• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Warten auf natürlichen Abgang

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warten auf natürlichen Abgang

    Hallo, ich habe eine Frage zum Thema natürlichen Abgang auf den ich bereits seit einigen Wochen warte. In der 7,0 SSW (28.12.) hatte ich eine sehr leichte einmalige Blutung und durch eine Untersuchung im Krankenhaus wurde ein Wachstumsstillstand festgestelt. Am 8.1. hatte ich erneut eine Untersuchung und mein FA stellte eine nicht weiterentwickelte SS fest. Dies wurde ein paar Tage später noch einmal überprüft und bestätigt. Das ist bereits meine 3. Fehlgeburt. Die 1. Fehlgeburt wurde durch eine Ausscharbung vor zwei Jahren entfernt. Der Operateur ist sehr erfahren und ein Experte auf dem Gebiet und trotzdem entstand daraus ein Asherman-Syndrom Grad 3. Nach 6 Monaten wurden die Vernarbungen durch eine erneute Ausschabung erfolgreich entfernt. Die 2. Fehlgeburt wurde aus Sicht der Kinderwunschklinik nicht durch eine Ausschabung, sondern durch den natürlichen Abgang ohne Probleme entfernt. Wie lange ich genau warten musste, weiß ich leider nicht mehr. Diesen Weg habe ich nun auch wieder gewählt und um den Prozess anzuschieben bekam ich am 23.1. 3 Stck Misoprostol, doch ausser eine leichte Schmierblutung passierte nichts. Am 27.1. wurde im US eine Fruchthöhle mit einer Beule festgestellt. Aufgrund meiner Vorgeschichte entschied mein FA und ich noch zu warten. Die eingesetzte leichte Schmierblutung hatte ich ca. 2 Wochen und trotz Gewebeabgänge sah die Fruchthöhle am 19.2. fast unverändert aus. Nun habe ich für diese Woche einen Termin für eine Ausschabung (26.2.). Ich habe kein gutes Gefühl und würde gerne wissen, ob ich noch etwas warten kann und ggf. etwas nehmen kann um den natürlichen Vorgang noch anzuschieben. Was meinen Sie zu meiner Situation? Ich freue mich auf eine Antwort. Liebe Grüße Lana

  • Re: Warten auf natürlichen Abgang

    Hallo lanahh, lassen Sie eine SAugcürettage mit einer stumpfen Cürette durchführen, dann gibt es keine Probleme. Ich habe in meiner langen Arbeitszeit damit noch nie ein Ashermann-Syndrom ausgelöst. Die Alternative wäre eine Einnahme von Misoprostol 200 off label use, je 2 Tbl im Abstand von 2 -3 std einnehmen ohne anschließende Ausschabung. Alles Gute, Ihr Dr. M: Leuth

    Kommentar