• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

östrogenmangel

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • östrogenmangel

    Hallo,

    Ich hoffe das mir jemand eventuell Auskunft geben kann.

    Ich war bei meiner Frauenärztin, um endlich mal Gewissheit zu bekommen wieso es mit dem Kinderkriegen nicht klappt.

    Jetzt hat sie mir im Zyklus zweimal Blut abgenommen, bei der zweiten probe war auffällig das ich sehr wenig Östrogene habe.

    Hatte sie leider für die Ergebnisse nur am Telefon, jetzt sagte sie mir das sie Clomifen einsetzten würde.

    Jetzt meine Frage...

    Wäre es nicht sinnvoller mir Östrogene zu geben anstatt Clomifen?

    Weil Follikelreifung war laut Ultraschall in Ordnung?

    Habe ja nicht nur Probleme Schwanger zu werden, sondern auch extreme stimmungsschwankungen trockenheit und alles was eigentlich zu den wechseljahren dazu gehört.

    Ich bin 28 Jahre alt.

    Ich freue mich über Antwort

    Lg sandy

  • Re: östrogenmangel

    Hallo Sandy210, ich würde schon ersteinmal vor Clomifen die komplette Hormonanalyse durchführen lassen in Bezug auf den Cyclustag und dann die Follikel ausmessen lassen.Es muß ja eine Ursache haben, wenn die Östrogene zu niedrig sind. Deshalb sind die anderen Werte wichtig, auch der AMH Wert.Wie groß und wie schwer sind Sie ? Bis dann, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar