• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Atmen fällt schwer

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Atmen fällt schwer

    So, zu meinem Problem :
    Ich bin 18 Jahre alt und rauche nicht, versuche auch das Passivrauchen zu vermeiden, so gut es geht.
    Jedoch habe ich im moment starke Probleme mit dem Atmen.
    Ich atme ganz normal ein und aus , ohne irgendwelche Nebengeräusche, jedoch habe ich das Gefühl, dass mir die "Luft wegbleibt". Dieses "befriedigende" Gefühl, dass man mit Sauerstoff versorgt wird, fehlt einfach.
    Seit dem ich damit aufgehört habe, regelmäßig Sport zu treiben ist meine Kondition sowieso nicht die beste, aber ich hatte nie solche Atemprobleme. Hin und wieder vielleicht eine Atemnot durch meine Eisenmangelanämie, die dann aber auch nicht so schlimm ist.
    Wenn ich versuche tiefer einzuatmen ändert sich auch nichts.
    Mittlerweile sitze ich nun hier und mir wird gerade schon etwas schwindelig, diese Symptome kommen aber fast nur abends.

    Meine Mutter ist im Moment erkältet und war am Montag auch kurz im Krankenhaus, weil sie auch auf einmal ganz schlecht Luft bekam und schon röchelte als ob sich ihr Kelhkopf zuschnürte, dort sagte man ihr alles deutete auf eine Allergie hin, also kann ich mich ja wohl kaum angesteckt haben.
    Aber husten und schnupfen hat sie immer noch.

    So zu meiner Frage : Hat vielleicht jemand das selbe Problem wie ich? Und wenn ja, was könnte das sein?
    Kann mir dann vielleicht auch jemand sagen zu welchem Arzt ich da gehen soll, wenn es nicht besser wird?

  • Re: Atmen fällt schwer


    hallo lucyfar,

    ich würde dir empfehlen dir von deinem hausarzt eine überweisung an den lungenfacharzt geben zu lassen.

    ausserdem könnte man auch an eine allergische reaktion denken.

    auch sollte der hausarzt deinen eisenspiegel im blut überprüfen.

    gruß

    wusselinchen

    Kommentar