• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nur keinen Stress machen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nur keinen Stress machen?

    Ein ganz liebes Hallo an alle!

    Das A und O in der ganzen Kinderwunsch-Geschichte scheint es ja zu sein, sich nur keinen Stress zu machen. Nett gemeinte Sprüche wie "Ein Kind sucht sich aus, wenn es kommt" kennen wir alle - meist von Paaren, bei denen sie sich scheinbar nur küssen mussten, und dann war die Dame schwanger. Natürlich ohne Komplikationen und nach 4 Wochen schon wieder Kleindergröße 36.

    Ein bisschen bissig, ich weiß.

    Meine Frage ist, wie das funktionieren soll mit dem "keinen Stress machen" - wenn ein Paar auf Clomifen, Insemination oder auch künstliche Befruchtung etc. angewiesen ist und der GV genau festgelegt wird. Spaß an der Sache wird doch so automatisch nebensächlich.
    Wie schafft man es dann noch, den Kopf frei zu bekommen?
    Außerdem glaube ich so langsam, dass viele Kinder nicht auf der Welt wären, wenn die Eltern sich nicht 100 -prozentig auf ihren Kinderwunsch konzentriert hätten und nicht alles versucht hätten, z. T. ja auch finanzielle Hürden auf sich nehmen müssen.
    Und da redet man von "keinen Stress machen". Das ist für mich langsam unglaubwürdig.


    Über Erfahrungen und Tipps freue ich mich sehr.

    Liebe Grüße von Nelly


  • Re: Nur keinen Stress machen?


    Hallo,

    ja ich bin selber in der Situation schwer schwanger zu werden , während sich in meiner umgebung alle die kreisssaalklinke reichen. ich habe schon eine 9 j. Tochter aber seitdem hat es auch nicht mehr geklappt.

    aber wenn ich nun hüre und lese welche mittel für was am besten wären ohne überhaupt 1 jahr lang probiert zu haben. das leben dreht sich dann nur noch da drum . aber man sollte doch erstmal ganz locker und gelassen an die sachen dran gehen auch wenn hilfe benötigt wird , und nicht gleich zu dutzenden von medis greifen um auf jeden fall und sofort ein kind zu bekpommen. wie gesagt wir probieren schon 5 j trotz kind und mein mann ist nicht der erzeuger. was ist denn , wenn es an ihm liegt, weil er sich nicht testen lassen will? soll ich mich trennen?

    ich möchte ein kind ja !
    Aber mit meinem mann und als beweis unserer liebe und nicht um für meine rente zu sorgen.

    manchmal habe ich das gefühl das das hier ein wenig unter geht und es nur noch um abfertigungen geht.

    lg mutti

    PS: bis vor kurzem war ich auch ganz besessen darauf unbedingt jetzt ein kind zu bekommen, aber genau da habe ich vergessen worum es mir eigentlich geht.

    Kommentar


    • Re: Nur keinen Stress machen?


      Hallo!
      Vielen Dank für deine Antwort.
      Vielleicht habe ich mich etwas falsch ausgedrückt.

      Ich finde es genau wie du bedenklich, wenn eine sagen wir mal Anfang 20 Jahre junge Frau nach 3 erfolglosen Monaten schon die Flinte ins Korn wirft. Da sind wir denke ich einer Meinung.

      Bei mir ist es so, dass ich seit 9 Jahren mit meinem Mann zusammen bin, seit 4 Jahren versuchen wir eine Familie zu gründen. Aus Liebe zu Menschen und weil wir einfach so weit sind (Ich bin 34 Jahre).
      Leider sind wir zuerst an die falschen Ärzte geraten. So hat mir eine Gynäkologin gesagt, ich solle fleißig die Temperatur messen und an dem Tag, an dem die Temperatur steigt mit meinem Mann herzeln. ( Mein Zyklus ist unregelmäßig, mal 4 Wochen, mal 6 Wochen) Komisch nur, dass es dann ja schon zu spät ist, gell? Tolle Info von einer Medizinerin! Diese Fehlinformation hat uns ein Jahr und ganz viele Nerven gekostet. Davor übrigens wurde ich zwei Jahre lang auf PCO hin behandelt und habe Metformin genommen. Das war auch Quatsch, wie ich jetzt weiß. Ich habe das Gefühl, dass ich da als Privatpatientin ziemlich über den Tisch gezogen wurde. Das einzig Richtige an dieser Behandlung war, dass meine Schilddrüse untersucht und richtig eingestellt wurde. Alle anderen PCO-Anzeichen habe und hatte ich aber nicht. (Zitat: "Sie sind eben blond, da sieht man eine vermehrte Behaarung nicht..."- und für Westeuropäische Verhältnisse finde ich Kleidergröße 38 auch nicht soooo bedenklich.) Komisch auch, dass die Rechnungen immer sehr fragwürdig waren und alles andere als durchschaubar. Einmal hat sich die Rechnung für die gleichen Leistungen verdoppelt!!! Durch diesen Vorfall misstrauisch geworden habe ich erneut den Arzt gewechselt.

