• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PCO und nun ICSI???

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PCO und nun ICSI???

    Hallo, ich wurde 3 mal mit Gonal stimuliert. Entweder es passiert ewig gar nichts oder ich hab zu viele Follikel. 2 Mal konnte dennoch nach 6 Wochen Spriterei ausgelöst werden und einmal musste abgebrochen werden wegen 10 Follikeln.

    Spermiogramm meines Mannes war ganz normal.

    Jetzt wollen wir eine Insemensation probieren. Da das ja viel Kostet und die Gefahr bei mir einfach so groß ist dass ich zu viele Follikel bilde soll ich nur für den Notfallplan einen Antrag auf Künstliche Befruchtung stellen. Mein Arzt möchte aber wirklich eine Insemensation hin bekommen. Aber bevor wir 600 € für Medikamente ausgeben und ich dann doch zu viele Follikel habe möchte er ungern abbrechen. Bin damit auch total einverstanden.

    Aber: Er hat auf dem Antrag eine ICSI angekreuzt. Ich hatte mich schlau gelesen und dachte eine IVF wird gemacht wenn das Spermiogramm ok ist? Bei der ICSI wird ja Gott gespielt und das würde ich wirklich nur als letzte Not machen wollen. Warum will er denn eine ICSI machen? Gibt es dafür Gründe? Mein Beratungsgespräch bei meinem normalen Gyn habe ich erst nächsten Montag und Montag morgen bin ich nochmal bei meinem KiWu-Arzt. Da werde ich nochmal nachfragen und ggf. das Verfahren umstellen. Anträge fürs Land Niedersachen schicke ich eh erst nach dem Beratungsgespräch los. Krankenkasse genehmigt mir die Anträge innerhalb 3 Minuten, das wäre also kein Problem.

    Er meinte im Behandlungszimmer halt nur: Künstliche Befruchtung als Notfallplan wenn zu viele Follikel da wären. Und ich sagte nur ok weil ich von einer IVF ausgegangen bin. Der Unterschied ist doch: IVF -> Follikelpunktion und Sperma schwimmt im Reagenzglas selbst in die Eizelle und ICSI: Spritze piekt sich eins raus und spritzt es ins Ei rein? Der Rest wird ja gleich sein. Sind die Erfolgschancen auch bei beiden gleich? Bin ja 28 Jahre alt. Oder gibt es einen Grund weswegen man bei PCO und normalen Spermiogramm sowas macht?

  • Re: PCO und nun ICSI???

    Hallo Cybilwcw, ja, Sie haben recht, eine IVF reicht aus. Aber es schadet doch nicht, wenn zu viele Follikel da sind. Die können alle punktiert und die überzähligen Eier eingefroren werden. alles Gute und viel Erfolg, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: PCO und nun ICSI???

      Inerhalb 6 Monaten hatte ich leider nur 3 Stimulationen. Bei der ersten einen Follikel aber auf der wohl nicht intakten Seite. Beim 2. Mal ein Follikel auf der guten Seite und beim dritten mal wurde abgebrochen da 10 Follikel für GVnP da waren. Dazwischen Zysten, und er punktiert bei mir nix.

      Er meint immer da ich noch unter 30 bin und ich noch Zeit hätte würde er sowas ungern machen. Keine Ahnung, ich werd mittlerweile auch dieses Jahr 29 und wenn man mit 25 Kinder wollte findet man persönlilch nicht dass man Zeit hat wo mein Mann auch nochmal 7 Jahre älter ist und wir eigentlich 4 Kinder haben wollten....

      Ich bin jetzt froh dass er endlich mit mit eine IUI bzw eine künstliche Befruchtung macht. Wenn zu viele FOllikel da wären würde er halt diese ICSI machen wollen und ansonsten eine IUI. An eine Punktion hatte ich selber noch gar nicht gedacht. Ich werde ihn aber Montag nochmal auf eine IVF ansprechen weil ich das bevorzuge sofern das eben mit unseren Werten geht.

