• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen im Damm-After-Hoden-Hüfte( chronische abaktarielle Prostatitis?)

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen im Damm-After-Hoden-Hüfte( chronische abaktarielle Prostatitis?)

    Guten Abend, ich wende mich hier an dieses Forum und bitte um Rat und Hilfe: Mein Name ist Salvatore und ich bin 25 Jahre alt. Ich habe seit nunmehr 4 Monaten Schmerzen im Unterleib. Nachdem sich diese durch Beckenschmerzen veemehrt haben bin ich daraufhin zu meinem Urologen gegangen. Nach einem Ultraschall hat er eine leichte Prostatitis festgestellt und mir für fünf Tage Cyproflacin verschrieben. Die Beckenschmerzen sind besser geworden aber das eigentliche Problem mit Druck im Hoden, Probleme beim Wasserlassen(Tröpfchenweiße) und ganz besonders Schmerzen beim Stuhlgang sind geblieben. Nach knapp einem Monat hab ich meinem Urologen wieder besucht und ihm über die Symptome berichtet. Es wurde Blut abgenommen und mein Sperma wurde auf Bakterien untersucht . Sowie im Blut als auch im Sperma waren keine Bakterien nachweißbar. Wieder sind Wochen vergangen und die das unwohlbefinden und Schmerzen blieben bzw wurden schlimmer. Nachdem ich dann auch noch bemerkt habe das mein Ejakulat sich verfärbt und hat und gelblich hab ich auf eigene Kosten Spermiogramm machen lassen. Das Ergebnis habe ich heute mitgeteilt bekommen und meine Sorgen haben sich bestätigt: Auf 1 ml habe ich 6.1 Mio Spermien. Der Anteil der beweglichen Spermien liegt bej 13% und der unbeweglichen bei 74%!!!' Bin total schockiert: nehme weder irgendwelche Tabletten zu mir noch Rauche ich trinke viel Alkohol m. Mein Urologeb hat als Befund das OAF-Syndrom festgestellt. Natürlich habe ich ihm von meinen Schmerzen berichtet und ihm Geaagt das ich die Symptome einer abaktriellen Prostatitis habe aber nach seinen ermessen ist echt nicht so!! Jetzt sind noch seit einigen Tagen Fieber und Kopfschmerzen dazu gekommen und das sitzen fällt mir schwer weil ich ein Druck/Spannungsgefühl empfinde!! Das macht mir echt Kopfzerbrechen besonders menne sperma Probe! Über Antworten und Vorschläge wäre ich dankbar! Mit freundlichen Grüßen Salvatore

  • Re: Schmerzen im Damm-After-Hoden-Hüfte( chronische abaktarielle Prostatitis?)

    Hallo, Salvatore, ist auf Chlamydien, Mycoplasmen und Ureaplasmen untersucht worden? Wie ist der CRP Wert? Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Schmerzen im Damm-After-Hoden-Hüfte( chronische abaktarielle Prostatitis?)

      Guten Abend Herr Dr.Leuth, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Auf Chlamydien wurde nicht direkt untersucht. Allerdings wurde nach bei meiner Nachfrage Chlamydien verneint, da man ja im Urin und im Sperma nichts nachweisen konnte. Ist dies so richtig oder kann es möglich sein dass man mit chlamydien infiziert wurde und es im Urin und sperma nicht auftaucht? Ich habe nun heute bei meinem Internisten Blut abgegeben. Den CRP Wert werde ich Ihnen dann mitteilen! Was würden Sie mir als nächsten Schritt empfehlen? Ich bin mir ziemlich sicher das eine chronische Sache ist, zumal die Schmerzen zugenommen haben! Vielen Dank

      Kommentar


      • Re: Schmerzen im Damm-After-Hoden-Hüfte( chronische abaktarielle Prostatitis?)

        Hallo,salvatore, wenn im Urin und Sperma keine Chlamydien etc. nachgewiesen wurden, kann das auch nicht die Ursache Ihrer Beschwerden sein. Insofern gibt möglicherweise der Laborwert Aufschluß geben. Schönen Abend, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar