• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bluthochdruck in der Schwangerschaft vorbeugen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bluthochdruck in der Schwangerschaft vorbeugen

    Hallo,




    ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage. Ich habe beim Arzt immer viel zu hohen Blutdruck. Da dies immer schon so war ist mir das messen beim Arzt sehr unangenehm und ich bekomme Angst. Nun habe ich vor einem Monat eine langzeit Blutdruckmessung (24 Stunden) gemacht da mein Arzt meinte wir müssten dies mal überprüfen. Das Ergebnis war das ich keinen Bluthochdruck habe sondern lediglich die Werte beim Arzt durch Aufregung zu hoch sind.




    Da ich nun gehört habe das Bluthochdruck sehr gefährlich ist in der Schwangerschaft habe ich nun Angst das es sich Schwangerschaftsbedingt entwicklen könnte. Kann man diesem Bluthochdruck in der Schwangerschaft irgendwie vorbeugen?




    Zum meiner Person: ich bin 28, Normalgewichtig, ernähre mich weitestgehend gesund und mache 2-3 mal die Woche Sport. Ich rauche und trinke nicht.




    Gibt es irgendetwas was ich vor der Schwangerschaft tun kann um hohen Blutdruck während der Schwangerschaft vorzubeugen??


  • Re: Bluthochdruck in der Schwangerschaft vorbeugen

    Hallo xixxii, salzarme Ernährung ist wichtig, auf alle Fertiglebensmittel, geräuchertes, eingemachtes Essen verzichten, natriumarmes Wasser trinken. Dann sollte der TSH Wert der Schildrüse untersucht werden, der Impfstatus überprüft und Folsäure eingenommen werden. Dann wird es schon klappen! Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Bluthochdruck in der Schwangerschaft vorbeugen

      hmm sehr interessant, circa ab dem sechsten Monat der Schwangerschaft werden durch Deinen Körper 1,5 Liter zusätzliches Blut gepumpt. Dieses Blut ist wichtig, um dem Baby über die Nabelschnur genug Nährstoffe und Sauerstoff zu geben. Zusätzlich sorgt das Hormon Progesteron dafür, dass sich die Wände Deiner Blutgefäße ausdehnen, sodass es im mittleren Teil Deiner Schwangerschaft oft zu einem niedrigeren Blutdruck kommen kann. In den letzten Wochen der Schwangerschaft sollte sich Dein Blutdruck aber wieder normalisiert haben. Besorgniserregend ist es nur, wenn er über normalem Maße steigt und über mehrere Messungen hoch bleibt. Wenn Du vor Deiner Schwangerschaft schon unter hohem Blutdruck gelitten hast, kannst Du Dir von Deinem Arzt spezielle Tabletten verschreiben lassen, die dafür sorgen, dass Dein Kind darunter nicht leidet.
      Bei jeder zehnten Schwangerschaft kommt es zu erhöhtem Bluthochdruck. Das ist nicht unbedingt gefährlich und kann in den meisten Fällen gut behandelt werden. Dieser Bluthochdruck, der meistens erst nach der 20. Schwangerschaftswoche entsteht und sich oft circa sechs Wochen nach der Geburt wieder normalisiert, wird schwangerschaftsbedingte Hypertonie genannt.

      Kommentar