• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel

    So, ich bin seit langer Zeit mal wieder hier.
    Wir versuchen ein Kind zu bekommen. Sind jetzt im 6üZ. Meine Periode immer recht puenktlich, alle 27/28 Tage, mal staerker, mal schwaecher, Eisprung bisher immer, auch recht puenktlich, am 14/15ZT.
    Soweit klingt ja alles recht gut, dennoch will es einfach aus welchen Gruenden auch immer nicht klappen. Und ich habe keine Ahnung warum. Von einem anderen Frauenarzt habe ich jetzt Moenchspfeffer bekommen, obwohl ich einen regelmaessigen Zyklus habe.
    Diesen Monat, also seit vorgestern, puenktlich zum Mens-termin, nur ganz leichter hellbrauner ausfluss, der dann irgendwann mal ganz leicht rosa wurde und von starken Bauch- und Rueckenschmerzen begleitet wurde. Das hielt ein paar Stunden an und der Spuk war wieder vorbei. Am Tag danach, nur so etwas wie eine leichte braune Schmierblutung, nicht sehr viel, am abend dann mal ein bisschen mehr, aber auch keine Mens. Heute das gleiche Spiel, etwas dunkelbraun/dreckigrote Schmierblutung, nicht der Rede wert eigentlich.
    Tests hatte ich gemacht, 2 Stueck, die beide negative waren, allerdings vielleciht einfach auch zu frueh. 1. Test am 25.ZT und der 2. am 27 ZT, weil ich es mir einfach einbildete.
    Jetzt wollte ich eigentlich nciht noch einen Test machen, aber wollte es ab diesem Zyklus mal mit Ovaria Comp und Bryophyllum versuchen. Soll ich das jetzt schon tun, auf die Gefahr hin, dass ichdoch schwanger sein koennte, oder aber, ist das aufgrund der SB unwahrscheinlich?
    Mein FA moechte, wenn es bis Juni nicht geklappt hat, eine Bauchspiegelung und Parallel ein Spermiogramm machen. Sonst wurde ich noch nicht untersucht. Keine Hormone,kein Ultraschall zwecks Eiersuche ) oder sonstwas. Zysten sind aber anfang des Jahres per Ultraschall ausgeschlossen worden.
    Ich weiss, fast ein Jahr istnoch nicht lange, aber es muss ja wohl an mir oder meinem Partner liegen. Bis zum Eisprung denke ich eigentlich nicht darueber nach, unbedingt schwanger zu werden, ab dem Eisprung ist die hoffnung natuerlich da.
    Hoffe ihr habt einen Rat fuer mich.

  • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


    Hast du denn mit Morgenurin getestet?

    Kommentar


    • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


      Hallo Lili30,

      für die Tests war es wahrscheinlich wirklich noch etwas früh.
      Wiederholen Sie die Tests einfach zum Wochenende hin.

      Sie haben damit Recht, dass 6 ÜZ noch nicht wirklich viel sind, wenn man aber selber drin steckt, erscheint einem die Zeit natürlich wahnsinnig lang.
      Es ist aber schonmal gut, dass Ihr FA aktiv wird - das machen lange nicht alle so früh.
      Wenn dann auch nach einem Jahr nichts geholfen hat, wäre es sinnvoll, sich an ein KiWu-Zentrum zu wenden. Aber da sind wir ja noch lange nicht - bis dahin wird (hoffentlich) noch viel passieren.

      Viele Grüße,
      Claudia

      Kommentar


      • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


        Ich würde mal die Schilddrüse untersuchen lassen.
        Wichtig ist dabei das der Arzt nach den neuen Referenzbereichen geht.
        Viele haben leider noch veraltete Referenzbereiche zur Hand und behandeln dann nicht entsprechend.
        Bei KiWu und Schwangerschaft sollte zB ein TSH von etwa 1 angestrebt werden.

        Kommentar



        • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


          Hallo Lili,

          kann dich gut verstehen.Wir versuchen es schon seit knapp einem Jahr, allerdings war bei uns die Ursache schnell gefunden.Bevor ich eine Bauchspiegelung lassen machen würde, würde ich auf alle Fälle mein Gyn die Hormone checken lassen.Dies wird durch eine Blutentnahme gemacht, nach ein paar Tagen sind die Ergebnisse da.Dies war auch bei uns die Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch.Hab dann Tabletten bekommen und alles ging recht schnell.Leider mußten wir in der 9 SSW unseren Krümmel zu den Sternen schicken, aber ich gebe nicht die Hoffnung auf das es nochmal klappen wird.
          Gruß Jings

          Kommentar


          • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


            Mal so ein paar eckdaten Ich hatte bis zum dritten Monat meine "periode" also ganz minimale Schmierblutungen. Drei Test negativ und dann bin ich wegen nem magen Darm Infekt zum Doc^^ naja Mein magen Darm infekt ist jetzt fast 2 :P Nur so aus erfahrung ich kenne die Tourtour mit dem Wunschkind. Bleib ruhig mach nen Arzttermin und lass dich beim Gyn untersuchen dann weisst dus es wenn du dort anrufst und sagst du evtl Schwangersein könntest kommst du schnell dran

            Ich halte dir die Daumen

            Kommentar


            • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


              Hallo, danke an alle fuer die antworten.

