• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

"Nachwirkungen" der OP oder mehr?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Nachwirkungen" der OP oder mehr?

    Hallo,

    ich habe eine Frage die mich nun schon seit Donnerstag Abend verrückt macht.

    Vorher muss ich sagen, dass ich am 24.1.10 eine OP hatte. Mir wurde die Gallenblase entfernt da sie total entzündet und vereitert war und somit kurz vor dem platzen und es wurde eine Faustgroße eingeblutete Zyste vom rechten Eierstock ausgehend punktiert.

    Bis 3 tage nach der OP hatte ich 2 Drainagen.

    Nach der OP hatte ich keinerlei Beschwerden. Seit Donnerstag Spätnachmittag habe ich das Problem. Es ist nicht gleichzusetzten mit den Beschwerden meiner Blasenentzündung vor 2 Monaten aber es kommt dem ziemlich Nahe.

    Jedesmal wenn ich aufs Klo gehe kommt ein unerträgliches ziehen im Unterbauch.

    Ich weiß nun nicht, ob das einfach doofe "Nebenwirkungen" noch von der OP sind, ob da was kaputt gegangen ist oder ob es eine Blasenentzündung ist...

    Der nächste Kontrolltermin hinsichtlich des Verlaufes wegen OP und so ist erst am Mittwoch. Ich weiß nicht, ob ich mich zum Affen mache, wenn ich schon Montag aus vorsichtsmaßnahmen meinen Hausarzt nochmal aufsuche?

    Was meint ihr?

    Liebe Grüße

  • Re: "Nachwirkungen" der OP oder mehr?


    zum affen machen sie sich ganz sicher nicht, wenn es um fragen ihrer gesundheit geht.

    gehen sie montag nochmal zum arzt, am besten nehmen sie ne urinprobe gleich mit. Ein harnwegsinfekt kann so innerhalb wenigerminuten ausgeschloßen werden.

    das nach so einer op noch länger schmerzen vorhanden sind ist aber normal immerhin ist es nicht ein kleiner eingriff, auch wenn man vielleicht nach aussenhin kaum was sieht.

    der doc kann am montag dann den bauch auch nochmak abtasten und eventuell ein ultraschall machen

    sollten die beschwerden größer werden würde ich einen notfall arzt aufsuchen

    mfg jean

    Kommentar


    • Re: "Nachwirkungen" der OP oder mehr?


      [quote jean_poule]zum affen machen sie sich ganz sicher nicht, wenn es um fragen ihrer gesundheit geht.

      gehen sie montag nochmal zum arzt, am besten nehmen sie ne urinprobe gleich mit. Ein harnwegsinfekt kann so innerhalb wenigerminuten ausgeschloßen werden.

      das nach so einer op noch länger schmerzen vorhanden sind ist aber normal immerhin ist es nicht ein kleiner eingriff, auch wenn man vielleicht nach aussenhin kaum was sieht.

      der doc kann am montag dann den bauch auch nochmak abtasten und eventuell ein ultraschall machen

      sollten die beschwerden größer werden würde ich einen notfall arzt aufsuchen

      mfg jean[/quote]


      Hallo,

      danke für die Antwort!

      Gestern Abend habe ich eine ganz doofe hektische Bewegung gemacht, seitdem ist der Schmerz auch wieder stärker, da wo die Gallenblase saß.
      Ist echt zum verzweifeln alles. Der Schmerz bei Wasser lasse ist auch geblieben. Aber was mir aufgefallen ist, er kommt immer erst nach einer Zeit. Er ist nicht gleich da.


      Ich denke ich suche meinen Hausarzt wirklich schon morgen früh auf und warte nicht bis Mittwoch, da mache ich mich nur selbst ganz irre.


      Liebe Grüße

      Kommentar


      • Re: "Nachwirkungen" der OP oder mehr?


        Hallo,

        am Montag war ich nochmal beim Hausarzt.

        Der hatte Blut abgenommen. Die Werte waren heute da. Alles i.O. aber er sagt, dass die Schmerzen nicht normal sind und hat mir eine Überweisung zum Operateur in die Hand gedrückt. Da muss ich Freitag morgen hin.

        Bin ziemlich gespannt. Es wurde gesagt, es muss eine Begleitperson mit. Was haben die da wohl mit mir vor?!



        Liebe Grüße

        Kommentar



        • Re: "Nachwirkungen" der OP oder mehr?


          kann ich dir nicht sagen,
          aber ich denke das sie dich aufjeden fall nochmal untersuchen,
          ob dann noch etwas gemacht werden muss weiß ich nicht
          und wenn sie dich sollange warten lassen, ist die frage wie schlimm es ist.
          hat der hausarzt nichts weiter erklärt???

          wie sieht es denn zur zeit mit den schmerzen aus???

          Kommentar


          • Re: "Nachwirkungen" der OP oder mehr?


            Naja der Arzt sagte, bis Ende der Woche sollten die Schmerzen echt ein Ende haben und desshalb erst am Ende der Woche beim Operateur vorstellen.

            Weiter erklärt hat er nichts, nein.



            Mit 4x40 Tropfen Novalgin komme ich soweit wenigstens ein bisschen Schmerzfreier über die Runden. Aber ich habe auch dem Arzt gesagt, mal ist es so schlimm, da kann ich mich kaum Rühren und mal ist es eben etwas leichter, so wellenartig ist das.


            Liebe Grüße

            Kommentar


            • Re: "Nachwirkungen" der OP oder mehr?


              schmerzen können opjektiv gleich stark sein aber wir nehmen sie immer unterschielich war, abhängig vom restlichen wohlbefinden.

              das es noch schmerzt finde ich auch okay, nur die frage wie stark nicht.
              aber sie sollten sich auf jedenfall noch schonen, keine bauch dehnübungen etc. machen und vorallem nicht schwer heben.

              mfg jean

              Kommentar



              • Re: "Nachwirkungen" der OP oder mehr?


                [quote Puschel] Es wurde gesagt, es muss eine Begleitperson mit. Was haben die da wohl mit mir vor?!Liebe Grüße[/quote]

                hi puschel,

                da du noch nicht volljährig bist muss der erziehungsberechtigte mitkommen falls etwas gemacht werden muss wofür das einverständnis eines erziehungsberechtigten nötig ist.

                schmerzen nach einer op sind normal. wichtig ist wie die wunde aussieht und ob du auch einhälst was die nach der op dir empfohlen haben. z. b. nicht schwer heben. keinen sport, bzw. körperliche anstrengungen.

                gruß

                wusselinchen

                Kommentar