• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

schwanger werden nach schwerer bauch-op

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schwanger werden nach schwerer bauch-op

    So langsam fange ich an mir ernsthaft Gedanken zu machen.

    Ich bin fast 38 Jahre jung und habe bereits vier Kinder. Bei zwei Kinder bin ich innerhalb von 3 Monaten mit Temperatur messen und Ovulationstests, schwanger geworden.

    Nach der letzten Schwangerschaft (und dem letzten von drei Kaiserschnitten) habe ich eine Infektion durch einen multiresistenten keim an der Narbe gehabt, musste dreimal dort operiert werden (Narbe wurde bereits nekrotisch) und musste drei Wochen auf der isolierstation verbringen. Es stand sehr schlecht um mich.

    Mittlerweile sind die Narben gut verheilt und wir wünschen uns nun doch noch ein letztes Kind. Aber es will einfach nicht mehr klappen! Die aussage meiner FÄ macht mir da auch nicht wirklich Mut. Wir MÜSSEN erst ein volles Jahr üben damit sie überhaupt was unternimmt und mit 38 wäre ich ja wohl schon am Beginn der Wechseljahre. Eine künstliche befruchtung sollten wir in Betracht ziehen.
    Leider hat sie sich noch nicht mal die Zeit genommen meine zykluskurven zu betrachten. Ich habe jeden Monat einen eisprung. Zwar einen unregelmäßigen Zyklus, aber das War bei mir schon immer so. Allerdings ist meine zweite zyklushälfte mit max. 12 Tagen ziemlich kurz, wie ich finde. Auch habe ich festgestellt, daß meine Temperatur schon früh anfängt zu fallen, meist ab es +9/10.

    Mittlerweile habe ich aber die Befürchtung, das evtl die große Narbe bzw die op's "schuld" sein könnten! Könnte das der Fall sein? Oder könnte es "nur" eine gelbkörperschwäche sein? Ich weiß, ohne ärztliche Untersuchung ist es fast unmöglich eine Aussage zu machen, aber vielleicht gibts einen tipp!

    Ich mochte auch einfach nicht mehr lange warten, zum einen wegen meinem alter zum andern mochte ich endlich was unternehmen. Ich habe zwar nächsten monat einen Termin bei einem anderen Arzt und wenn ich evtl vorher schonInformationen bekommen könnte wäre ich etwas beruhigter bzw vorbereiteter.

    Danke schön mal im voraus.

  • Re: schwanger werden nach schwerer bauch-op

    Hallo kimalejo es könnte eine Gelbkörperschwäche sein, das wäre nicht ungewöhnlich. Lassen Sie doch in der 2. Cyclushälfte beim nächsten FA Besuch Progesteron und AMH bestimmen, dann wissen Sie Genaueres. An der Narbe - die ja äußerlich ist - liegt es nicht. Die Gelbkörperphase kann man mit Gelbkörperhormonen unterstützen, dazu braucht es nicht erst 1 Übungszeit! Viel Erfolg, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: schwanger werden nach schwerer bauch-op

      Hallo Dr. Leuth,
      ersteinmal vielen dank für die Antwort.

      Ihre Antwort macht mir zumindest etwas Mut.

      An diese Untersuchungen habe ich auch schon gedacht und werde es auf jeden Fall ansprechen.
      Was mir aber auch noch sorgen bereitet ist die aussage meiner FÄ! Ich habe zwar tatsächlich nach es PMS aber, wie schon geschrieben, jeden Monat einen es. Kann es denn wirklich sein, das bei mir schon die Wechseljahre beginnen? Und sollte dies tatsächlich der Fall sein, eine Schwangerschaft überhaupt noch möglich auf natürlichem Wege oder würde uns dann wirklich nur der Weg einer künstlichen befruchtung bleiben?
      Die käme für uns alleine schon wegen der hormonellen Belastung und der hohen Kosten nicht in frage.

      Hg kimalejo

      Kommentar


      • Re: schwanger werden nach schwerer bauch-op

        Hallo kimlejo, deswegen sollten Sie AMH bestimmen lassen. Das zeigt die Eierstockreserve an. Alles Gute, Ihr Dr. M.. Leuth

        Kommentar