• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Keine Neujahresüberraschung...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Keine Neujahresüberraschung...

    Sehr geehrter Herr Dr. Leuth,

    ich bin 30 Jahre alt und mein Partner ebenfalls.
    Seit 10 Zyklen versuche wir, schwanger zu werden. Davor habe ich lange die Pille genommen. Meine Zyklen sind regelmäßig (22- 23 Tage lang).
    Ich messe Temperatur und untersuche den Zervixschleim. Beides bestätigt mir regelmäßig einen Eisprung am 9.-10. Zyklustag. Meine Periode kündigt sich durch 2 Tage bräunlichen Ausfluss an und dauert dann 4 Tage (2 Tage sehr starke und dann 2 Tage eher schwache Blutungen).
    Außerdem habe ich in jedem Zyklus immer 2-3 Tage nach dem Eisprung für ca. eine Woche lang gelb-weißlichen brökelig-cremigen und zum Teil sehr stark übel (käsig) riechenden Ausfluss. Dieser dauert bis einige Tage vor der Periode.

    Nun meine Fragen, bei denen Sie mir hoffentlich helfen können, denn langsam sind wir wirklich deprimiert...

    1. Ist der ES am 9.-10. Zyklustag nicht zu früh? Ist das Ei da überhaupt schon reif?
    Generell: Springt ein Ei nur wenn es reif ist?

    2. Was hat das mit dem Schleim auf sich? In der 1. Hälfte ist er genau so wie er sein sollte - Qualität wird immer besser bis hin zum Eisprung. Er stinkt auch gar nicht. Deshalb kann ich mir kaum vorstellen, dass es eine Infektion ist, denn dann müsste das ja die ganze Zeit so sein?

    3. Ist täglicher Geschlechtsverkehr in der fruchtbaren Zeit sinnvoll, oder besser alle zwei Tage? Man hört da soviel unterschiedliches...

    4. Mein Partner und ich überlegen nun, ob wir uns beide genauer untersuchen lassen sollten, was wir bisher nicht wollten, da wir es eigentlich ganz entspannt angehen lassen wollten. Nun steigt aber unsere Frustration und die Angst, das irgendetwas nicht stimmt... Man erkennt es ja schon an meinen Fragen... Da ist nicht mehr allzu viel von Entspanntheit zu sehen. Glücklicherweise beeiflusst es aber bisher unsere Partnerschaft nicht negativ.
    Was raten Sie uns?

    Vielen vielen Dank schon mal für Ihre Antwort udnd Hilfe!

    Viele Grüße, tournesol1987


  • Re: Keine Neujahresüberraschung...

    Was ich vergessen habe zu erwähnen ist, dass in der zweiten Zyklushälfte meine Haut auch sehr unrein und pickelig wird. Kurz nach der Periode ist dann immer eine deutliche Besserung zu erkennen. Ist das nicht eventuell ein Hinweis auf eine hormonelle Störung?
    Viele Grüße, tournesol1987

    Kommentar


    • Re: Keine Neujahresüberraschung...

      Hallo tournesol1987, besser wäre schon eine Untersuchung mit Labor und Ultraschalluntersuchungen ab 10. Cyclustag. Auch sollten Sie einen Abstrich auf Bakterien, Pilzen, Chlamydien, Mykoplasmen und Ureaplasmen entnehmen lassen. Ein (fraglicher) Eisprung am 9.-10. CT ist ungewöhnlich und eher mit einem unreifen Ei verbunden. Dann haben sie eine Übersicht und können dann trotzdem, das Schwangerwerden entspannt angehen. Viel Erolg. Ihr Dr. M. Leuth

      Kommentar


      • Re: Keine Neujahresüberraschung...

        Lieber Herr Dr. Leuth,

        vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

        Ich war erst im September bei meiner Frauenärztin, die hat im Rahmen der normalen Vorsorgeuntersuchungen Abstriche gemacht und alles war bedenkenlos. Meine Schleimhaut war "wunderbar" ausgebildet und laut meiner FA alles super...
        Zu dem Zeitpunkt haben wir zwar schon eine Weile "geübt", uns aber noch keine großen Gedanken und Sorgen gemacht.
        Spricht die Tatsache, dass der unangenehme Ausfluss ja jeden Zyklus zur gleichen Zeit kommt und wieder geht und außerhalb dieses Zeitraumes keine Besonderheiten aufweist, nicht eher für ein hormonelles Problem? Das auch eventuell im Zusammenhang mit meinem zu frühen Eisprung, meiner schlechten Haut bzw. meinem zu kurzen Zyklus steht?
        Entschuldigen Sie bitte die expliziten Nachfragen, das Thema geht mir mittlerweile nicht mehr aus dem Kopf und ich konnte noch keinen Termin bei meiner FA ausmachen, da sie Urlaub hat.

        Vielen Dank und viele Grüße, tournesol1987

        Kommentar



        • Re: Keine Neujahresüberraschung...

          Hallo tournesol1987, Sie können in einer Apotheke pH-Stäbchen kaufen, mit denen Sie den pH-Wert der Scheide messen können. Der Wert sollte bei 4 liegen,sonst liegt eine Entzündung vor. Bitte lassen Sie sich die Hormonwerte ausdrucken und posten Sie diese bitte mit dem Entnahmecyclustag. Bis dann, Ihr Dr. M. Leuth

          Kommentar