      Ich war ja schonmal unter Clomifen SS -> leider ELSS. SG normal, ich habe leichtes PCO. Sonst sind alle Werte gut nur ist mein Zervixschleim nicht gut um den ES. Unter diesen Voraussetzungen, beträgt da eine IUI wirklich nur 10%? Ein normales Paar hat ja im Schnitt 25 % wenn die Frau U30 ist. Muttermund wird ja umgangen und das Sperma sogar aufbereitet. Müssten wir dann nicht auch 25% haben?

      Kommentar


      • Re: PCO und nun ICSI???

        Hallo Cybilwcw, meine Meinung ist da deutlich anders: Wenn Sie 29 sind u n d verheiratet, sollte eine maximale Stimulation mit Punktion und IVF vorgenommen werden. Eine IUI bringt bei Ihnen wohl nichts. Die Chancen liegen bei ca. 13% pro Ei. Besprechen Si es doch noch einmal, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar



        • Re: PCO und nun ICSI???

          Also ich werde meinen Arzt Montag bevor ich den Antrag Ans Land abschicke befragen ob das mit der ICSI ein Versehen war. Aber er sagt uns würde eine iui ausreichen da eben bis auf pco kein Problem vorliegt und ich ja schonmal ss war. Was ist der grund wieso sie eine ivf bevorzugen? Bin 28

          Kommentar


          • Re: PCO und nun ICSI???

            Hallo,Cybilwcw, weil man dann bei Überstimulierung weitermachen kann und nicht abbrechen muß. Bei PCO ist die Gefahr einer Überstimulierung größer und Sie haben ja schon ein paar Fehlversuche. So könnte man alles optimieren. Viel Erfolg, Ihr Dr. M. Leuth

            Kommentar


            • Re: PCO und nun ICSI???

              Hallo, können Sie mir verraten wieso man ca es+6 in der KiWu klinik blut abnimmt? Ne Freundin von mir musste heute hin und man hat ihr gesagt sie hätte wirklich super super super Blutwerte. Deswegen soll sie nicht mehr mit ovitrelle nachspringen. Was könnte das denn bedeuten ? Und wieso spritzt man wenn die Werte nur gut sind nochmal nach? Das habe ich mich schon immer grfragt

              Kommentar



              • Re: PCO und nun ICSI???

                Hallo Cybilwcw, wahrscheinlich ist der Progesteronwert super, daß keine weitere Unterstützung notwendig ist. Ihrer Freundin alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

                Kommentar


                • Re: PCO und nun ICSI???

                  Danke für die Antwort. Diesen Zyklus war mein letzter Versuch mit GVnP. Dabei war es der 1. der gut geklappt hat. Musste nur 10 Tage stimulieren und habe auf der guten Seite 3 Follikel. Habe heute ausgelöst und hoffe dass immerhin eins es schafft. Zum 1. mal habe ich auch spinnbaren Zervixschleim und davon reichlich und eine gut aufgebaute GMSH sowie top Werte. Ich hoffe das beste

                  Kommentar


                  • Re: PCO und nun ICSI???

                    Hallo Cybilwcw, dann drücke ich die Daumen ! Ihr Dr. M. Leuth

                    Kommentar



                    • Re: PCO und nun ICSI???

                      Hallo, ich bin tatsächlich schwanger. Heute BT gemacht und mein Wert ist 169. Ich frag mich nur ob der Wert wirklich gut ist? Am 30.01. habe ich um 10 Uhr morgens meinen ES ausgelöst mit Ovitrelle. Das Ei springt ja 24-48 Stunden später und man sagt eher 36 Stunden später. Somit hatte ich vlt am 31.01. gegen 22.00 Uhr meinen ES? Vlt auch später? Gehe ich vom 31.01. um 22 Uhr aus wäre ich heute ES+16. Mir wurde heut morgen Blut abgenommen und der Wert war 169. Laut Tabelle wär das aber der untere Toleranzbereich...die Arzthelferin meinte aber das wäre ein super Wert. Bin jetzt etwas verunsichert, können Sie mich da beruhigen? In 10 Tagen muss ich wieder zum Blut abnehmen und zum 1. US.

