• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

C13 Atemtest

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • C13 Atemtest

    Hallo Forum,

    ich hatte hier schon mal geschrieben.

    Ich habe seit einem Jahr massive Probleme mit dem Magen. Es drückt, es kneift, aber nun habe ich vor der zweiten Magenspiegelung bzw. dem zweiten Termin gekniffen, weil ich wieder kurz vor der Spiegelung umgefallen bin. Ich möchte es ja machen, aber jedesmal mache ich mich da dermaßen fertig, dass ich eine Woche vorher krank geschrieben werden muss, ich zittere am ganzen Körper, kann nicht mehr schlafen und habe Alpträume.

    Nun habe ich als Igel-Leistung den C13 Atemtest gemacht. Leider Negativ - so doof sich das anhört.

    Meine Frage:

    Wie sicher ist dieser Test, wenn man Protonenpumpenhemmer 17 Tage vorher abgesetzt hat und sich 1,5 Std. vor dem Test die Zähne geputzt hat. Ich sollte nur nüchtern erscheinen, von den anderen Sachen war nicht die Rede. Vieles was dazu im Internet stand war auch widersprüchlich. Mal so, mal so und mal wieder so.

    Die Schwester heute meinte, dass spielt keine Rolle, denn wenn auch nur ein Keim nachgewiesen wird, dann hat man eine Infektion.

    Nun bin ich wirklich ratlos, was es sein könnte. Ich tippe auf Reizmagen. Ich bin ein sehr nervöser Mensch, habe auch bei Kälte unter den Achseln eine hohe Schweißbildung und feuchte Hände. Seit ich meinen Kaffeekonsum auf 0 gesetzt habe, geht es halbwegs, aber ich empfinde diesen Zustand einfach als nicht mehr schön.

    Der Magendoktor war da auch keine große Hilfe. Nicht nach Sympthomen und und und nach 3 Minuten "Beratung" war ich wieder raus. Und das nicht am Tag des Tests sondern bei einem früheren Termin.

  • Re: C13 Atemtest


    Hallo Airwave,

    zunächst stellt sich die Frage, wie lange Sie den Protonenpumpenhemmer eingenommen haben. Wenn es sehr lange war (über 1-2 Monate ?) könnte damit auch die Produktion des im Magen gebildeten Bikarbonats unterdrückt worden sein, was krankmachende Folgewirkungen haben kann.

    Ich nehme an, daß es sich bei dem Atemtest um eine Untersuchung auf Helicobacter pylori gehandelt hat.
    Der Test dürfte insoweit sicher sein, da er in sich kontrolliert wird. Zähneputzen dürfte m.E.keine Rolle gespielt haben.
    Wenn das o.a. Bakterium gefunden wurde, heißt dies allerdings noch nicht, daß es auch negative Auswirkungen haben muß, denn viele Menschen tragen es mit sich, ohne Probleme.

    Ihrer Schilderung nach liegt wohl eher ein nervöser Magen vor.
    Eine naturheilkundliche Behandlung sieht folgende Möglichkeiten vor:
    - Entspannung, wozu die Vermeidung schädlicher Genußmittel gehört. Autogenes Training oder andere Entspannungsübungen wie Yoga, progressive Muskelentspannung nach Jacobsen usw.
    - Heilpflanzen als Teezubereitung (Melissenblätter, Hopfenzapfen, Pfefferminzblätter, Kamillenblüten (morgens und abends 1 Tasse)
    - Warmer Leibwickel
    - Homöopathische Mittel, die ich hier nicht nennen darf.
    - Akkupunktur.

    Sollten Sie um eine weitere Magenspiegelung nicht herumkommen, nehmen Sie nur eine solche wahr, bei der Ihnen vonvorneherein signalisiert wird, daß Sie eine Spritze erhalten, wonach Sie davon überhaupt nichts mitbekommen, sondern in dieser Zeit schlafen.

    Frdl. Gruß
    Kurt Schmidt

    Kommentar


    • Re: C13 Atemtest


      Hallo Kurt!

      Ca. 4 Monate habe ich die genommen. Zuerst 20 mg, dann nur noch 10 mg. Hat aber nichts gebracht.

      Ich esse kein Fast-Food, rauche nicht und seit ich keinen Kaffee mehr trinke, geht es halbwegs gut.

      Ich rege mich aber schnell auf und bin auch sonst neben den schon genannten Sympthomen sher hibbelig. nervös, auch bei Kälte Achselschweiß (richt aber nicht), feuchte Hände, Nervös ...

      Ja, es war auf Heliobacter.

      Spritzen würde ich bekommen bei der Spiegelung.

      Aber ich bin schon Tage vorher ein Wrack und zuletzt war ich eine Woche vorher krank geschrieben. Ich bin ein Mensch, der nie bricht (meiner Erinnerung nach zuletzt als ich 6 war - heute 32), auch wenn ich den Drang habe und krank bin ... aber da habe ich mich vorher übergeben. Mein Freund, mit dem ich seit fast 10 Jahren zusammen bin, kannte das nicht von mir. Und in 2x bin ich im Krankenhaus umgefallen. Was mir sonst noch NIE passiert ist, weil ich hart im nehmen bin.

      Ich habe nur eine Niere, mir schon die Knochen gebrochen und auch keine Angst vorm Zahnarzt, Spritzen oder was auch immer, aber da ist eine bisher nicht gekannte Panik. Das wurmt mich selbst maßlos, weil ich sonst kein ängstlicher Mensch bin.

      Kommentar