• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seit Wochen fast täglich Kopf-/Narbenschmerze

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seit Wochen fast täglich Kopf-/Narbenschmerze

    Hallo zusammen,

    ich wurde vor neun Jahren aufgrund eines Autounfall bzw. eines Blutgerinnsels und eines Schädelhirntraumas am Kopf operiert.

    Seit Wochen schmerzt diese Stelle an der Narbe, aber nicht an der ganzen Narbe entlang, sondern nur punktuell an einer Stelle. Diese Schmerzen fühlen sich auch nicht an, wie Narbenschmerzen. Narbenschmerzen hatte ich an dieser Narbe bereits. Damals schmerzte die ganze Narbe insofern, dass diese prickelte, brannte ... Das habe ich aber nur in 2003 in dem heißen Sommer gehabt. Danach nie wieder!

    Wenn ich entlang der Narbe taste, fühle ich nichts und löse auch keinen Schmerz aus.

    Wenn ich allerdings mit dem Kopf schüttel, dann spür ichs.

    Diese Schmerzen sind fast ständig präsent, kommen dann aber auch mal plötzlich. D. h., es entsteht dann ein plötzlicher Druck an dieser Stelle! Aber "Druck" ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck. Ist auf jeden sehr unangenehm.

    Normaler Kopfschmerz ist das auch nicht, die fühlen sich auch anders an. Denn diese habe ich nämlich seit Wochen auch öfter. Zusätzlich zu diesen "Narbenschmerzen".

    Gestern Abend dann z. B. ganz plötzlich beim Fernsehen hab ich Blitze gesehen und das Sichtfeld vom linken Auge war eingeschränkt. Hatte aber keine Migräne oder so. Heute Morgen sind diese Blitze weg, aber nach wie vor wieder dieser permanente Schmerz am/im Kopf!

    Sonst bin ich aber fit. Ich leider unter keinerlei neurologischen Ausfällen oder Problemen jeglicher Art. Ich treibe Sport und meine Leistungen haben sich nicht verschlechtert.

    Was könnte das sein?

    Wie kann man zu 100 % feststellen, was das ist?

    Bitte um eure Antworten.

    Vielen Dank.

    Gruß

    MM

    PS: Was ich an dieser vielleicht auch erwähnen sollte!? Ich habe seit Wochen Schlafstörungen. Bin z. B. um 20 Uhr so kaputt, dass ich schlafen gehe. Dann um 1 Uhr aufwache und bis 4 Uhr wach bin, dann wieder bis 8 Uhr penne. Oder ich gehe um 22 Uhr ins Bett, schlafe dann bis halb 3 und kann nicht mehr einschlafen. Bin dann den ganzen Tag über wie gerädert und an der Arbeit oft abgelenkt und die Quantität der Arbeitsergebnisse leidet darunter. Die Qualität allerdings nicht! Darüber hinaus habe ich erhebliche psychische Belastungen aufgrund der Streitigkeiten mit meiner Ex bzgl. Umgangsrecht mit dem gemeinsamen Kind ... Vielleicht kann das alles eine Rolle spielen!?


  • Re: Seit Wochen fast täglich Kopf-/Narbenschmerze


    Hallo, vielleicht sollten sie einmal zum Neurologen, er kann verschiedene Messungen durchführen und auch was für ihre Psyche tun.
    LG

    Kommentar


    • Re: Seit Wochen fast täglich Kopf-/Narbenschmerze


      So, war den halben Tag in der Notaufnahme.

      Lt. CT kein Blutverlust o. ä. Sämtliche anderen Befunde = regelrecht.

      Wohl neuralgisch bedingt.

      Soll erst einmal Lyrica nehmen.

      Kommentar