              Ok, ich gebe es zu, ich habe NICHT mit Morgenurin getestet...Eher mit Abendurin.

              Mein FA will keinen Bluttest machen, sei nicht noetig die Hormone wuerden passen weil ich ja schliesslich regelmaessig meine Periode bekomme. Das ist uebrigens schon die Meinung eines 2. FA's.

              Ich bin wegen meiner Schilddruesenunterfunktion seit Jahren in Behandlung und daher gut eingestellt. Der Arzt weiss auch von KiWu. Nichtsdestotrotz habe ich heute nochmal einen neuen Terminb vereinbart, der letzte is ja doch schon 10 Monate her.

              Ich weiss auch nicht..Da macht man sich jahrelang verrueckt, dass ja nichts passiert, und wenns dann passieren soll, dann passiert nix. Dann kann man sich doch das verhueten echt schenken! Ts!
              Also meinem FA ist scheinbar eine Bauchspiegelung durchzufuehren wichtiger als ein Hormontest.
              Was soll ich sagen? Sie sagte mir, sie sind doch noch jung...ja 30.

              Kommentar



              • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


                Oh, das tut mir sehr leid fuer dich Jings.
                Aber, ich denke auch, was schon mal geklappt hat, wird auch wieder klappen ) ich druecke dir die Daumen.

                Darf ich mal fragen, woran es dann bei dir lag? Welche Tabletten hast du bekommen?

                Ja, meine FA will ja scheinbar keine Hormone checken. Sie meinte, dass ja so alles ok is, kommen Sie wieder wenn sie schwanger sind. Dann bin ich zu einer anderen FA, und die meinte, da meine Periode ja regelm. kommt, wuerden die Hormone in Ordnung sein...

                Alles gute dir.

                Kommentar


                • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


                  Hallo Lili,,
                  erstmal vorab ich bin selbst 31 Jahre alt, hab auch immer eine regelmäßige Periode ein Zyklus von 29 Tage alles 1a und dennoch lag es bei mir an den Hormonen. Was zu der Fehlgeburt geführt hat, wissen wir noch nicht die Ergebnisse bekommen ich erst nächste Woche.Wobei mir mein Doc sagte meistens bleibt es ungeklärt, da keine Ursache gefunden wird.
                  Ich bekam Prednisolon und zur Stimulation der Eierstöcke noch mal zusetzlich Clomi.Werde wohl damit auch wieder anfangen müssen.Das Leben ist echt schön es kann aber auch so verdammt hart sein (::I)

                  Gruß
                  Jings

                  P.S Ich hab auch Ovo -Tests gemacht, bei mir steht nie Morgenurin und wenn dann immer zu gleichen Zeit testen und am besten 1-2 Stunden vorher nix mehr trinken.So stehts zumindest in meiner Packungsanleitung

                  Kommentar


                  • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


                    [quote Jings]Hallo Lili,,
                    erstmal vorab ich bin selbst 31 Jahre alt, hab auch immer eine regelmäßige Periode ein Zyklus von 29 Tage alles 1a und dennoch lag es bei mir an den Hormonen. Was zu der Fehlgeburt geführt hat, wissen wir noch nicht die Ergebnisse bekommen ich erst nächste Woche.Wobei mir mein Doc sagte meistens bleibt es ungeklärt, da keine Ursache gefunden wird.
                    Ich bekam Prednisolon und zur Stimulation der Eierstöcke noch mal zusetzlich Clomi.Werde wohl damit auch wieder anfangen müssen.Das Leben ist echt schön es kann aber auch so verdammt hart sein (::I)

                    Gruß
                    Jings

                    P.S Ich hab auch Ovo -Tests gemacht, bei mir steht nie Morgenurin und wenn dann immer zu gleichen Zeit testen und am besten 1-2 Stunden vorher nix mehr trinken.So stehts zumindest in meiner Packungsanleitung[/quote]

