• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hoher Kalikumwert

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hoher Kalikumwert

    Hallo,

    ich habe einen Kaliumwert von 5,98. Habe seit einiger Zeit auch einen
    paradoxen Puls (war beim Kardiologen, der sagte es sei alles in Ordnung-
    nicht behandlungsbedürftiges). Ansonsten ist mein Blutbild O.K.. Ich muß
    auch dazusagen, das ich sehr, sehr wenig trinke (0,5l/Tag). Kann das damit
    zusammenhängen? Mein HA verschrieb mir Furosemid. Sind von Ihrer Sicht
    die Tabletten notwendig? Ich habe immer Angst vor den Nebenwirkungen, da
    ich sowieso immer mit Übelkeit und Magenschmerzen zu zun habe.
    Ich habe jetzt furchtbare Angest wegen Nierenerkrankung oder Herzerkrankungen, von denen man immer wieder liest.
    Zu meiner Person: Ich bin 28 Jahre alt, 1.68m groß, 57kg schwer, Nichtraucher, trinke nicht. Hatte vor 6 Monaten einen Kaiserschnitt.
    Im vorraus vielen Dank für Ihre Antwort.

    M.Konrad

  • Re: Hoher Kalikumwert


    Hallo,

    > ich habe einen Kaliumwert von 5,98. Habe seit einiger Zeit auch einen paradoxen Puls (war beim Kardiologen, der sagte es sei alles in Ordnung- nicht behandlungsbedürftiges).

    Ich nehme mal an, der Puls ist zu niedrig oder arrhytmisch (unregelmäßig)?

    > Ansonsten ist mein Blutbild O.K.

    Der Natriumwert auch?
    Das Natrium ist nämlich eine Art Gegenspieler des Kalium.

    > Ich muß auch dazusagen, das ich sehr, sehr wenig trinke (0,5l/Tag). Kann das damit zusammenhängen?

    Ja. Man sollte mindestens 2 l pro Tag trinken!!

    > Mein HA verschrieb mir Furosemid.
    Sind von Ihrer Sicht die Tabletten notwendig?

    Furosemid ist ein Diuretikum, d.h. es erhöht die Harnausscheidung. Kann z.B. sinnvoll sein, wenn der Blutdruck zu hoch ist (ist das der Fall?).
    Ob es hier nötig ist, kann ich nicht beurteilen (bin kein Arzt).
    Gegebenenfalls Zweitmeinung durch einen anderen Arzt einholen.

    > Ich habe jetzt furchtbare Angest wegen Nierenerkrankung oder Herzerkrankungen,

    Die treten eher auf, wenn der Kaliumwert zu niedrig ist.

    Viele Grüße,
    Braunauge

    Kommentar


    • Re: Hoher Kaliumwert


      Hallo,

      erstmal danke für die Antwort.
      ja, mein Puls ist unregelmäßig, bzw. hat Zwischenschläge. Wenn man den Puls fühlt, denkt man es würden teilweise Schläge fehlen.
      Mein Natriumwert ist 142 mmol/l .
      Mein Blutdruck war eigentlich immer niedrig (110/60). Seit paar Wochen ist er jedoch höher, meistens zwischen 130-140 / 70-80 mein Puls liegt zwischen 65-85. Mir ist auch öfters schwindelig.
      Ich bemühe mich jetzt mal 2l zu trinken. Vielleicht wird dann auch mein Kaliumwert niedriger. Habe mal was vom plötzlichen Herzstillstand und Nierenversagen gehört, durch zu hohes Kalium, und total die Panik bekommen.

      Gruß
      M.Konrad

      Kommentar


      • Re: Hoher Kaliumwert


        Es besteht natürlich die Gefahr Herzrhythmusstörungen zu bekommen - bei Hypo- aber auch bei Hyperkaliämie, doch wenn Du unter ärztlicher Kontrolle bist, brauchst Du Dir erst einmal keine Gedanken machen.

        Bei Zwischenschlägen spricht man von Extrasystolen, doch dies sollte ärztlich abgeklärt werden. Der Puls sowie der RR ansich befinden sich im Normbereich. Die Flüsigkeitsmenge dürfte in der Regel nichts mit dem Kaliumwert zutun haben, wobei ich das nicht mit Sicherheit sagen kann, allerdings ist es natürlich sehr wichtig 1,5-2 Liter täglich zu trinken.

        Man sollte der Ursache der Hyperkaliämie auf den Grund gehen.

        Alles Gute!

        Kommentar



        • Re: Hoher Kaliumwert


          Hallo,

          ich bekam ein 24h EKG gemacht. Der Kardiologe sagte, das es nichts behandlungsbedürftiges ist. Er meinte es sei Stressbedingt, und evtl. würde ein Eisenmangel vorliegen. Den bekam ich kontrolliert und er liegt bei 80 (Ferritinwert), schon niedrig. Da ich vor 6 Monaten einen Kaiserschnitt hatte, kann es vielleicht damit zusammenhängen?

          Kommentar


          • Re: Hoher Kaliumwert


            Das kann ich leider nicht beurteilen, doch Frauen neigen ja auch in der Schwangerschaft zu Eisenmangel.
            Wenn das EKG- Bild in Ordnung ist, dann kannst Du erst einmal durchatmen, wobei ich dies bei Kaliummangel regelmäßig kontrollieren würde.

            Kommentar


            • Re: Hoher Kaliumwert


              ich habe keinen Kaliummangel, der Wert ist bei mir zu hoch.

              Kommentar



              • Re: Hoher Kaliumwert


                meine ich ja, entschuldige bitte :-)

                Man sollte Kaliummangel aber auch einen zu hohen Kaliumspiegel im Auge behalten.

                Kommentar


                • Re: Hoher Kaliumwert


                  kein Problem. Ich werde es auf jeden Fall weiterhin kontrollieren lassen. Trotzdem vielen Dank für die Infos.

                  Kommentar