dir zu einer STEIGERUNG des medikation durch L-Thyroxin geraten wurde? das wäre ja wirklich nicht nachvollziehbar!

                          ich hab noch vergessen zu fragen, von wann die werte sind, das ist wichtig, denn die schwanken und ändern sich oft (vor allem die freien werte ft3 und ft4).

                          noch eine andere frage - hast du evtl. allergien zur zeit (gräser oder sonstiges)?

                          viele grüße
                          crash

                          Kommentar


                          • Re: Engegefühl im Hals


                            Die werte sind von heute. Liege im k.h. seit heute. Morgen werden funktionstest der lunge und magenspiegelung gemacht.allergien sund keine bekannt.

                            Kommentar


                            • Re: Engegefühl im Hals


                              hey Sandra,
                              du meine güte, das ging ja schnell mit dem kh, ich hoffe, du hattest keinen zusammenbruch?
                              das gute ist, dort hast du alle spezialisten zur hand und die können dir hoffentlich schnell helfen!
                              wenn du magst, halt uns mal hier auf dem laufenden.

                              ich wünsche dir schnelle gute besserung!!

                              crash

                              Kommentar


                              • Re: Engegefühl im Hals


                                Einen nervlichen zumindest.

                                Es wurde ein herzultraschall, EKG,lungenfunktionstest,und ultraschall der schilddrüse gemacht, es war nichts auffällig,lt.arzt,mein engegefühl ist immernoch da... ich werd wahnsinnig :-( muss noch eine nacht bleiben und morgen kommt ein HNOarzt für eine Kehlkopfspieglung.... wenn da nichts zu finden ist , muss ich wohl zum psychologen,...obwohl ich da echt schiss vor hab...

                                Kommentar


                                • Re: Engegefühl im Hals


                                  Achja es wurde eine gastritis festgestellt... aber lt.arzt hat das weder etw mit halsenge noch mit verschleimung des halses zutun.

                                  Kommentar


                                  • Re: Engegefühl im Hals


                                    Hi.also durch die gastritis die keiner bemerkt hat ist magensäure in die speiseröhre zurück gelaufen und hat im hals die schleimhaut angegriffen,was sich für mich wie verschleimung anfühlte.und die schleimlöser die ich immer nehme haben das alles nicht besser gemacht,sowie meine extrem scharfen bonbons von denen ich so viele genommen hab am tag. Ich soll mir salbei holen,nicht heiß oder kalt trinken und in 4 wochen in die praxis zurück kommen,dann dürfte dieses krasse engeggefühl weg sein........

                                    Ich hoffe der arzt hat recht und es erledigt sich bald von selbst.

                                    was es alles gibt..wenns das gewesen sein soll,lach ich mal laut.

                                    Kommentar


                                    • Re: Engegefühl im Hals


                                      Sandra, wenn das die ursache für dieses engegefühl im hals war, dann wirst du das schnell feststellen, wenn du den ärztlichen empfehlungen folgst.
                                      ja, es gibt nichts, was es nicht gibt ;o)

                                      ich wünsche dir schnelle besserung!

                                      wg. schilddrüse würde ich aber auf jeden fall regelmäßige kontrolle empfehlen, denn die werte waren nicht ok und sollten auf keinen fall noch steigen.

                                      vlg
                                      crash

                                      Kommentar


                                      • Re: Engegefühl im Hals


                                        Und Sandra, ist es weg?

                                        Kommentar


                                        • Re: Engegefühl im Hals

                                          Hallo,
                                          ich habe genau die gleichen Symptome. Häufig abends schlimmer, Verbesserung bei essensaufnahme oder trinken. Schleimiger durchsichtiger Auswurf. Attackenweise, Tagelang gar nichts und auf einmal ist es wieder da. Ich war bei sehr vielen Ärzten und keiner hat was gefunden. Hat man vielleicht bei dir irhendwann herausgefunden was dagegen hilft oder woher es kommt?
                                          Ich habe das wirklich schon etliche Jahre, mal monatelang nichts und auf einmal wie eh und je...
                                          vielleicht kann ich hier noch andere mit ähnlichen Symptomen beruhigen, wenn ich sage: Man kriegt Luft! Es ist die Angst selbst die einem die Luft abschnürt

                                          Kommentar


                                          • Re: Engegefühl im Hals

                                            Kann auch sein, dass es Stress bedingt, weil es dir sinnbildlich "den Hals zuschnürt" oder "du nicht durchatmen kannst". Oft ist an den Sinnbildern viel dran, ich merke das an mir selbst.

                                            Kommentar


                                            • Re: Engegefühl im Hals

                                              Luckyboo

                                              ich habe genau das gleiche, deine Beschreibung passt perfekt. Neulich war es für fast 3 Monate komplett weg, jetzt ist es wieder da...Leider keinerlei unter Stress, Schilddrüsenwerte waren schon damals wo es begann (vor 1,5 Jahre ca.) vollkommen in Ordnung.

                                              Konntest du mitlerweile schon was in Erfahrung bringen?

                                              lG

                                              Kommentar


                                              • Re: Engegefühl im Hals

                                                Nein, nichts neues ...ich war seither aber auch nicht wieder beim Arzt. Mir sagen eh alle, dass es psychisch bedingt ist und organisch wurde alles abgeklärt: etwas schlimmes ist es nicht. Ich hab seit einiger Zeit wieder Ruhe und hoffe, dass der nächste Schub erstmal ausbleibt

                                                Kommentar


                                                • Re: Engegefühl im Hals

                                                  Nein, nichts neues ...ich war seither aber auch nicht wieder beim Arzt. Mir sagen eh alle, dass es psychisch bedingt ist und organisch wurde alles abgeklärt: etwas schlimmes ist es nicht. Ich hab seit einiger Zeit wieder Ruhe und hoffe, dass der nächste Schub erstmal ausbleibt

                                                  Kommentar