• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Leukozyten im Urin erhöht

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leukozyten im Urin erhöht

    Hallo,
    ich bin seit 6 Monaten in Behandlung mit Clomifen, aufgrund von PCOS und einem zu hohen Prolaktinwert. Unter dem Clomifen hatte ich jetzt 5 mal einen ES, bin aber leider nicht schwanger geworden. Deshalb hat mein Frauenarzt mich in die Kinderwunschklinik zur Echovist überwiesen. Bevor die Untersuchung stattgefinden konnte wurde eine Urinprobe getestet. Dort wurden zu viele Leokozyten und Eiweiß festgestellt und eine Blasenentzündung diagnostiziert (ich hatte keine Beschwerden). Dann wurde eine Urinkultur angelegt. Diese ergab stark (Wert wurde nicht mitgeteilt) erhöhte Leukozyten aber keine bakterielle Infektion.
    Die Ärztin in der KiWu-Klinik sprach gleich den Verdacht aus Chlamydien aus und riet mir zu einem Abstrich bei meinem Frauenarzt.
    Dieser rief mich an, um die Ergebnisse mitzuteilen und sagte der Befund sei nicht pathologisch. Als ich ihn auf die Chlamydien ansprach sagte er das der letzte Test (Januar 2012) negativ gewesen sei und wir den bei der nächsten Vorsorge erneut testen.
    Ich bin jetzt unsicher, sollte das nicht schnell abgeklärt werden, um ggf. Antibiotika zu nehmen? Und müssten nicht erhöhte Leukozyten in jedem Fall weiter kontrolliert werden?

    Ich habe allerdings nur mit meinem Mann GV gehabt und seit dem waren zwei Mal Chlamydientests negativ.

    Seit zwei Tagen habe ich im mittleren Rückenbereich seitlich Schmerzen. Ich hatte schonmal eine Nierenentzündung die sich auch durch Rückenschmerzen bemerkbar machten. Könnte eine Nierenentzündung (obwohl Schmerzen nicht in der Flanke) auch ihnen Bakterien verlaufen?

    Jetzt waren das schon viele Infos, ich habe trotzdem noch eine Frage: Was halten Sie für sinnvoller eine Bauchspiegelung oder eine Echovist zur Überprüfung der Eileiter?


  • Re: Leukozyten im Urin erhöht


    Die Leukozyten können tatsächlich auch eine urologische Ursache haben, die man abklären sollte, ers recht bei der Vorgeschichte.

    Von Echovist halte ich persönlich nicht so viel, da man eine Endometriose oder Verwachsungen im Bauchraum damit nicht erkennen kann.
    Ich würde regulär eher eine Bauchspiegelung empfehlen.

    Kommentar


    • Re: Leukozyten im Urin erhöht


      vielen Dank für ihre Rückmeldung! Bei der zweiten Echovist waren keine erhöhten Leukozyten mehr feststellbar und die Prüfung ergab zum Glück beidseitige Durchlässigkeit! Trotzdem bin ich auch nach sieben Clomifen-Zyklen nicht schwanger...Jetzt wird wohl doch auch noch eine Bauchspiegelung durchgeführt!
      Viele Grüße
      Rouse

      Kommentar