      Mein jetziger Gynäkologe ist hingegen super. Ein Glücksgriff. Er versteht unseren Wunsch und macht mit uns all das, was man hier im Forum auch lesen kann (Clomifen, Eisprung auslösen mit einem bestimmten Medikament) und was auch gut ist: er redet mit mir kein Fachchinesisch, sondern ich habe das Gefühl mit ihm auf einer Wellenlänge zu sein. Das ist schon mal viel Wert.
      Als "Ergebnis" unserer Bemühungen war ich im letzten Herbst schwanger. Leider eine Eileiterschwangerschaft, so ein Mist!!!
      Aber nach 3 Monaten Schonung können wir jetzt wieder loslegen. Und wenn es nichts wird, dann gehen wir im Sommer in eine Kinderwunschklinik...
      Dennoch habe ich das Gefühl, dass ich den Kopf nicht mehr frei bekomme. Ständig habe ich Zyklus-Tage, Eisprung und so weiter im Kopf. Das kann es doch nicht sein, oder? Aber ohne diese Sachen im Kopf wird es wohl nicht gehen.

      Kleines Beispiel:
      Alle redeten nach der Eileiterschwangerschaft von einem Erfolg und dass es ja soooo oft vorkommt, dass die Frauen gerade in der Zeit schwanger werden, wenn sie sich nicht mehr auf das Kinderkriegen konzentrieren. Also in den 3 Monaten Schonfrist nach der OP. Eigentlich freute ich mich schon fast auf drei unbeschwerte Monate, wenn nicht noch ein Fünkchen Hoffnung in meinem Kopf herumgesprukt hätte..... So ist das mit dem "keinen Stress machen." Gar nicht so leicht.

      Nelly

      Kommentar


      • Re: Nur keinen Stress machen?


        Ich habe auch ein pco und da ich keine medis nehmen will sondern mein gewicht dran schuld ist, bin ich dieses problem am "abarbeiten". nun gut wie du meinte ich auch dieses gerede von wegen das man vllt nicht mehr schwanger werden kann ( mit Anfang 20).das ist schon sehr übertrieben. ja trotz medis die ruhe antun ist nicht einfach aber denk mal daran... wenn ein kind da ist ist spontanität nicht mehr so gefragt. man muss immer dran denken die utensilien fürs kind dabei zu haben .manche kinder können auch kein lärm haben macht mal dinge wo kinder nicht zu gebrauchen sind .geht ins kino und entscheidet euch spontan für etwas wozu ihr gerade lust habt. ihr habt jetzt nicht den vergleich wie ich (mit kind ) aber ich kann euch sagen man verzichtet erst gerne auf freizeit aber irgendwann will man abends aufstehen und einfach mal weg. macht es mal. damit konzentriere ich mich nicht so auf kind und wenn meine bei ihrem vater ist , genieße ich das freie wochenende denn die freiheit wie jetzt werdet ihr NIEMEHR haben.

        lg mutti

        Kommentar



        • Re: Nur keinen Stress machen?


          Das mit dem Stress meint eigentlich, sich nicht ausschließlich auf das Schwangerwerdenwollen zu konzentrieren, sondern auch den Rest des Lebens nicht zu vergessen.
          Das man das nie ganz aus dem Kopf kriegt, ist ja klar. Aber man sollte nicht den Blick für den "Rest" verlieren.

          Kommentar