• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Die Blutwerte sind da !!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Blutwerte sind da !!

    ZU MEINEM BEITRAG : Sohn wächst nicht !!

    Hallo.
    Die Blutwerte von meinem Sohn sind völlig in Ordnung.
    Es wurde unter anderem folgendes getestet : eisen , schilddrüse, allergien,leber , nieren usw.
    Weiß leider nicht mehr alles ( das war so viel).Alle Werte sind im Normbereich.

    Jetzt sollen wir alle 3 Monate zum Kinderarzt gehen ,zur Größen- und Gewichtskontrolle.
    Mit 6 Jahren wird dann eine Röntgenuntersuchung der Hand gemacht um zu ermitteln, wie groß er in etwa wird.
    Sollte dann festgestellt werden das er zu klein bleibt, werden in der Pupertät wohl Hormone gegegben werden.

    Hat jemand sonst noch einen Rat ? Bin für alles dankbar.

    Gruß Nicole


  • RE: Die Blutwerte sind da !!


    wurden nahrungsmittelunvertraeglichkeiten ausgeschlossen?
    wurde zoeliakie ausgeschlossen?
    alles gute!

    Kommentar


    • RE: Die Blutwerte sind da !!


      Hallo Flar 21 .

      Ja, wurde auch getestet. Allles normal .
      Deshalb weiß ich ja auch nicht weiter.
      Der Kinderarzt sagt nur, weiter beobachten.
      Haben Sie noch einen Tip?

      Gruß Nicole

      Kommentar


      • RE: Die Blutwerte sind da !!


        Hallo Nicole,

        auch wir haben ein Kind welches zu klein ist. Nach mehrern Untersuchungen wurde letztendlich als Diagnose: intrauterine Wachstumsretardierung gestellt.

        Es begann mit Blutuntersuchungen beim Kinderarzt, Röntgen der Hand in der Kinderklinik.
        Bis mir unser damalige Arzt sagte Mutter klein = Kind klein. Ich war froh!
        Als wir den Arzt wechselten meinte dieser also aufgrund der geringen Größe überweise ich den Patienten in eine Kinderklinik mit Endokrinologieabteilung. Dort wurden wieder Untersuchungen
        vorgenommen. Auch eine Nacht mußte ich mit meinem Kind dort verbringen. Dabei wurde halbstündlich Blut abgenommen um den Wert des Wachstumshormons festzustellen.

        Es stellte sich dann heraus, daß sie ihren "Rückstand" nach der Geburt mit ihrem körpereigenen Wachstumshormon nicht aufholen kann. Seit mehreren Jahren spritzen wir unsere Tochter subkutan jeden Abend. In 3 Wo haben wir wieder den obligatorischen Kontrolltermin der halbjährlich in der Klinik statfindet. Dabei wird dann nochmals geprüft ob sie in den letzten 12 Mo seitdem wir eine "Spritzpause" machen, auch ohne das zuführen des Hormons auskommt.
        Große Hoffnung haben wir nicht, da uns bereits im Frühjahr gesagt wurde,daß sie nicht mehr so gut gewachsen ist.
        Alles Gute für Sie liebe Nicole sendet Babs

        Kommentar