• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PCOS + Kinderwunsch + Pille

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PCOS + Kinderwunsch + Pille

    Hallo Ihr Lieben,

    ich weiß nun seit 3 Wochen das ich PCOS habe. Ein Schock für mich, bzw sicher für jede Frau!
    Da ich weder Übergewicht habe (1,63m und 52 kg) und meine Insolin/Glukosewerte ok sind, keine Diabetes vorliegt, liegt es laut Arzt wirklich an den Eierstöcken.

    Das Sperma von meinem Freund ist ok, das haben wir gleich testen lassen.

    Mitte April habe ich einen neuen Termin bei meinem Arzt und dann wollte ich mich entscheiden wie es weitergeht.
    Ein Kinderwunsch ist da, aber nicht sehr dringend! Allerdings mit dem Hintergrundwissen das es nun "länger" dauern kann, wollen wir doch schon dieses Jahr unser Glück versuchen-

    Allerdings sieht meine Haut seit ich die Pille Mitte letzten Jahres abgesetzt habe schlimm aus! Auch der übliche Haarausfall ist da.

    Ich komme wohl um eine Hormontherapie nicht herum, Laut meiner Ärztin.

    Da ich noch jung bin hatte mir meine Ärztin vorgeschlagen für 2-3 Monate die Pille zu nehmen und danach gleich mit der Hormonbehandlung anzusetzen.

    Die Pille deshalb, das sich meine Haut wieder einigermaßen bessert und dann hoffentlich für ein paar Monate ruhe ist !

    Ich bin jetzt etwas verwirrt ob es nicht schädlich ist jetzt die Pille für 2/3 Monate zu nehmen und dann mit den Hormonen anzufangen?
    Sie meinte ich könnte gleich nach absetzten der Pille mit der Therapie beginnen.


    Hat jem. ähnliche Erfahrungen?

    Allein der Gedanke das man jetzt so oft zum KWZ (Kinderwunschz.) rennen muss das es überhaut klappt-... Bei den wenigstens klappt es wohl gleich in den ersten Zyklen.


    Über jegliche Antworten würde ich mich freuen : )




    Liebe Grüße

  • Re: PCOS + Kinderwunsch + Pille

    Hallo Alje2015, bevor Sie die Pille einnehmen würden ich eine Hormonanalyse machen lassen, um das PCO Syndrom abzusichern. Zudem würde ich fragen, wieviele Follikel auf jeder Seite am Eierstock zu sehen waren. Ohne diese Zahlen ist die Diagnose nur eine V ermutung, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: PCOS + Kinderwunsch + Pille

      Vielen Dank Herr Dr. Leuth. das Ergebnis ist leider sicher! Habe es nun durch 2 Ärzte bestätigt bekommen. Wollte mich nach dem ersten Ergebnis absichern. Mit Folikel meinen Sie sicher die vielen Bläschen die ich auf dem Ultraschall gesehen habe. Davon waren auf beiden Seiten sehr viele. Das Gute ist das ich viele bzw genügend Eizellen habe, dazu ist zusagen das ich auch erst 26 Jahre alt bin und das wohl auch von Vorteil ist. Der Hormonstatus hat auch ergeben das ich kein Diabetis etc. habe, es also wohl wirklich nur an den Eierstöcken liegen kann. Dadurch das ich wirklich schlimme, schmerzhafe Akne bekommen habe, war nun der Vorschlag meiner Ärztin das wenn mich die Akne so stört das ich evtl. 2-3 Monate die Pille nehme und dann die Hormontherapie anfange ( ich meine mit Clomifen). Eine andere Alternative wäre für einen kurzen Zeitpunkt Antibiotika gg. Akne zu nehmen und dann in wenigen Monaten mit den Hormonen anzufangen. Zudem habe ich mit sehr starken und anhaltenden Kopfweh zu kämpfen. Was würden Sie gegen die Akne empfehlen? Ich bin total überfragt und habe natürlich auch wegen der Hormontherapie etwas angst das ich nun durch einen Ärzte-/Medikamentenmarathon etc. durch muss. Liebe Grüße Janina

      Kommentar


      • Re: PCOS + Kinderwunsch + Pille

        Hallo Alje2015, wie sind denn Testosteron und DHEA-S? Wenn beides erhöht sein sollte, wäre die Akne erklärt und dann wäre die Therapie eine dafür geeignete Pille und/oder Cortison. Eine Schwangerschaft wäre auch unter Cortison möglich. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar