• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gürtelrose im Hals?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gürtelrose im Hals?

    Hallo, ich bin neu hier und hätte da mal eine Frage.
    Kann man eine Gürtelrose auch im Hals haben (nur innerlich)?
    Habe seit langem Beschwerden im Halsbereich (immer ein Kloss im Hals der nicht verschwindet, leichte Atemnot, Brennen im Hals,...).
    Dazu kommt, dass meine Ohren voll jucken und manchmal weh tun.
    War schon bei sehr vielen Ärzten (Hausarzt, verschiedene HNO).
    Viele meinten, dass das mit der Magensäure zusammenhängt, ich nahm Tabletten, half nichts. Nahm auch verschiedene Lutschtabletten, halfen ebenfalls nichts.
    Dann war ich als letzte Rettung bei einer Pendlerin, die meinte, dass ich einen Virus (Varicella Zoster Virus) im Hals hätte.
    War dann nochmals beim Arzt, der schmunzelte, nahm mir aber dann doch nach langem Bitten Blut ab und ließ es auf Varicellen prüfen, ergab nichts.
    Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Irgendwie belastet das auch total.
    Ich hoffe, dass ich bei Euch Rat finde.
    lg
    nana20

  • Re: Gürtelrose im Hals?


    Nun eine Gürtelrose wäre ja irgendwann mal abgeheilt. Wie man mit dem Pendel ein Virus spezifizieren kann, ist mir schleierhaft, das klingt doch recht nach HokusPokus. Wenn der Arzt durch die Blutabnahme definitiv festgestellt hat, dass keine Gürtelrose vorliegt, kannst Du Dich darauf wohl verlassen. Eine Schädigung durch die Magensäure erscheint tatsächlich plausibler.

    Hast Du die Beschwerden immer oder gibt es Pausen? Wann treten sie besonders schlimm auf? Kann es sein, dass es durch verschiedene Nahrungsmittel verstärkt wird=

    Kommentar


    • Re: Gürtelrose im Hals?


      Hallo Beate,
      grundsätzlich glaube ich ja auch nicht, dass es eine Gürtelrose ist.
      Ich habe es auch schon mit homöopathischen Nervenmittel probiert, aber leider ohne Erfolg.
      Die Beschwerden sind einmal stärker einmal leichter, dann denke ich wieder, dass sie ganz weg sind und dann kommen sie doch wieder.
      Ich denke nicht dass es durch Nahrungsmittel verstärkt wird. Habe aber noch keinen Nahrungsmittelunverträglichkeitstest gemacht.

      Würde es eine Gürtelrose im Hals überhaupt geben?
      lg

      Kommentar


      • Re: Gürtelrose im Hals?


        Ich würde es nicht prinzipiell ausschließen, habe aber noch nie etwas davon gehört. Dass homöopathische Mittel nicht wirken, wundert mich jetzt weniger, da die Wirkungsweise eh nie bestätigt werden konnte. Sprich doch noch mal mit Deinem Arzt, ob er Dir nicht ein wirkungsvolles Arzneimittel verordnen kann.

        Kommentar