• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

eisprung vor dem 14.zt: schlechtere ss-chancen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • eisprung vor dem 14.zt: schlechtere ss-chancen?

    guten tag,
    ich würde gern wissen, ob die chancen auf eine ss bei einem ES vor dem 14.zt geringer sind als wenn er am 14.zt oder später erfolgt. kann man, wenn der ES am z.b. 12.zt erfolgt, davon ausgehen, dass die eizelle ausgereift und befruchtungsfähig ist? ist ein verfühter ES, wenn der ES bisher immer spät war (16-19.zt) ein zeichen auf eine erschöpfung der ovariellen reserve?


  • Re: eisprung vor dem 14.zt: schlechtere ss-chancen?

    Hallo Smartie84, ein Eisprung am 12. CT ist üblicherweise nicht verfrüht, sondern normal. Ein Eisprung findet auch nur statt, wenn die Zelle reif ist. Ein Zeichen auf eine ovarielle Erschöpfung ist es nicht, diese lläßt sich durch den Laborwert AMH bestimmen. Viel Erfolg ! Ihr Dr. M.Leuth

    Kommentar


    • Re: eisprung vor dem 14.zt: schlechtere ss-chancen?

      Guten Tag Herr Dr. Leuth, ich dachte immer, wenn die ovarielle Reserve fast erschöpft ist, wird mehr FSH produziert, was zu einem früheren Eisprung führt. Dem ist also nicht so? Ich bin 34 Jahre alt, hatte 2 Aborte (2010) und eine Geburt (2015). AMH wurde bei mir 2011, also imAlter von 27 Jahren, bestimmt und lag bei nur 1,26 ng/ml. Ich mache mir natürlich nun Sorgen, um wieviel der Wert mittlerweile gesunken sein muss und ob ich noch die Chance auf ein 2.Kind habe...Wie schätzen Sie das ein? Danke nochmals.

      Kommentar


      • Re: eisprung vor dem 14.zt: schlechtere ss-chancen?

        Hallo Smartie84, daß ist richtig, FSH steigt an, AMH fällt ab. Leider nehmen diese Laborbefunde - wohl durch die Umwelbelastung - zu und Ihr Wert liegt schon ziemlich weit unten. Allerdings besagt der AMH Wert nichts darüber, wiwe schnell keine Eier mehr produziert werden. Deshalb sollten Sie Ihren Kinderwunsch möglichst schnell erfüllen unter Mithilfe eines Kinderwunschzentrums, das sich mit dieser Problematik auskennt, da eine maximale Eireifungsförderung sschnellstmöglich erwirkt werden sollte. Toi, toi, toi, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar