• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kinderwunsch nach Hellp Syndrom

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kinderwunsch nach Hellp Syndrom

    Ich bin in meiner ersten Schwangerschaft 2019 in der 34+2 SSW an ein Hellp Syndrom erkrankt. Mein Baby wurde dann per Notkaiserschnitt geholt.

    Mein Mann und ich möchten gerne noch ein zweites Kind und denken nächstes Jahr darüber nach..
    ist dies möglich?
    wie hoch ist das Risiko nochmal an Hellp zu erkranken? Was wäre zu beachten?

    meine Hebamme und FA meinten eine erneute Schwangerschaft wäre eine Risikoschwangerschaft?

    würde ich dann auch ein Beschäftigungsverbot bekommen? Wer müsste das aussprechen?

    Ich arbeite in der Altenpflege, in der letzten Schwangerschaft bin ich bis zum Mutterschutz voll arbeiten gewesen unter Stress zwecks Personalmangel und auch weiterhin aktiv in der Pflege. Ich habe angst das dieser stress vielleicht Auch einen einfluss auf das hellp hatte. Stress soll man ja meiden aber das ist unter den Arbeitsbedingungen ja garnicht möglich. Und Beschäftigungsverbot habe ich ja wiegesagt in der letzten Schwangerschaft schon nicht bekommen. Ich habe einfach große angst nochmal ein Hellp zu bekommen und das ich oder das Kind undvich diesmal sterben...es war das letzte mal ja wirklich in letzter Sekunde, die ärzte meinten noch einen Tag hätte ich es nicht überlebt, aver wir wollen so gerne noch ein Kind haben.


  • Re: Kinderwunsch nach Hellp Syndrom

    Hallo Seawolf, ist eine humangenetische Beratung incl Lsborunterduchungen nach der 1. Schwangerschaft durchgeführt worden. Liegen eine Blutgerinnungsstörung, ein Dibetis mellitus, Bluthochdruck und Übergewicht vor ? Wenn nicht, dann bitte vornehmen. Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Kinderwunsch nach Hellp Syndrom

      Es wurde im Labor ca. 6 Monate nach der Schwangerschaft Leicht vermindertes freies Protein S nachgewiesen. Der Gerinungswert war Wohl an der Grenze. Diabetes, Bluthochdruck und Übergewicht habe ich nicht.

      Liebe Grüße.

      Kommentar


      • Re: Kinderwunsch nach Hellp Syndrom

        Hallo Seawolf, dann würde ich eine Kontrolluntersuchung vornehmen lassen und dazu besprechen, ob eine low-dose-heparin Behandlung in einer Schwangerschaft empfehlenswert ist. Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar