• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kinderwunsch, PCO und es klappt einfach nicht

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kinderwunsch, PCO und es klappt einfach nicht

    Hallo,
    ich habe PCO und Diabetes und wir versuchen seit einem Jahr ein Kind zu bekommen. Habe jetzt 4,5 Kilo abgenommen und kein Diabetes mehr, die Insulinwerte sind nur noch grenzwertig. Langezeitzuckerwerte 5,8. Nehme seit Februar Metformin und mein Zyklus hat sich wieder eingependelt und wird langsam wieder kürzer und ich habe wieder regelmäßige Eisprünge. Ich bin schon 37 Jahre und die Zeit drängt ja jetzt auch ein bißchen. Ich hab ja jetzt auch schon alles gemacht was die Ärzte empfohlen haben, Metformin geschluckt, abgenommen, ich weiß nicht was ich noch machen soll. Es klappt einfach nicht. Ich weiß nicht ob noch eine Ursache dafür in Frage kommt, bei der Ärztin werde ich immer nur vertröstet, mit erstmal abnehmen, dann Metformin nehmen, dann sagt die Ärztin alle Blutwerte wären soweit in Ordnung, obwohl sie die männlichen Hormone gar nicht überprüft hat. Antimüllerhormon gut, also keine vorzeitigen Wechseljahre.
    Kann man einen Gelbkörperhormonmangel am Zyklusblatt sehen? Ich füge mal was dabei, vielleicht fällt da was auf. Ansonsten weiß ich nicht mehr was ich noch machen soll. Noch mehr abnehmen, mehr Metformin schlucken geht jawohl kaum, nehme 2 x 850 mg Metformin.

    http://www.mynfp.de/display/view/86975/


  • Re: Kinderwunsch, PCO und es klappt einfach nicht


    Ich denke, dass es ratsam wäre, eine komplette Diagnostik in einem Kinderwunschzentrum machen zu lassen. Trotz des Alters sollten Sie sich aber nicht zu sehr unter Druck setzen.
    Die Temperaturkurve lässt übrigens nicht auf eine Gelbkörperschwäche schließen.

    Kommentar