• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Konisation / Kinderwunsch

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Konisation / Kinderwunsch

    Hallo zusammen,
    Mitte August wurde bei mir eine Konisation vorgenommen. Vorab wurde mit der Ärztin besprochen, dass ein Kinderwunsch besteht.

    Bei der Nachuntersuchung (welche im selben KH erfolgte da ich zu starke Blutungen hatte) kam die Sprache auf die Größe des geschnittenen Kegels (3 x 2,5 x 1,7cm) die Ärztin sagte dies wäre sehr groß da ich noch kein Kind geboren hätte aber noch welche bekommen wollen würde. Als ich Sie fragte weswegen dann so viel geschnitten wurde verwies sie mich an die Ärztin welche die OP durchgeführt hatte.

    Mein behandelnder Gyn ist derzeit noch im Urlaub und ich sitze nun wie auf Kohlen. Der Vertretungsarzt verwies mich auch wieder an den zu behandelnden Arzt. Ich hätte einfach gerne eine klare Aussage ob es nun noch möglich ist ein Kind auszutagen oder nicht.

    Vielen Dank
    Maria

  • Re: Konisation / Kinderwunsch

    Nachtrag: Das Gewebe welches sich verfärbte hatte eine Größe von 8mm

    Kommentar


    • Re: Konisation / Kinderwunsch

      Hallo Maria1983, im Prinzip können Sie schwaanger werden und ein Kind austragen. Es könnte aber sein, daß Sie viel liegen oder Tablettengegen vorzeitige Wehen einnehmen müßten. Wie lautet denn der mirkroskopische, histologische Befund, wie lautet der HPV Abstrich, wurden Sie geimpft? Ihr Dr. M. Leuth

      Kommentar


      • Re: Konisation / Kinderwunsch

        Herzlichen Dank fürs Ihre rasche Rückmeldung.

        Leider bin ich HPV 16 positiv, geimpft wurde ich daher nicht. Es war ein Pap 4a Abstrich mit CIN3.
        Das Ergebnis der Histologie verlief positiv, das Gewebe war nicht tumorös verändert.

        Spricht man bei dem entfernten Konus von einem flachen Kegel oder zählt er schon eher zu den tiefen? (2,5 x 1,7cm).

        Kommentar



        • Re: Konisation / Kinderwunsch

          Hallo Maria1983, das muß im Verhältnis zum gesamten Muttermund bewertet werden und kann nur der Operateur beurteilen. Wenn das Gewebe tumorfrei ist, sollten Sie sich impfen lassen mit dem 9-fach Impfstoff ! um eine Wiederansteckung zu vermeiden und eine Übertragung auf das Baby zu verhindern. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

          Kommentar