• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ASS Einnahme nach vier fehlgeschlagenen Einnistungen / frühen Abgängen?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ASS Einnahme nach vier fehlgeschlagenen Einnistungen / frühen Abgängen?

    Guten Morgen,

    ich bräuchte Ihren Expertenrat, da ich doch langsam etwas ratlos bin. Und ich entschuldige mich jetzt schon für meinen etwas längeren Beitrag!

    Mein Mann (39) und ich (32) versuchen nun seit 11 Zyklen schwanger zu werden.

    Ich habe einen sehr regelmäßigen Zyklus und der Eisprung findet immer in der Mitte statt (durch Temperaturanstieg nachgewiesen). GV findet auch immer passend an den Tagen vor dem Eisprung statt.
    Die Untersuchungen beim FA waren immer gut: Ultraschall, Schleimhaut, die Hormone in der 1. und 2. Zyklushälfte super, Schilddrüsenwert bei 1,2 (ohne Einnahme von Medis) Vitamin D am unteren Rand (Wert 24, nehme seit 3 Monaten jeden Tag 2000 Einheiten).
    Mein Mann hat ein mittelmäßiges Spermiogramm. Etwas weniger Sperminen und weniger bewegliche. Er nimmt nun seit 4 Wochen zusätzliche Vitamine.

    Ansich finde ich 11 Zyklen noch nicht viel. Aber: Ich hatte bereits vier Mal positive Schwangerschaftstest (Frühtests), die nach 2 Tagen wieder schwächer wurden und dann bekam ich ganz normal meine Periode. Ich komme nichtmal so weit, dass meine Regel ausbleibt!!! Beim letzten Mal bin ich sogar Nachts aufgewacht vor Schmerzen und die ganze Toilette war voller Blut. So einen Start in die Periode hatte ich noch nie...

    Klar weiß ich, dass man vor Ausbleiben der Periode nicht testen soll. Ich weiß auch, dass es durchaus mal abgehen kann. Und dass man sich durch Nichtesten selber schützt. Aber vier Mal? Dass es mal einen Defekt geben kann, ok, aber so oft?

    Ich mache mir langsam Sorgen. Mein FA will davon nichts wissen...Habe schon viel alleine für die Einnistung versucht: Himbeerblättertee (1.ZH) und Frauenmanteltee (2.ZH), Bryophyllum Globuli und Promotil women (um die Eizellreifung zu fördern), aber nie hat es gehalten.

    Mich lässt aber das Gefühl nicht los, dass etwas nicht stimmt. An meinem Mann und den wenig beweglichen Spermien kann es ja anscheinend nicht liegen. Die kommen ja an. Klar, es könnte noch etwas Genetisches sein...

    Nun habe ich gelesen, dass ASS 100 die Durchblutung und die Einnistung fördern kann. Und dass es oft von Kinderwunschkliniken gegeben wird, wenn es an der Einnistung scheitert.

    Wäre ich ein Kanditat dafür oder würden Sie sagen, dass es nicht nötig ist, weil ich eben noch nicht bis zum Ausbleiben der Periode gekommen bin und es demzufolge kein richtiger "Abgang" war?

    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!

    Viele Grüße!

  • Re: ASS Einnahme nach vier fehlgeschlagenen Einnistungen / frühen Abgängen?

    Hallo Christina87MS, ist Progesteron am 20-22. CT bestimmt worden und wie hoch war der Wert, ist die Bassaltemperatur angestiegen und oben geblieben ? Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: ASS Einnahme nach vier fehlgeschlagenen Einnistungen / frühen Abgängen?

      Hallo Dr. Leuth,

      danke für Ihre Antwort.

      Ja, Progesteron wurde mit kontrolliert. Leider kenne ich den Wert nicht. Da mein Arzt aber schon mit dem Prolaktinspiegel im November (und dieser lag bei 19, nur minimal erhöht) pingelig war, gehe ich davon aus, dass der Progesteronwert tatsächlich ok war.

      Ich habe eine 2.ZH von 13 Tagen, ohne Schmierblutungen. Manchmal stieg die Temperatur nach dem ES schleppend und in einigen Zyklen sank die Temperatur 8-9 Tage nach dem ES etwas ab, aber noch lange nicht auf Normalniveau.

      Hatte dann Himbeerblättertee getrunken und sofort stieg die Temperatur gut und blieb lange oben. Als dann auch noch die Hormonergebnisse vom FA kamen, war es Thema Progesteronmangel (eigentlich) für mich durch....

      Deshalb überlege ich, was es sein könnte.

      Wie sehen Sie denn die fehlerhaften Einnistungen? Normaler Verlauf oder sollte ich weitere Schritte kontrollieren lassen?

      Danke!

      Kommentar


      • Re: ASS Einnahme nach vier fehlgeschlagenen Einnistungen / frühen Abgängen?


        Hallo Christina87MS, es sieht doch nach einer Gelbkörperschwäche aus und ich würde den Progesteronwert erfragen. Ev. sollte dann in der 2.ZH Progesteron eingenommen werden.Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar



        • Re: ASS Einnahme nach vier fehlgeschlagenen Einnistungen / frühen Abgängen?

          Hallo Dr. Leuth,

          ich habe soeben meinen Progesteronwert erfragt. Er liegt bei 14,5 an Eisprung+7.

          Vielleicht könnten Sie mir dazu noch eine Rückmeldung geben.

          Und: Sehen Sie diese Abgänge als normal an oder sollte ich andere Dinge abklären lassen?

          Wäre ASS doch sinnvoll?

          Viele Grüße!

          Kommentar


          • Re: ASS Einnahme nach vier fehlgeschlagenen Einnistungen / frühen Abgängen?

            Hallo Christina87MS, der Progesteronwert könnte ein bißchen niedrig sein, er liegt normalerweise nach einem reifen Follikelsprung um 14 bis 20. Progesteroneinnahme ab jetzt wäre zu überdenken. Vor einer ASS Gabe würde ich alle Gerinnungsparameter überprüfen lassen. Viel Erfolg, Ihr Dr. M. Leuth

            Kommentar