                      Kommentar


                      • Re: PCO und nun ICSI???

                        Hallo Cybilwcw, herzlichen Glückwunsch! Der ß-HCG (?) Wert ist ja oK, deutlich über 100 E. Also freuen und entspannen ! Ihr Dr. M. Leuth

                        Kommentar


                        • Re: PCO und nun ICSI???

                          Hi, heute 5+4 war ich beim 1. US in der kiwu. Mein Arzt war auch noch krank und ich musste zu Mister unsensibel gehen. Blutwerte erfahr ich heut um 11. hab eine sehr große gelbkörperzyste rechts, wobei ich seit heute links ein leichtes ziehen habe....und da die zyste so groß ist kann man die gebärmutter schlecht schallen sagte er. Wobei man sie gesehen hat...und sonst rein gar nix. Hatte shonmal eine Elss und dachte heut kommt Entwarnung. Arzthelferin sagte vorher noch sie sehen gleich einen schönen Punkt und er sagte das auch vorher. Tja, pustekuchen. Kann ich denn überhaupt noch hoffen? Keine frucjthöhle und kein dottersack. Nur die ca 5 cm gelbkörperzyste. Eine Elss hatte ich bereits.

                          Kommentar


                          • Re: PCO und nun ICSI???

                            Mein hcg liegt bei 5278. kann eine zyste ( sie war wirklich groß, locker 5 cm) die gebärmutter etwas verdecken? Weil bei über 2000 müsste man ja eine frucjthöhle sehen. Eine Elss kann man aufgrund des guten hcg Wertes nicht ausgeschlossen werden? Der Arzt sagt ja gleich die zyste macht es schwer...

                            Kommentar


                            • Re: PCO und nun ICSI???

                              Hallo Cybilwcw, erst einmal herzlichen Glückwunsch! An eine Eileiterschwangerschaft muß man natürlich denken, wenn in der Gebärmutter kein Fruchtsack zu sehen ist. Es sollte auf jeden Fall beides kontrolliert werden. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

                              Kommentar


                              • Re: PCO und nun ICSI???

                                Es war wie gesagt nichts zu sehen. Er konnte die Gebärmutter aber nur von der Seite sehen wegen der zyste, keine Ahnung. Wäre denn eine intakte ss überhaupt noch möglich?

                                Kommentar


                                • Re: PCO und nun ICSI???

                                  Hab im kh schon angerufen und die meinten es kann bei 5+4 zu früh sein auch mit dem hcg von 5200....aber da hab ich nur mit einer Krankenschwester telefoniert. Sie sagte ich brauch heute nicht mehr her kommen. Also ist eine intakte ss überhaupt noch möglich?

                                  Kommentar


                                  • Re: PCO und nun ICSI???

                                    Hallo Cybilwcw, ja, natürlich, ca. 4 Wochen nach Embryotransfer wäre was zu sehen. Also leider müssen Sie noch warten......, Ihr Dr. M. Leuth

                                    Kommentar


                                    • Re: PCO und nun ICSI???

                                      Wir hatten nur gvnp mit 3 Follikeln. Keine ICSI. Also auch bei 5+4 ( hab mit ovitrelle ausgelöst) und hcg 5200 wäre eine intakte ss möglich wenn man noch nichts sieht? (Gebärmutter sah man wohl nur von der Seite wegen der großen gelbkörperzyste, die man deswegen schlecht schallen könnte laut Arzt)

                                      Kommentar


                                      • Re: PCO und nun ICSI???

                                        Hallo Cybilwcw, ja, abwarten und die Daumen drücken! Der Hormonwert ist doch gut! Ihr Dr. M. Leuth

                                        Kommentar