• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einnahme von Mönchspfeffer

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einnahme von Mönchspfeffer

    Hallo
    Da mein Zyklus so lang und auch unstabil ist, habe ich mich für die Einnahme von Mönchspfeffer entschieden. Ich nehme die Agnus castus von Stada und weiß aber nicht genau, ab wann ich mit der Einnahme beginnen kann. Meine letzten 2 Zyklen hatten 37 Tage, also müsste ich heute meine Periode bekommen, die aber noch nicht da ist. Aber ich habe vor 3 Tagen mit dem Mönchspfeffer begonnen und hoffe, dass ich da nicht durcheinander gebracht habe.
    Kennt sich da jemand aus?


  • noch keine Antwort bekommen


    Kennt sich denn niemand aus mit Mönchspfeffer? Das ist schon wichtig für mich...

    Kommentar


    • Re: noch keine Antwort bekommen


      Man kann da prinzipiell jederzeit anfangen. Es sollte also kein Problem geben.

      Allerdings verwundert es mich etwas, dass Sie damit anfangen ohne sich vorher kundig gemacht zu haben... Eigentlich geht das umgekehrt: Erst informieren, dann loslegen.

      Kommentar


      • Re: noch keine Antwort bekommen


        ich nehme den Mönchspfeffer jetzt 3 Monate durchaus nüchtern und mein Zyklus hat sich auf 23 Tage eingependelt ...

        Kommentar



        • Re: noch keine Antwort bekommen


          Hallo Judith,

          mich wundert auch, dass Du anscheinend einfach so Mönchspfeffer nimmst ohne genauer darüber Bescheid zu wissen.
          Aber das ist halt so - man hört viel über gewisse Sachen, die werden angepriesen und dann bekommt man sie auch noch rezeptfrei in der Apotheke.

          Trotzdem viel Glück und viele Grüße,
          Claudia

          Kommentar


          • Re: noch keine Antwort bekommen


            Mönchspfeffer wirkt außerdem auch erst nach einer langen Einnahme (mehrere Zyklen) ich würde also nicht gleich zuviel erwarten.

            Kommentar


            • Re: noch keine Antwort bekommen


              ich nehme den MP seid märz und habe nach einem monat schon einen regelmäßigen Zyklus bis jetzt

              Kommentar



              • Re: Einnahme von Mönchspfeffer


                Danke für die vielen Antworten. Meine Periode hatte ich inzwischen und bin mal gespannt, wie lang mein Zyklus diesen Monat ist. Die letzten Male waren es 37 Tage und der letzte Zyklus sogar 45, darum jetzt auch MP

                Kommentar


                • Re: Einnahme von Mönchspfeffer


                  hallo habe auch mönchpfeffer bekommen und habe vergessen meinen hausarzt zu fragen ob ich die nehmen darf wegen l-thyroxin wegen wechselwirkungen und so.
                  hat da einer erfahrung mit

                  lg mutti

                  Kommentar


                  • Re: Einnahme von Mönchspfeffer


                    das dürfte nix tun, ich habe den Mönchspfeffer von meiner FÄ empfohlen bekommen und Thyrex auch

                    Kommentar



                    • Re: Einnahme von Mönchspfeffer


                      mh meinst du thyrox?
                      danke für deine antwort
                      lg mutti

                      Kommentar


                      • Re: Einnahme von Mönchspfeffer


                        bei uns in österreich heißt das thyrex, ist ein schilddrüsenmedikament

                        Kommentar


                        • Re: Einnahme von Mönchspfeffer


                          aso oki dank dir

                          Kommentar


                          • na ja..


                            .. meine frauenärztin, von der ich sonst viel halte, hat auch mal so zwischen tür und angel eingeworfen, dass ich ja mönchspfeffer nehmen könne, ich könne es aber auch bleiben lassen, und zack war ich auch schon wieder draußen, eh ich fragen konnte. obwohl ich normalerweise ganz hartnäckig im nachfragen bin.
                            es wird eben auch von manchen ärzten wie ein allerheilmittel empfohlen, das sind nicht nur die firmen oder die leichtgläubigen patientinnen...

                            Kommentar