• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kinderwunsch mit 40 - Chancen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kinderwunsch mit 40 - Chancen

    Ich bin vor 3 Jahren spontan schwanger geworden (klappte gleich beim 2. mal Üben) und wir wollen unsere Familie nun noch etwas vergrößern. Problem ist, dass wir mittlerweile auf Kryosperma zurückgreifen müssen (Erkrankung meines Mannes) und beide im Februar 40 geworden sind. Meine Hormonwerte sind soweit in Ordnung, allerdings hört man immer wieder von den schlechten Schwangerschaftschancen bei Frauen ab 40. ((Meine Frauenärztin meint, die Chancen liegen gerade mal bei 5 bis 10 %). Eine negative ICSI am Anfang des Jahres haben wir hinter uns, sind unsere Chancen wirklich so schlecht ? Habe eigentlich gehofft, dass ich durch die Schwangerschaft vor 3 Jahren recht fruchbar bin, und mir aufgrund dessen auch nur 2 Eizellen zurücksetzen lassen, aber leider kam es noch nicht mal zu eine Einnistung, soviel zu meiner Fruchtbarkeit :-(
    Können wir unseren Kinderwunsch wirklich schon vergessen ?


  • Re: Kinderwunsch mit 40 - Chancen


    Die Wahrscheinlichkeit ist tatsächlich verringert, statistisch gesehen.
    Im individuellen Fall sagt das aber nichts aus.
    Daher können Sie es durchaus nochmal versuchen.

    Kommentar


    • Re: Kinderwunsch mit 40 - Chancen

      Kinderwunsch-Spezialisten sind in der Regel Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit dem Schwerpunkt Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin. Obwohl sich die meisten Frauen im Alter von über 35 Jahren fit und gesund fühlen, hat die Fruchtbarkeit nachgelassen. So hat eine Frau im idealen Gebäralter zwischen 20 und 25 Jahren pro Zyklus eine Chance von rund 30 Prozent schwanger zu werden. Für Frauen ab dem 35. Lebensjahr ist die Chance bereits um etwa die Hälfte gesunken. Die 65-jährige Grundschullehrerin steht kurz vor der Rente – und ist schwanger. 13 Kinder hat sie schon, das letzte Mal auf natürlichem Wege schwanger wurde sie mit 55 Jahren. Dieses Mal, das letzte Mal, waren eine Samen- und Eizellspende in der Ukraine nötig. Die Behandlung unterliegt bestimmten Richtlinien und Bestimmungen.Paare, die Probleme mit der Empfängnis auf natürlichem Wege haben, entscheiden sich immer öfter für künstliche Befruchtung.Die Menopause kann auch beginnen. Wer sich sehnlichst ein Kind wünscht, sollte sich von seinem Alter nicht abhalten lassen. Klappt es mit der Schwangerschaft nicht mehr von selbst, bietet die moderne Medizin Hilfe.Wichtig ist, dass man sich an ein Zentrum für Reproduktionsmedizin wendet.

      Kommentar


      • Re: Kinderwunsch mit 40 - Chancen


        die Chancen auf eine Schwangerschaft verringern sich also stark nach dem 35-40Lebensjahr. Dies sollten Sie bei der Wahl des richtigen Zeitpunkts für ein Baby beachten.die Ursachen der späten Mutterschaft sind vielfältig.in Deutschland hat etwa jedes 6-7 Paar Schwierigkeiten, ohne ärztliche Hilfe ein Kind zu bekommen. hier manchmal aktuall-die künstliche Befruchtung ist ein langwieriger Prozess, doch der die Garantie auf Erfolg hat. die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau nach IVF oder ICSI ein Kind gebärt, beträgt etwa 70 Prozent pro Versuch.
        Die Medizin bietet verschiedene Möglichkeiten, Sie bei Unfruchtbarkeit zu unterstützen-in Abhängigkeit davon, was die Ursache für die Unfruchtbarkeit ist-hier möglich-Eizellspende, icsi, ivf,Leihmutterschaft...vor allem Frauen, die nie ein Baby bekommen konnten, fällt der Abschied vom Kinderwunsch schwer. Aber auch Frauen, die Kinder haben, und Frauen, die bewusst kinderlos geblieben sind, kommen in diesem Alter erneut ins Grübeln,und alles ist normal!!!
        wenn sich nach mehreren Monaten keine Schwangerschaft einstellt, kommen die Möglichkeiten der modernen Reproduktionsmedizin ins Spiel. Eine Behandlung in Kinderwunschzentren oder Kinderwunschkliniken erfordert allerdings oftmals viel Geduld.

        Kommentar