• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

IUI sinnvoll ?!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • IUI sinnvoll ?!

    hallo doc,

    melde mich nach längerer abstinenz mal wieder, da mein mann und ich das thema kiwu nun erneut angehen wollen (hatten eine 6-monatige pause eingelegt, da wir nach 1,5 jahren üben einfach keine lust mehr auf verabredeten sex, tempikurven und ovutests hatten).
    mittlerweile haben wir 3 spermiogramme, eine echovistuntersuchung und 2 hormonanalysen von uns beiden gesammelt. nun hätte ich da eine frage: 1 spg war normal, das 2. eingeschränkt und das 3. wieder ganz ok. bei meiner echovistuntersuchung kam heraus, dass nur 1 eileiter darstellbar, dieser aber einwandfrei durchgängig ist. bei mir gibts ja ausserdem noch das problem der 2 gebärmütter, incl. 2 muttermünder und einem drittel vag.-septum ( meine frage wäre nun ob bei mir nicht eine iui sinnvoll wäre ? oder könnte ich es erstmal nur mit clomifen versuchen ? habs nämlich auch schon zwischendurch mal mit ovaria comp. und bryophyllum probiert, aber das brachte irendwie gar nix ((( irgendetwas muss es doch geben was uns helfen könnte. ach ja, unser beider hormonanalysen waren o.b. - lediglich mein tsh-wert war etwas zu hoch (1,7) bekomme dafür nun l-thyroxin 100 da 75 zu wenig war. könnte es auch daran liegen dass ich bis jetzt nicht schwanger geworden bin ? das tsh sollte doch idealerweise bei 1 liegen, oder ?! ... lg, und vielen dank für ihre baldige antwort )


  • Re: IUI sinnvoll ?!


    Das TSH ist tatsächlich noch etwas zu hoch.
    Eine IUI müsste man ja auf beiden Seiten machen, wenn zwei getrennte Gebärmutterhalskanäle vorhanden sind.

    Ich denke, dass vielleicht eine Bauchspiegelung vorher doch nicht so verkehrt wäre...

    Kommentar