• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Spermiogramm und IUI

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spermiogramm und IUI

    Hallo liebes Onmeda Team,

    Ich habe eine Frage zum Thema Spermiogramm.

    Mein Mann hat sich letztes Jahr im Oktober und Dezember testen lassen, jeweils mit Normalbefund und ohne Auffälligkeiten.

    Nun haben wir diesen Monat den zweiten IUI Zyklus. Im März waren es nur 80,000 Spermien nach Aufbereitung die injiziert wurden, heute war ich zur zweiten IUI und es waren sogar nur 70,000. Dazu muss man aber auch sagen, dass wir am Samstag Sex hatten und es nur 2 Tage Karenzzeit gab.

    Mein Mann schlägt sich seit einiger Zeit mit einer Grippe und Erkältung rum, kann das schlechte SG daran liegen?
    Alle anderen Umstände haben sich nicht geändert (Ernährung, Sport, etc).

    Der Arzt, der die IUI vorgenommen hat meinte, dass die Chancen sehr gering sind, und er uns direkt zu einer ICSI raten würde. Ich bin nun sehr verstört, dass man von der "sanftesten" Methode direkt zur ICSI wechseln soll?

    Kann es sein, dass das SG durch die Krankheit so schlecht war?
    Wenn ja, wann kann man wieder mit einer Verbesserung rechnen?

    Was kann man sonst tun, um das SG zu verbessern?

    Danke für eine schnelle Rückmeldung!


  • Re: Spermiogramm und IUI

    Sorry muss nochmal korrigieren - der aufbereitete Wert heute war 400,000. Die Kiwu meinte es sollten 15 Mio sein. Beim Spermiogramm im Dezember (aufbereitet) waren es 24 mio, im Oktober (nicht aufbereitet) 29,3mio.
    Was kann so einen Krassen Abfall verursachen und kann man davon ausgehen, das sich das wieder erhohlt?

    Kommentar


    • Re: Spermiogramm und IUI

      Hallo Rev14,

      ich weiß nicht inwiefern es hilft, aber gerne teile ich meine Erfahrungswerte mit dir. Vielleicht hilft es auch jemand anderem in der Zukunft.

      Am Anfang unseres Kinderwunsches war mein Spermiogramm nahezu eine Nullnummer (<1 Mio Spermien gesamt, keinerlei Beweglichkeit). In diesem Zeitraum habe ich vorher eine Antiiotika Behandlung durchgeführt!(ggf. hilft dir das auch zu deiner Frage mit dem Antibiotikum) Daraufhin habe ich folgendes geändert um die Spermienqualität zu verbessern:

      -Einnahme von Vitaminen, ich habe jedoch kein teures Kombiprodukt genommen, sondern mir eine günstigere A-Z Vitamin Kombi vom Drogeriemarkt gekauft
      -Einnahme von Schwarzkümmelöl
      -Einnahme von Schwarzem Maca Pulver (Geschmack äußerst grenzwertig, aber hat scheinbar zum Erfolg Beigetragen)
      -Tragen von weiterer Unterwäsche bzgl. der Hitzeentwicklung
      -Keine unnötigen Schmerzmedikamente eingenommen.
      -Verödung einer Varikozele im Hoden (ob, oder wie hoch der Anteil der Verbesserung in dem Ergebnis beteiligt war, kann ich dir nicht sagen.. gefühlt brachte es nicht sehr viel, da ich seit der OP Beschwerden habe - vorher beschwerdefrei)

      Nach ziemlich genau einem Jahr, sah das Ergebnis dann so aus, dass ich eine Konzentration von 18Mio Spermien pro ml hatte (2,1ml Gesamt) und eine Gesamtbeweglichkeit von 35%, davon 10% A+B. Morphiologie 2%.

      Meine Menge konnte ich also, wenn man es Prozentual betrachtet enorm verbessern, die Beweglichkeit war besser, aber nicht das Gelbe vom Ei.