                    Hi Jings,
                    ich weiss auch nicht was ich machen soll. Wundert mich schon, jeder Arzt sagt es anders, oder sieht die Sache anders, klar.
                    Ich druecke dir die Daumen, dass alles gut klappt. Meine Freundin ist auch gerade frisch schwanger durch Clomi. Bei ihr hat es jetzt nach einem Jahr endlich funktioniert.
                    Kann man auf einen Hormonstatus bestehen? Wie gesagt, die eine Frauenaerztin sieht keinen Grund einen zu machen und die andre, meine eigentliche, will mcih erst wieder sehen, wenn ich schwanger bin, sie meinte ich soll ncith so ungeduldig sein, meistens liegts doch sowieso an den Maennern und so weiter...und ihrer Meinung nach, wuerde sie unter 2 Jahren erfolglosen versuchens eh nix machen. Aber ich meine, bei einem Kind soll es ja nun auch nicht bleiben..
                    Ich weiss auch nciht, warum die einfach bei mir keinen Hormonstatus machen koennen. Kann den noch jemand anderes machen?

                    Gruss
                    Lili

                    Kommentar



                    • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


                      Ok,nun hat es sich doch erledigt...jetzt ist sie da, die Mens.

                      Naja.Alles auf anfang.

                      Kommentar


                      • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


                        Hallo Lili30,
                        tut mir leid für dich, daß du so einen Streß mit deinen Ärzten hast. Mein FA hat schon nach 4 Monaten einen kompletten Hormonstatus abgenommen. Das Ergebnis war, daß ich zu viel Testosteron (männliche Hormone) habe. Ich wurde daraufhin mit Dexamethason 0,5mg behandelt. Außerdem bekam ich Metformin 500mg. Damit hab ich dann wenigstens einen einigermaßen regelmäßigen Zyklus bekommen (mein Zyklus war immer so zwischen 4 und 7 Wochen). Im Januar und Juli 2010 hatte ich dann die Fehlgeburten. Leider hat mein Arzt dann nicht weiter nachgeforscht. Er meinte, ich solle sofort beim nä. positiven SST bei ihm in der Praxis auftauchen.

                        Meine HA hat sich damit aber nicht zufrieden gegeben und wollte der Sache unbedingt auf den Grund gehen. Sie hat mich dann in die Kiwu nach Bad Münder überwiesen. Dort wurde ich richtig auf den Kopf gestellt.

                        Vor zwei Wochen hatte ich eine Bauch- und Gebärmutterspiegelung. Ergebnis war ein Septum, das erfolgreich entfernt wurde. Außerdem wurde in meinem li. Eileiter Endometriose entdeckt. Der Eileiter ist komplett zu.

                        Frag doch sonst einfach mal deinen Hausarzt, ob er die Hormonuntersuchung machen würde, wenn dein FA sich quer stellt. Ein Versuch ist es wert.

                        Und vielleicht sollte dein Freund/Mann schon vor der geplanten Spiegelung ein Spermiogramm machen lassen. Es muß ja schließlich nicht an dir liegen. Aber so könnt ihr eine Sache schon mal ausschließen, bevor du den Eingriff machen läßt.

                        Ich wünsch dir ganz viel Glück und hoffe, ich konnte dir ein bißchen weiter helfen.

                        LG Anika77

                        Kommentar


                        • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


                          Hallo und guten Morgen

                          das mit der ungeduld ist gar nicht so falsch..... ich kenne mehrere Fälle mit imensem Kiwu und die sind iwie erst dann Schwanger geworden als sie den kopf frei hatten (die eine im Urlaub, die andere als sie schon nimmer Schwanger werden wollte wegen neuer Arbeit) bei mir selbst war es auch so. Nur leider kann niemand den Kopf ausschalten

                          Kommentar


                          • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


                            Kopf abschalten, wäre manchmal wirklich sinnvoll, leider nicht machbar.
                            Sie sollten den Mut nicht sinken lassen. Es wird bestimmt funktionieren.

                            Kommentar


                            • Re: Brauche einen Rat, bin nun langsam verzweifel


                              [quote D. Glöckner]Kopf abschalten, wäre manchmal wirklich sinnvoll, leider nicht machbar.
                              Sie sollten den Mut nicht sinken lassen. Es wird bestimmt funktionieren.[/quote]

                              Herr Dr. Glöckner,
                              mit Sicherheit haben Sie recht! Derzeit ist es nur leider so, dass wann immer ich es schaffe mal nicht daran zu denken, wird eine andere Freundin schwanger..... und das sind einige derzeit...
                              ich gebe die Hoffnung nicht auf!

                              Kommentar