• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kinderwunsch nach Burstkrebs.

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kinderwunsch nach Burstkrebs.



    Hallo, ich 37 Jhre bin neu hier. Im September 2013 bekam ich die Diagnose Brustkrebs Her2 neg. Da ich und mein Partner haben drei Kinder 19, 13 und 9 Jahre alt. Wir hatten 2013 keinen Kinderwunsch deswegen auch keine Maßnahmen getroffen nu sind ca. 4 Jahre vergangen und wünschen und doch noch ein Kind. Wie sind die Erfahrungen hier nach Brustkrebs Kinderwunsch ohne vor Maßnahmen. Gibt es hier Frauen die nach Brustkrebs Kinder bekommen haben?


    Therapie waren primäre Chemo 6x FEC darauf folgte die OP brusterhaltend und die Bestrahlung. habe ein Jahrlang Zoladex und Tamoxifen bekommen (auf eigenen wunsch abgesetzt) und bis heute alle Kontrollen TipTop.

  • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

    Hallo crybabycry, bitte lassen Sie AMH bestimmen, um zu sehen, wie die Eierstocksreserve ist. Da Sie Zoladex erhalten haben, könnte es sein, daß es noch klappt ! Viel Erfolg, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

      Hallo Dr. Leuth, Danke fürs Antworten.

      Ich werde mich umgehend mit meiner Gyn. in Verbindung setzen. Mein Mann und i h beobachten genau 6 Monate mein Zyklus und dieser ist so genau und Pünktlich alle 26 Tage.

      Diesen AMH Test zahlt man allein?

      Kommentar


      • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

        Besonders für junge Brustkrebspatientinnen kann es wichtig sein, nach Abschluss der Therapie noch Mutter werden zu können. Und so dem steht nach abgeschlossener Therapie aus onkologischer Sicht nichts im Wege. Jedoch können bestimmte Chemotherapien in hohen Dosierungen dauerhaft die Fruchtbarkeit beeinträchtigen, auch langandauernde Antihormontherapien können, bei Frauen kurz vor den Wechseljahren die Eierstockfunktion zum Erliegen bringen. Bestrahlungen machen nicht unfruchtbar, wenn die Eierstöcke nicht direkt bestrahlt werden.
        Einen optimalen Zeitpunkt für die Erfüllung des Kinderwunsches, eine notwendige längere „Wartezeit“ nach abgeschlossener Therapie gibt es nicht. Möchte eine Patientin die Brustkrebstherapie, z. B. die mehrjährige Antihormontherapie, wegen des Kinderwunsches nicht zu Ende führen . Pausieren, sollte jedoch vor Absetzen der Behandlung und evtl. Verhütung ein Beratungsgespräch mit den betreuenden FA erfolgen.
        Auch ich denke, dass als Variante Reproduktionsmedizin ist.
        Vllt wichtig, besteht ein Kinderwunsch, sollte dies von Vornherein in die Therapieplanung einbezogen werden, eine erste Beratung sollte bereits vor Beginn der Brustkrebstherapie erfolgen, um fertilitätserhaltende Maßnahmen schon vor Therapiebeginn einleiten zu können.

        Kommentar



        • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

          Hallo

          Termin habe ich Gemach in der Kinderwunsch Klink.

          Nu ist es das ich am 15.1. meine Periode bekomme hätte müssen, lässt aber auf sich warten. Mein Zyklus ist immer super Pünktlich +/- 1 Tag.

          5 Tage drüber sst ist Negativ. meine fruchtbarentage waren vom 28.12. Bis 3.1.
          da haben wir auch geherzelt der letzte GV war am 11.1.

          Test müssten eigentlich Positiv sein wenn es geklappt haben sollte, oder zeigt noch nicht an weil Eisprung sich verschoben . Hmmm ich war noch nie so lange drüber.

          Kommentar


          • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

            Hallo crybabycry, ich würde noch abwarten und Ende der Woche einen erneuten Test aus dem Morgenurin vornehmen. Ich drücke die Daumen! Ihr Dr. M. Leuth

            Kommentar


            • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

              Lieben Danke für die schnelle Antwort.

              Warten kann echt anstrengend sein. Da ich am 31.1. Termin in der Kinderwunsch Klinik habe warte ich wenn keine Beschwerden zu kommen bis dahin und die können ja dann gleich sehen ob oder nicht. So habe ich keine Beschwerden, bis auf ständiges ziehen in der Leistengegend und unterschwellige Übelkeit eher unwohl sein, letzte Woche wenig Kopfschmerzen. Na mal schauen.

              Kommentar



              • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                Hallo crybabycry, es wird spannend ! Ihr Dr. M. Leuth

                Kommentar


                • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                  Ja das wird es. Ich melde mich dann zurück

                  Kommentar


                  • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                    Ich noch mal... oh man. Seit heute morgen immer mal wieder ein zwei Tropfen braunen Ausfluss...

