• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

BluthochDruck und hashimoto Schwangerschaft möglich?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • BluthochDruck und hashimoto Schwangerschaft möglich?

    Hallo Ich habe BluthochDruck und wurde mit metoprolol 47,5 eingestellt einmal morgens und abends. Zusätzlich kommt noch hashimoto hinzu dafür nehme ich L thyroxin 175. Kann ich trotzdem schwanger werden oder ist das zu riskant?

  • Re: BluthochDruck und hashimoto Schwangerschaft möglich?

    Hallo, Mibell89, ja, das können Sie ganz sicher ! Wenn Sie schwanger sind, sollte das metoprolol auf Methyldopa umgestellt werden. Viel Erfolg! Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: BluthochDruck und hashimoto Schwangerschaft möglich?

      Wird es damit eine RisikoSchwangerschaft?

      Kommentar


      • Re: BluthochDruck und hashimoto Schwangerschaft möglich?

        Hallo, Mibell89, laut Eintragungen für den Mutterpa?:L ja, aber ohne Konsequenzen. Wenn Sie während der Schwangerschaft sehr auf Ihr Gewicht achten wird schon alles gut gehen ! Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar



        • Re: BluthochDruck und hashimoto Schwangerschaft möglich?

          Was bedeutet aufs Gewicht achten? Nicht zuviel zu zunehmen? Ich bin jetzt schon übergewichtig und würde es so oder so
          versuchen zu vermeiden.

          Kommentar


          • Re: BluthochDruck und hashimoto Schwangerschaft möglich?

            Hallo,Mibell89, dann sollten Sie versuchen, vor der Schwangerschaft abzunehmen, da es sonst mit dem RR zu Problemen führen könnte. Viel Erfolg, Ihr Dr. M: Leuth

            Kommentar


            • Re: BluthochDruck und hashimoto Schwangerschaft möglich?

              Und was würden Sie da raten?Ich wiege derzeit noch 110 kg und habe bereits 23 kg abgenommen. Sorry für die vielen Fragen

              Kommentar



              • Re: BluthochDruck und hashimoto Schwangerschaft möglich?

                Hallo, Mibell89, dann sind Sie ja auf dem richtigen Weg! Nur weitermachen so und dann wird es schon klappen. Am besten auch noch salzarm sich ernähren. Das bringt den RR runter. Viel Erfolg, Ihr Dr. M. Leuth

                Kommentar