• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ausbleibende Periode - zu viele männliche Hormone

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ausbleibende Periode - zu viele männliche Hormone

    Hallo,

    ich bin 29 Jahre alt und habe seit 10 Jahren die Pille genommen. letztes Jahr im Dezember habe ich sie abgesetzt und dann immer bis August sehr regelmäßig (28 Tage max. +1/-1 Tag) meine Periode bekommen. Seit August warte ich aber vergeblich darauf. Da wir seit November unsere Familienplanung vorantreiben möchten, war ich beim Frauenarzt zur Kontrolle. Nach der Blutabnahme kam heraus, dass ich zu viele männliche Hormone habe. Die restlichen Blutwerte waren gut - nichts auffälliges. Inzwischen nehme ich seit 3 Wochen Agnus Castus und Folio forte. Nun meine Frage: kann das Ganze streßbedingt sein? Bis August hatte ich sehr viel Streß, der jedoch ab Mitte August wieder abgefallen ist und meine "Belastung" im Normalen liegt :-). Kann es sein, dass hier drin die Ursache liegt? Wenn ja, wie lange braucht der Körper bei so etwas im Schnitt um den vergangenen Streß zu "verarbeiten"? Was könnte noch der Grund sein? Organisch ist alles in Ordnung.

    Vielen Dank!


  • Re: ausbleibende Periode - zu viele männliche Hormone

    Achja, ich habe im September Monuril auf Grund einer starken Blasenentzündung bekommen. Das war kurz vor dem rechnerischen Eisprung. Vielleicht ist ein Zusammenhang möglich?

    Kommentar


    • Re: ausbleibende Periode - zu viele männliche Hormone

      Hallo, julchen585, wie ist Ihr BMI, wie die Insulinresistenz? Zu viele männliche Hormone kann man durch eine Gewichtsreduzierung und durch Cortisoneinnahme um 22.00 Uhr erfolgreich behandeln. Mit Monuril hat das nichts zu tun.Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

      Kommentar


      • Re: ausbleibende Periode - zu viele männliche Hormone

        Hallo Dr. Leuth,

        vielen Dank für Ihre Antwort. Mein BMI liegt bei 21,5 und mit dem Insulin ist laut FA alles in Ordnung. Kann das ganze stressbedingt sein und erst nach dem Streß auftreten? Wie lange dauert es in dem Fall, bis sich der Körper reguliert?
        Was könnte noch die Ursache sein? Organisch ist alles abgeklärt (Tumoren etc. sind nicht vorhanden).

        Danke

        Kommentar



        • Re: ausbleibende Periode - zu viele männliche Hormone

          Hallo, julchen585, mit Stress hat es nichts zu tun. Lassen Sie DHEA-S noch mal überprüfen. Bis dann, Ihr Dr. M. Leuith

          Kommentar


          • Re: ausbleibende Periode - zu viele männliche Hormone

            Hoffe sie können mir helfen habe vor 3 wochen konisation gehabt mir wurde mit der schlinge die stufe 2 entfernt ausschabung alles super jetzt ist es leider so das ich auf der linken seite stechen und druck gefühl habe.habe nach 2 wochen angefangen zu arbeiten war heute bei der frauärtztin sie hat mich ganz kontrolliert alles in ordnung morgen gibt sie mir bescheid wegen der blutabnahme.sie kann sich nicht erklären was es ist ich gehe davon aus das es mit der arbeit zu tun hat.meine frage was soll ich tun wen sie mir sagt es ist alles in ordnung?schmerzen sind konstant tabletten lindern nur den schmerz.soll ich zu meinen hausarzt oder soll ich noch 2 wochen zuhause bleiben nächste woche habe ich meine menstruation ich hoffe sie können mir helfen?

            Kommentar


            • Re: ausbleibende Periode - zu viele männliche Hormone

              Hallo,lili86, s. anderes Board (Gebärmutterhalskrebs)

              Kommentar



              • Re: ausbleibende Periode - zu viele männliche Hormone

                Hallo Dr. Leuth,

                mein DHEA-S ist in Ordnung. Inzwischen nehme ich seit ca. 5 Wochen Agnus Castus und seit einer Woche habe ich sehr starke Schmerzen an den Brustwarzen. Sie sind extrem empfindlich und fühlen sich leicht wund an. Zudem kommen immer wieder abends leichte Schmerzen am Steißbein. Zudem ist der Ausfluss seit 1ner Woche verändert. Er ist nur klar und spinnbar. Dies könnte doch alles darauf hindeuten, dass das Präperat seine Wirkung zeigt. SST ist negativ :-( Meine Periode habe ich nur leider immer noch nicht. Macht Sinn, jetzt nochmals die Blutwerte testen zu lassen, oder muss ich mich einfach in Geduld üben - nicht wirklich meine Stärke :-)

                Kommentar


                • Re: ausbleibende Periode - zu viele männliche Hormone

                  Hallo, julchen585, ich würde die Regelblutung auslösen lassen, LH,FSH,E2,am 5. Cyclustag (CT) bestimmen lassen und ab 10. CT die Eierstöcke per Ultraschall kontrolliern lassen. Dann wird es schon klappen ! Viel Erfolg, Ihr Dr. M. Leuth

                  Kommentar