                    Was macht mein Körper, sowas hab ich noch nie gehabt...

                    Kommentar



                    • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                      Hallo crybabycry,Sie können Progesteron einnehmen zur Unterstützung der Gelbkörperphase! Ihr Dr. M. Leuth

                      Kommentar


                      • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                        Das ist gut wenn man Schwanger ist oder auch so gut?

                        OB ich Schwanger bin das weiß ich nicht, will einfach noch mit dem nächste Test warten. Es sei die Periode kommt noch (was ich nicht hoffe)

                        Kommentar


                        • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                          Hallo Dr. Leuth, wollte mich mal melden

                          Am Mittwoch war ich bei meiner FA., sie konnte leider keine SS.feststellen dafür aber zwei Zysten am rechten Eierstock und die Periode war im anmarsch und die voll da. Se meinte die Zysten sollten von allein weggehen mit der Periode. Ich hoffe es. Muss am Mittwoch wieder hin. Also Daumen drücken.

                          LG

                          Kommentar


                          • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                            Hallo crybabycry, schade! Dann sollten Sie wohl ein anderes Gestagen einnehmen, damit die Cysten eintrocknen. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

                            Kommentar


                            • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                              Ich soll zur Kontrolle wenn die Blutung aufgehört hat... davon ist aber noch nichts in Sicht. Wie lange dauert das oder warum ist die Blutung so lang?

                              Kommentar


                              • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                                Hallo crybabycry, ddie Cysten sind hormonell aktiv, des wegen dauert die Blutung so lange. Lassen Sie sich Dienogest aufschreiben und nehmen 2 Tbl/Tag. Dann sollten die Cysten verschwinden. Ihr Dr. M. Leuth

                                Kommentar


                                • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                                  Guten Morgen

                                  Danke. Werde ich mir von meiner FA. holen. LG

                                  Kommentar


                                  • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                                    hmmhab da noch eine frage. hatte heute mittag auf Toilette so art Blut aber als dicken schleim verloren, seither ist nur noch minimal Blutung da. was kann das gewesen sein?

                                    Kommentar


                                    • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                                      Hallo crybabycry, das kann ich nicht so sagen, dazu müßte ein Ultrasschall- und Hormonbefund vorliegen. Es gibt Fehlanlagen, die sich nicht weiter entwickeln und - als Schleimpropf - abgehen. Ihr Dr. M. Leuth

                                      Kommentar


                                      • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                                        alles komisch diesen Monat

                                        Mittwoch hab ich Termin beim FA. hoffe die Zyste ist dann weg. LG

                                        Kommentar


                                        • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                                          Hallo crybabycry, Sie können dann ja mal berichten. Schönen Abend, Ihr Dr. M. Leuth

                                          Kommentar


                                          • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                                            Hallo Dr. Leuth, ich war gestern in der Kinderwunsch Klinik. Gespräch, Blutabnahme und Untersuchung. Bei der Untersuchung ist raus gekommen das die 5 cm Zyste weg ist nur die 2,3 mm Zyste ist noch da. Wegen dieser Blutung die ich immer noch habe liegt es wohl an der Gebärmutterschleimhaut diese ist noch so 5 cm aufgebaut. Die Ärztin meine das sie sich das in zwei Wochen nochmals anschaut, wenn da noch Blutung sind würde sie gerne ausschaben.

                                            So mein Mann hat dann auch da ein Termin er kann es sich noch nicht vorstellen aber, er sagt er muss.

                                            Nu meint sie wenn eine Stimulierung notwendig ist bei mir, dann würde sie es machen aber nur mit Erlaubnis der Onkologin. Da mein Östrogen 100% positiv ist und Progesteron 20% positiv aber Her2 negativ, hmm mal schauen was meine Onkologien sagt.

                                            LG

                                            Kommentar


                                            • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                                              Ah Fehlgeburt ausgeschlossen, sie hatte HCG Bluttest gemacht und mich am Nachmittag angerufen, ist negativ ausgefallen.

                                              Kommentar


                                              • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                                                Hallo crybabycry, dann besteht ja zumindestens keine Gefahr mehr. Haben Sie schon einen Termin bei der Onkologin? Ihr Dr. M. Leuth

                                                Kommentar


                                                • Re: Kinderwunsch nach Burstkrebs.

                                                  Ja am 07.03. ist wieder Nachsorge

                                                  Bin gespannt was meine Onkologin zu mein Vorhaben sagt. Also selber einer Schwangerschaft steht ja nichts im Wege, aber wenn dann nur die Stimulierung. Noch hoffe ich ja das es auf Natürlichen weg geht. Und auf mein AMH Wert bin ich gespannt, oh man drei Wochen können lang sein.

                                                  Kommentar