• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kind vergisst zu atmen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kind vergisst zu atmen

    Hallo,
    mein kind (4Jahre) vergisst wenn er sich weh tut oder sehr zornig ist zu atmen.
    Kennt jemand bessere methoden als ihn mit kalten wasser wieder zum atmen zu bringen? Und weiß vielleicht jemand den Lateinischen ausdruck dafür? (Für weitere nachforschungen)
    Danke Doris


  • RE: kind vergisst zu atmen


    Hallo Doris,

    als mein Sohn noch klein war, hat er das auch gemacht. Wenn er hingefallen ist, hat er nicht geatmet, bis er ganz weiß im Gesicht war. Das selbe Spiel, wenn ich mich auch nur einen Schritt von ihm weg bewegt habe. Das ging soweit, dass er einfach umgefallen ist, weil er keine Luft geholt hat.
    Ich habe mit der Kinderärztin darüber gesprochen und sie meinte, dass es soweit "normal" sei und ich mich nicht noch zusätzlich aufregen sollte, denn diese Nervousität der Mutter würde sich auf das Kind übertragen und würde die Sache nur noch verschlimmern.

    Der Tipp der Ärztin: Kind in den Arm nehmen, trösten, leicht hin und her wiegen, eventuell etwas summen und leicht ins Gesicht pusten.
    Es hat ein wenig gedauert, aber mit meiner eigenen Ruhe und Gelassenheit habe ich bei meinem Sohn erreicht, dass er mit solchen Situationen besser klar kommt. War vielleicht auch so ein Stück Angst, von der Mama verlassen zu sein. (Obwohl ich ihn manchmal wahrscheinlich sogar zu sehr "bemuttert" habe, wie wohl jede Mutter :-) )

    Jedenfalls hat sich das ganze "Problem" von selbst erledigt.
    Liebe Grüße,
    Luckie

    Kommentar


    • RE: kind vergisst zu atmen


      Hallo Doris,

      der Fachausdruck heißt "Affektkrampf". Ich persönlich bin ein Gegner des kalten Waschlappens und sonstiger Gewaltanwendungen, sondern finde das Ruhigbleiben sehr sinnvoll. Verbote, die das Kind sehr frustrieren gut auf ihre Notwendigkeit hin prüfen, bevor man sie leichtfertig ausspricht. Ansonsten hilft es m.E. dem Kind zu zeigen, dass einen diese Anfälle wenig beeindrucken und somit auch nicht als Erpressungsmittel taugen. Die Atmung setzt ganz von selbst wieder ein, spätestens dann, wenn sich das Bewußtsein kurz eintrübt (was auch passieren kann) und das Atemzentrum mit seiner Automatik wieder "ungestört" die Kontrolle übernimmt. Auch wenn´s manchmal spektakulär aussieht ist die Gesundheit des Kindes nicht in Gefahr.

      Alina

      Kommentar


      • RE: kind vergisst zu atmen


        hallo

        wie schon geschrieben, ist das einfachst dem kind ind gesicht zu pusten. löst den atmungseffekt aus.

        gruss zol

        Kommentar