      Nachdem wir 4 Versuche GVNP erfolglos hinter uns hatten (Geschlechtsverkehr nach Plan mit Stimulation der Frau) wurde uns direkt zu einer ICSI mit diesem Ergebnis geraten, da eine IUI aussichtslos erscheinen würde.

      Diese haben wir im September 2018 vollzogen, wir konnten 7 Eizellen gewinnen, aus diesen wurden 2 Blastozysten, welche wir uns auch beide einsetzen lassen haben.

      Nun kommt geplant am 21.06.2019 unsere Tochter zur Welt :-)

      Wir sind froh, dass es dieses Verfahren gibt, auch wenn die Zeit eine körperliche Tortur für die Frau (durch die Hormoneinnahme) und auch eine psychische Belastung für die Partnerschaft ist.


      Solltest du Fragen haben, welche ich durch meine eigenen Erfahrungen ggf. beantworten kann, gerne hier damit



      Kommentar


      • Re: Spermiogramm und IUI

        ***NACHTRAG***
        Meine Frau hat mich grad erinnert.. auch hatte ich noch Zink und L-Carnitin zusätzlich eingenommen! :-)

        Heißt jeden morgen eine volle Ladung Tabletten..

        Kommentar



        • Re: Spermiogramm und IUI

          NACHTRAG: Die Medikamente, die er aufgrund der Grippe nehmen musste sind:
          - Beclometasondipropionat (zum Inhalieren)
          - Codeintropfen

          Kann das der Grund sein? Sonst ist alles gleich!

          Kommentar


          • Re: Spermiogramm und IUI

            Hallo Rev14, hat Ihr Mann Fieber? Fieber kann die Qualität verschlechtern, die Medikamente können es eigentlich nicht. Wird das Sperma zu Hause oder in der Praxis gewonnen? Manchmal gibt es dabei auch Probleme. Ihr Dr. M. Leuth

            Kommentar


            • Re: Spermiogramm und IUI

              Er hatte Fieber als er die Krankheit hatte, aber das war noch vor der ersten IUI. Gibt es da langfristige Auswirkungen? Sperma wurde in der Praxis gewonnen. Beide Spermiogramme bei den IUIs seither waren schlecht.

              Kommentar



              • Re: Spermiogramm und IUI

                Woran kann so ein extremer Abfall sonst liegen? Von 24 Mio auf 400,000 ist ja schon sehr extrem. Er hat seinen Lebensstil sonst nicht verändert, außer den Medikamenten.

                Kommentar


                • Re: Spermiogramm und IUI

                  Hallo Rev14, ist es sicher, daß es "nur" eine Erkältung ist und keine andere Viruserkrankung wie z.B. Mumps? Diese kann die Spermien beeinflussen. Ihr Dr. M. Leuth

                  Kommentar


                  • Re: Spermiogramm und IUI

                    Danke Dr. Leuth. Es war ein Virusinfekt mit Fieber, nicht nur eine Erkältung. Mittlerweile habe ich auch ein bisschen recherchiert und herausgefunden, dass das Fieber Ursache sein kann, und dass die Spermien danach bis zu 12 Wochen brauchen um sich komplett zu erneuern. Das Fieber ist jetzt 8 Wochen her, daher würde das passen. Sehen Sie das genauso?

                    Kommentar



                    • Re: Spermiogramm und IUI

                      Hallo Rev14,ja. Dann Pause machen und Nahrunsergänzungtbl einnehmen lassen. Alles Gute Ihr Dr. M. Leuth

                      Kommentar


                      • Re: Spermiogramm und IUI

                        Danke, das beruhigt mich sehr! Hätte mich auch gewundert wenn er auf einmal unfruchtbar wäre ohne ersichtlichen Grund!
                        Welche Nahrungsergänzungsmittel empfehlen Sie? Man findet ja sehr viel dazu?
                        Was Kev1n1337 oben geschrieben hat?

                        Kommentar


                        • Re: Spermiogramm und IUI



                          Hallo Rev14,ja, auch mit Selen. Es gibr fertige Kombipräparate in der Apotheke. Viel Erfolg, Ihr Dr. M. Leuth

                          Kommentar